Wer durch Kolumbien reist und Strandstimmung erleben will, kommt an einem Abstecher in die Stadt Cartagena de Indias nicht vorbei. Diese Stadt im Nordosten Kolumbiens gilt als eine der schönsten und am besten erhaltenen Kolonialstätte in Südamerika. Außerdem sind die Strände Cartagenas weltberühmt.

Die Stadt wurde schon im Jahr 1533 gegründet und war jahrhundertelang der wichtigste Hafen der spanischen Kolonialherren. Seit 1984 gilt die Altstadt als UNESCO-Weltkulturerbe. Auch aufgrund dieses Titels ist Cartagena eines der beliebtesten Touristenziele in Kolumbien. Besonders US-Touristen fliegen gerne an die kolumbianische Karibikküste.

Im  folgenden Artikel zeige ich dir, was du in Cartagena unternehmen kannst:

Top Sehenswürdigkeiten in Cartagena

1. Relaxe auf der Stadtmauer

DIe Altstadt wird von einer mehr als 400 Jahre alten Mauer umgeben, auf der du zum Teil spazieren kannst. Am Tag ist es hier zum Gehen meist zu heiß – da solltest du sowieso am Strand liegen – aber am späten Nachmittag oder Abend kannst du hier ein Bier, einen Mojito oder eine Zigarre genießen und den Tag gemütlich ausklingen lassen. Einer der besten Orte zum Abhängen auf der Mauer ist das Cafe del Mar.

2. Bummel durch die Altstadt

Die meisten Häuser in der kolonialen Altstadt sind renoviert, was in Südamerika eher die Ausnahme ist. Teilweise fühlst du dich wie in einer europäischen Stadt, weil alles tipptopp hergerichtet ist. Schönere Häuserfassade findest du in Südamerika vermutlich nirgendwo.

Das Spazieren durch die bunten Gassen ist ein echter Genuß. Die vielen kleinen Plätze laden zum Verweilen ein. Aufgepasst: Der Platz beim Torre del Reloj ist von Touristen und einigen zwielichten Gestalten überlaufen. Schöner sind die Plätze weiter drinnen in der Altstadt – Zum Beispiel der Plaza de San Diego.

3. Erklimme den Fort San Felipe de Barajas

Der Fort San Felipe de Barajas wurde erbaut, um die Stadt vor Piratenangriffen zu schützen. Noch heute thront die Festung majestätisch über der Stadt. Von den Mauern des Forts hat man den schönsten Blick über die Stadt.

4. Fahre zu den Islas del Rosario

Leider habe ich das bei meinem Cartagena-Besuch im Jänner nicht geschafft. Die Inseln wurden mir jedoch von vielen Leuten empfohlen. Mit dem Schnellboot kannst du die Vulkaninseln innerhalb von 1 1/2 Stunden erreichen. Aufgrund des glasklaren Wassers und den Korallenriffen sind sie wohl das beliebteste Ausflugsziel in der Nähe von Cartagena.

5. Relaxe am Playa Blanca

Die Strände direkt in Cartagena sind schön, aber leider sehr überlaufen. Ständig wirst du von fliegenden Händerln belästigt, die teilweise auch sehr aggressiv vorgehen, um an ihre Kunden zu kommen. Es kann vorkommen, dass du mit Massageöl vollgespritzt wirst, weil dir eine Masseurin eine Probemassage geben will.

Etwas besser ist die Situation am Playa Blanca – dieser Strand gilt als der schönste in ganz Südamerika. Leider ist auch dieser Strand ein Touristenstrand und dementsprechend überfüllt.

Die schlimmste Uhrzeit ist von 11-15 Uhr, wenn die Tagestouristen hier sind. Wer am Strand Ruhe haben will, sollte daher eine Nacht am Strand verbringen, da man am Abend und in der Früh relativ ungestört ist.

Wo wohnen in Cartagena?

Ich wohnte in einem Airbnb-Appartement auf der Halbinsel Bocagrande. Das ist gleich neben den Stränden. Per Taxi ist die Altstadt nur 5 Minuten entfernt. Ich selbst zahlte meistens 5 – 10.000 Pesos für eine Fahrt – also weniger als einen Euro.

Das Partyviertel Cartagena liegt neben der Altstadt zwischen Calle 30 und 24. In diem Viertel ist die Stadt deutlich schäbiger, aber dafür ist hier am Abend sehr viel los.

Wer in der Nähe der Altstadt bleiben will, oder kolumbianische Partys feiern will, sollte sich ein Hostel oder Hotel in dieser Gegend suchen.

Islas del Rosario - Ben Bowes

Hat dir dieser Artikel gefallen?

Um keine Infos zu verpassen, folge mir auf Facebook, Twitter, Pinterest und Instagram. Alternativ kannst du meinen Blog auch auf Bloglovin' oder via RSS Feed abonnieren!

Möchtest du meine Reiseberichte und Fototipps direkt in deine Mailbox erhalten? Melde dich jetzt für meinen kostenlosen Newsletter an. Zusätzlich erhältst du als Dankeschön für deine Anmeldung gratis Zugriff auf das E-Book "Günstig Reisen"!

Melde dich für meinen Newsletter an und erhalte 4-6 Mal pro Jahr eine Extraportion Reiselust, spannende Fototipps und exklusive Infos zu meinen Projekten direkt in deine Mailbox.


P.S. Kein Spam, nur viel Fernweh!




Dir gefällt dieser Beitrag? Dann teile ihn doch!
Autor

Reisejunkie, Autor, Solopreneur. Mag es, ungewöhnliche Orte zu entdecken und nach seinen eigenen Regeln zu leben.

1 Kommentar

  1. Hallo Philipp,

    in wenigen Tagen geht es für uns nach Kolumbien und da darf natürlich auch ein Besuch in Cartagena nicht fehlen! Danke für deine Tipps, die wir sicherlich alle ausprobieren werden 😉

    Ich hätte noch eine Frage zu den Islas del Rosario, auch wenn du selbst nicht da warst; du schreibst von glasklarem Wasser und einem schönen Riff – sind die Inseln gut zum Schnorcheln geeignet?

    Liebe Grüße aus Panama
    Chris

Schreibe ein Kommentar