Prag ist eine der schönsten Städte in Europa und daher ein ideales Reiseziel für Fotoreisen. Reise-Aficionados die gerne fotografieren, kommen in dieser Stadt definitiv auf ihre Kosten.

Fakt ist, dass man in der tschechischen Hauptstadt  viele schöne Fotos schießen kann. Außergewöhnliche Aufnahmen gelingen in Prag jedoch meistens nicht. Das Problem ist, dass die Prager Sehenswürdigkeiten konservativ geschätzt mehrere Millionen Mal pro Tag fotografiert werden. Der Prager Hradschin und die Karlsbrücke gehören vermutlich zu den am meisten fotografierten Gebäuden in Europa.

An einem typischen Tag in Prag wälzt sich die Touristenmasse vom Altstädterring, über die Karlsbrücke auf den Hradschin hinauf und fotografiert alles, was ihr vors Objektiv kommt. Es gibt wohl kaum einen Fleck in der Innenstadt, der noch nie abgelichtet wurde. Dennoch ist es auch in Prag möglich Fotos abseits der 0815-Aufnahmen zu machen. Man muss nur die richtigen Fotoplätze kennen.

Falls du noch nach einer günstigen Unterkunft in Prag suchst, empfehle ich dir das Hostel One Home.

3 Geheimtipps in Prag für deine Fotoreise

Im folgenden Beitrag teile ich daher drei (geheime) Fotoplätze mit dir, die du auf deiner Fotoreise in Prag unbedingt besuchen solltest. Gerne kannst du aber auch deine Geheimplätze in Prag mit mir und den anderen Lesern per Kommentar teilen. 😉

1. Der Hügel Petřín (Laurenziberg)

Der Petřín ist ein Hügel in der Nähe der Prager Kleinseite am linken Ufer der Moldau. Der bewaldete Hügel ist auch ein sehr nettes Naherholungsgebiet. Wer sich den Aufstieg ersparen möchte, kann den Gipfel auch mit der Standseilbahn erreichen. Diese wurde schon 1891 eröffnet. Am Hügel Petřín steht der Petřínská rozhledna (Aussichtsturm Petřín). Dieser mehr als 60 Meter hohe Turm ist eine verkleinerte Version des Eiffelturms in Paris. Von hier hat man vermutlich den besten Ausblick auf Prag und Umgebung. Aber auch wenn du den Turm nicht erklimmen willst, kannst du vom Petřín gute Fotos der Prager Innenstadt machen. Am Hügel gibt es mehrere frei zugängliche sehr schöne Aussichtspunkte. Ein idealer Ort für Nachtaufnahmen während deiner Fotoreise.

Die Standseilbahn fährt von 9:00 – ca. 23:30. Es gelten die Fahrkarten der Prager Verkehrsbetriebe.

2. Vyšehrad – Die Prager Hochburg

Die Prager Burg – den Hradschin – kennt jeder Tourist, aber kaum ein Pragbesucher kommt bei der zweiten Prager Burg – der Vyšehrad – vorbei. Diese Burganlage liegt südlich der Prager Innenstadt am rechten Moldauufer. Zugegeben der Vyšehrad ist weitaus weniger spektakulär als der Hradschin. Als Ort für Fotoaufnahmen eignet sich die Anlage jedoch ausgezeichnet, da man unter anderem den Hradschin und Teile der Prager Neustadt sehr gut ablichten kann.

3. Altstädter Brückenturm der Karlsbrücke

Tausende Touristen und einige Dutzend Prager überqueren tagtäglich die weltberühmte Karlsbrücke. Die Brücke ist unter anderem durch ihre beiden gotischen Türme sehr markant. Nur die wenigsten wissen, dass man den Turm auf der Altstädter Seite auch besteigen kann – gegen ein kleines Aufstiegsgeld selbstverständlich. Am Dach des Turms befindet sich eine Aussichtsetage. Diese ist zwar sehr eng und schmal, bietet aber von allen vier Seiten eine wunderschöne Aussicht auf Prag.

Die Öffnungszeiten des Turms sind:

    • März, Oktober: 10 – 20 Uhr
    • November – Februar 10 – 18 Uhr
    • April – November 10 – 22 Uhr

Das Aufstiegsgeld für Erwachsene beträgt 90 CZK – ungefähr € 3,2. Das sollte leistbar sein. 😉

Empfohlene Prag-Touren:

Best of Prag: 5-stündige, geführte Privat-Tour

Stadtführung “Geister und Legenden” durch Prag

Prag mit dem Segway: 2-stündige Privattour

Kneipentour durch Prag mit Bierverkostung

Zweiter Weltkrieg in Prag: Historischer Stadtrundgang

Hast du schon deinen Flug nach Prag gefunden?

Hat dir dieser Artikel gefallen?

Um keine Infos zu verpassen, folge mir auf Facebook, Twitter, Pinterest und Instagram. Alternativ kannst du meinen Blog auch auf Bloglovin' oder via RSS Feed abonnieren!

Möchtest du meine Reiseberichte und Fototipps direkt in deine Mailbox erhalten? Melde dich jetzt für meinen kostenlosen Newsletter an. Zusätzlich erhältst du als Dankeschön für deine Anmeldung gratis Zugriff auf das E-Book "Günstig Reisen"!

Melde dich für meinen Newsletter an und erhalte 4-6 Mal pro Jahr eine Extraportion Reiselust, spannende Fototipps und exklusive Infos zu meinen Projekten direkt in deine Mailbox.


P.S. Kein Spam, nur viel Fernweh!



Autor

Reisejunkie, Autor, Solopreneur. Mag es, ungewöhnliche Orte zu entdecken und nach seinen eigenen Regeln zu leben.

4 Kommentare

  1. Prag steht bei meinen Städtereisezielen auch noch hoch im Kurs. Die Liste mit den Tipps ist deswegen direkt mal gespeichert.

    Viele Grüße
    Christian

  2. Prag hat noch geheimere Geheimtipps zu bieten, gerade die Stadtteile außerhalb des Zentrums entwickeln sich rasant und ehemalige Industriegebäude werden neu genutzt.

    Ich rate dazu, sich auch weniger touristische Orte anzusehen.

  3. Brettschneider Horst Antworten

    Der Vrtba-Garten auf der Kleinseite. Liegt verdeckt in einer Zufahrt in der „Karmelitska“ rechts
    vom „Malestranska namesty“ kommend. Öffnung saisonal.
    Ferner die Fläche am Metronom auf dem „Letna“.
    Nicht zu empfehlen ist der TV- Turm.

Schreibe ein Kommentar