Deutschland ist eines der Länder mit der höchsten Anzahl an UNESCO Welterbestätten. Der Welterbe-Titel (Weltkulturerbe und Weltnaturerbe) wird an Stätten verliehen, die aufgrund ihrer Einzigartigkeit, Authentizität und Integrität weltbedeutend sind.

Insgesamt befinden sich 40 Welterbestätten in Deutschland. Gleichzeitig ist Deutschland auch eines der wenigen Länder, in dem der Titel einer Welterbestätte wieder aberkannt wurde. So geschehen beim Dresdner Elbtal, dessen Titel aufgrund des Baus der Waldschlößchenbrücke aberkannt wurde.

Im folgenden Artikel wollen wir dir eine kurze Liste der 5 interessantesten Welterbestätten in Deutschland vorstellen.

Unesco Welterbe in Deutschland – Unsere Top 5

Die Folgende Auswahl an Welterbe-Stätten in Deutschland, die wir als die interessantesten ansehen, ist natürlich subjektiv. Eine vollständige Auflistung der deutschen UNESCO Welterbe findest du auf www.unesco.de/kultur/welterbe/welterbe-deutschland.

Wenn du die deutschen Welterbe bereisen willst, empfehlen wir dir, diese Infografik von www.accorhotels.com anzuschauen, die dir 7 tolle Entdeckungsrouten zu den Welterben aufzeigt.

unesco-welterbe-deutschland

1. Speicherstadt und Kontorhausviertel mit dem Chilehaus in Hamburg

7071348147_784541ebab_k

Die Speicherstadt, das Kontorhausviertel und das Chilehaus in Hamburg befinden sich seit dem 5. Juli 2015 auf der Welterbe-Liste und sind somit das neuste Welterbe in Deutschland.

Die Speicherstadt gilt als weltweit größter auf Eichenpfählen gegründeter Lagerhauskomplex der Welt. Das benachbarte Kontorhausviertel beeindruckt durch die Expressionistischen Kontorhäuser aus dem frühen 20. Jahrhundert.

Es ist gekennzeichnet durch die großen Kontorhäuser im Stil des Backsteinexpressionismus des frühen 20. Jahrhundert und war das erste reine Büroviertel in Europa.

Das Chilehaus erlangte Bekanntheit als erstes Hochhaus in Hamburg und fällt vor allem aufgrund der an einen Schiffsbug erinnernden Form auf.

Mehr Infos: www.hamburg.de/weltkulturerbe

2. Wartburg

Wartburg

Die Wartburg wurde 1067 gegründet und befindet sich seit 1999 auf der UNESCO-Welterbeliste. Sie gilt als eine der wichtigsten Burganlagen im deutschen Raum. 1521 bis 1522 versteckte sich Martin Luther auf der Anlage. Später weilte auch Goethe hier.

Die heutige Anlage hat mit der historischen Burg jedoch nicht viel zu tun. Vielmehr wurde die Burg Mitte des 19. Jahrhunderts im historischen Stil neu aufgebaut.

Mehr Infos: www.wartburg-eisenach.de

3. Zeche und Kokserei Zollverein

Zeche-Zollverein

Die Zeche Zollverein in Essen war von 1851 bis 1986 als Steinkohlebergwerk in Betrieb. Eine zeitlang war sie die größte und modernste Steinkohleförderanlage der Welt.

Gemeinsam mit der nebenan befindlichen Kokserei Zollverein gehört sie seit 2001 zum UNESCO Weltkulturerbe. Begründet wurde der Titel damit, dass der Industriekomplex im Bauhausstil ein repräsentatives Beispiel für die Entwicklung der Schwerindustrie in Europa ist.

Mehr Infos: www.zollverein.de

4. Trier

trier-porta-nigra

Trier ist die älteste Stadt in Deutschland. 16 v. Chr wurde sie unter dem Namen Augusta Treverorum von den Römern gegründet. im Jahr 300 war Trier die größte Stadt nördlich der Alpen. Zum Weltkulturerbe gehören nicht nur die römischen Bauten – wie das Porta Nigra, das Amphitheater oder die Römerbrücke – sondern auch die auf den Ruinen der Römerstadt erbauten Gebäude des Mittelalters.

Mehr Infos: www.welterbe-trier.de

5. Prähistorische Pfahlbauten

Pfahlbauten

Die prähistorischen Pfahlbauten sind eigentlich kein rein deutsches Weltkulturerbe. Genau genommen wurden alle 111 Fundstellen prähistorischer Pfahlbauten in Deutschland, der Schweiz, Italien, Frankreich und Slowenien in die Liste aufgenommen.

Die Mehrzahl der Fundstellen befinden sich in der Schweiz, während aus Deutschland 18 Fundstellen in Bayern und Baden Würtenberg aufgenommen wurden.

Die Bedeutung der Pfahlbauten ergibt sich aus dem Einblick, die sie in die jungneolithischen, bronze- und eisenzeitlichen Kultur in Mitteleuropa geben.

Welche Welterbe sollte man in Deutschland unbedingt sehen?

Dieser Artikel entstand in freundlicher Kooperation mit AccorHotels.
Fotos:
Hamburg - Marcus Pink
Wartburg - Kimberly Vardeman
Zeche Zollverein - Abgeda
Trier - Spiterman
Pfahlbauten - Pixelteufel

Hat dir dieser Artikel gefallen?

12 Tipps für bessere Reisefotos E-BookUm keine Infos zu verpassen, folge mir auf Facebook, Twitter, Pinterest und Instagram. Alternativ kannst du meinen Blog auch auf Bloglovin' oder via RSS Feed abonnieren!

Möchtest du meine Reiseberichte und Fototipps direkt in deine Mailbox erhalten? Melde dich jetzt für meinen kostenlosen Newsletter an und erhalte 4-6 Mal pro Jahr eine Extraportion Reiselust, spannende Fototipps und exklusive Infos zu meinen Projekten.

Zusätzlich erhältst du als Dankeschön für deine Anmeldung gratis Zugriff auf das neue E-Book "12 Tipps für bessere Reisefotos"!




Dir gefällt dieser Beitrag? Dann teile ihn doch!
Autor

Reisejunkie, Autor, Solopreneur. Mag es, ungewöhnliche Orte zu entdecken und nach seinen eigenen Regeln zu leben.

Schreibe ein Kommentar