Die Welt war noch nie so klein und vernetzt wie heute. Bis auf einige Ausnahmen können wir jedes Land der Erde innerhalb von wenigen Stunden besuchen.

Für Reisende-Aficionados ist das natürlich klasse, doch viele Leute fühlen sich angesichts dieser grenzenlosen Reisefreiheit überfordert. In der Psychologie wird dieses Phänomen als „Paradox of choice“ bezeichnet. Je mehr Auswahlmöglichkeiten existieren, desto schwieriger fällt uns die Entscheidung für eine Option.

Soll ich jetzt nach Südamerika fahren, oder doch nach Südostasien. Thailand oder Brasilien? Bangkok oder Rio? Hinzu kommen die vielen unbekannten Reiseziele, die man selbst nicht am Radar hat, aber den jeweiligen Reisevorlieben vermutlich perfekt entsprechen würden.

Wir sehen: Ein Reiseziel auszuwählen, das gut zu den jeweiligen Neigungen passt, ist gar nicht so einfach. Manchmal ist es daher gut, jemanden zu haben, der einem bei der Auswahl behilflich ist. Ein tolles Onlinetool das in diese Richtung geht, hat vor kurzem die Reisesuchmaschine Momondo entwickelt.

Der Urlaubsort-Finder sortiert Reiseziele nach persönlichen Vorlieben, Reisezeit und Budget. Anhand der angegeben Daten errechnet das Tool aus mehr als 30 Milliarden Flugpreisen die Preise für passende Reiseziele. In Kooperation mit Momondo habe ich dieses Tool getestet und damit in 10 Schritten eine coole Reise nach Südostasien erstellt. Viel Spass mit meiner How-To-Find-Anleitung:

1.Gib deine Stimmung an

Welch Atmosphäre will ich auf meiner Reise haben? Ich entscheide mich für Gesellig, Kulturell und Insider. Die Option Ausgefallen klingt ebenfalls interessant, offen gesagt, bin ich mir jedoch nicht sicher, was damit gemeint ist.

2. Wähle deine Vorlieben

Im nächste Schritt gibt man seine Vorlieben an. Ich interessiere mich für Städte, Strände und Natur. Nichts gegen Shoppen und Feiern, aber ersteres interessiert mich nicht und zweiteres kann ich erfahrungsgemäß überall auf der Welt machen.

3. Magst du es warm oder kalt?

Ich will wieder in die Tropen und mag es heiß. Um die Auswahl an möglichen Reisezielen zu vergrößern, klicke ich jedoch auch noch die Option Warm (14-25°) an.

4. Wähle deinen Kontinent

Nun muss ich auswählen, welchen Kontinent ich bereisen will. Unentschlossene können auch mehrere oder alle Erdteile angeben. Nur die Antarktis steht nicht zur Auswahl, aber da ich vorher heiß und warm als Klima wählte, spielt das für mich keine Rolle. Nachdem ich schon acht Jahre nicht mehr dort war, entschließe ich mich schließlich zu einer Reise nach Südostasien.

5. Wann geht’s los?

Selbsterklärend. Ich entscheide mich für Mai 2015.

6. Was hoch ist dein Budget?

Da ich nach günstigen Flügen suche, zieh ich die Kostenobergrenze für den Flug bei 700 Euro.

7. Wo beginnt die Reise?

USA, Großbritannien, Russland, Deutschland und Skandinavien stehen zur Auswahl. Österreich ist leider noch nicht dabei. Daher wähle ich München als Abflugsort.

8. Wähle deinen Favoriten

Nach kurzer Ladezeit sind die Ergebnisse meiner Auswahl da. Offen gesagt, ist für mich keine Überraschungen dabei. Es werden die zur meiner Auswahl passenden Städte mit den billigsten Flugpreisen im jeweiligen Monat angezeigt.  Schlussendlich entscheide ich mich für…

9. Finde einen günstigen Flug für deinen Favoriten

…Bangkok. 570 EURO sind ein fairer Preis. Zusätzlich informiert mich der Urlaubs-Finder darüber, das Qatar Airways, Etihad Airways und Air Berlin die beliebtesten Airlines nach Bangkok sind, Juli der teuerste Monat ist, im Restaurant essen in Bangkok 78% weniger als in Berlin kostet, und dass es im Mai zu heftigen Regenfällen kommen kann. Praktische Infos, wenn man spontan ein Reiseziel bucht, das man noch nicht gut kennt.

Übrigens zeigte mir Momondo schließlich sogar einen noch billigeren Flug an. Die ursprünglichen 570 Euro werden nochmal um fast 100 Euro unterboten. Ein toller Preis wie ich finde. Bei der Suche in einem anderen Monat war der ursprünglich angezeigte Preis jedoch nicht mehr verfügbar. Stattdessen hätte ich 200 Euro mehr zahlen müssen.

Praktisch bei der Flugsuche sind die Diagramme, die den billigsten Flug des jeweiligen Tags anzeigen.

10. Finde günstige Gabelflüge

Ich will nicht nur in Thailand bleiben, sondern mehr von Südostasien sehen. Deshalb wähle ich einen Gabelflug nach Kula Lumpu, von dort nach Singapur und schlussendlich vom Stadtstaat zurück nach Bangkok. Dazu muss man in Momondo nur die Option Gabelflug auswählen. Das können die meisten anderen Flugsuchmaschinen übrigens nicht. Meiner Meinung nach ist die Gabelflugauswahl das beste Feature von Momondo. Nach der  Auswahl zeigt mir die Suchmaschine ein Angebot für die 3 Flüge in der Höhe von 295 Euro an. Ein Top-Preis!

Fazit:

Schon vor dem Testen des Urlaub-Finders plante ich eine Reise nach Thailand und Südostasien. Auch wenn ich durch das Tool nicht auf neue Ideen gebracht wurde, da ich über die Reiseziele in der Region sowieso schon sehr gut informiert war, hat sich der Einsatz des Tools ausgezahlt, da mir der Urlaubsort-Finder eine übersichtliche Aufstellung der billigsten Destinationen für den Monat Mai lieferte. Ich hätte zum Beispiel einen Flug nach Kula Lumpur gebucht, wenn dieser billiger als der Bangkok-Flug gewesen wäre. Ohne dem Urlaubsort-Finder hätte ich jedoch alle Länder in der Region einzeln abfragen müssen. So gesehen hat mir das Tool viel Zeit gespart.

Unschlagbar ist natürlich die Gabelflug-Option bei Momondo. Wer eine Rundreise mit mehreren Stops unternehmen will, oder aus einem anderen Land in die Heimat zurückfliegen will, kommt im Moment an Momondo nicht vorbei.

Wenn du noch nicht sicher weißt, wohin es gehen soll, oder du dir mehrere Destinationen in einer Region ansehen willst, kann ich dir den Urlaubsort-Finder klar empfehlen. Auch optisch ist das Tool schön gemacht und lädt zum herumspielen ein.

Hier geht’s zum Urlaubsort-Finder von Momondo.

PS: Vielen Dank an Nicolas Raymond, für die Erstellung dieser tollen Acryl-Weltkarte und vor allem für die Veröffentlichung mit einer Creative Commons Attribution 3.0 Unported License.

Hat dir dieser Artikel gefallen?

Um keine Infos zu verpassen, folge mir auf Facebook, Twitter, Pinterest und Instagram. Alternativ kannst du meinen Blog auch auf Bloglovin' oder via RSS Feed abonnieren!

Möchtest du meine Reiseberichte und Fototipps direkt in deine Mailbox erhalten? Melde dich jetzt für meinen kostenlosen Newsletter an. Zusätzlich erhältst du als Dankeschön für deine Anmeldung gratis Zugriff auf das E-Book "Günstig Reisen"!

Melde dich für meinen Newsletter an und erhalte 4-6 Mal pro Jahr eine Extraportion Reiselust, spannende Fototipps und exklusive Infos zu meinen Projekten direkt in deine Mailbox.


P.S. Kein Spam, nur viel Fernweh!




Dir gefällt dieser Beitrag? Dann teile ihn doch!
Autor

Reisejunkie, Autor, Solopreneur. Mag es, ungewöhnliche Orte zu entdecken und nach seinen eigenen Regeln zu leben.

Schreibe ein Kommentar