Was das Essen angeht ist in New York alles möglich, von Fastfood bis 3 Hauben wird jeder Geschmack bedient. Dank der multikulturellen Bevölkerung gibt es kaum ein Land, das nicht kulinarisch vertreten ist. Mexikanisch, Chinesisch, Indisch etc.- in New York kann man wirklich authentisch genießen. Natürlich ist es unmöglich alles durchzuprobieren, aber wir haben während unserer Reise folgende Lokale probiert und für empfehlenswert befunden:

  • Frühstücken in New York

Im Foodcourt der Grand Central Station im Untergeschoss der berühmten Grand Central Station laden diverse Imbissstände bzw. Lokale zum Essen ein. Es gibt z.B. typisch amerikanische Gerichte im Juniors (riesen Portionen), Bagels, Gebäck und Sandwich. Verbinden lässt sich das mit einem Besuch eines der schönsten Bahnhöfe der Welt!

DSC02452
Juniors in der Grand Central Station

Falls du weiter südlich im Financial District untergebracht bist, so wie ich bei meinem Besuch im Dezember 2015, kann ich dir das Pearl Diner empfehlen. Hier bekommst du typisch amerikanisches Frühstück wie z.B. diverse Eiergerichte, Pancakes oder Waffeln sowie eine ordentliche Portion 60er Jahre Charme und typisch amerikanische Diner Atmosphäre.

  • New York Pizza

Zufälligerweise stolperten wir eines Abends über das Vezzo, ein sehr sympathisches Lokal an der Lexington Avenue, dessen Spezialität typische New Yorker Pizzen mit hauchdünnem Boden sind. Diese gibt es in zwei Größen und verschiedenen Geschmacksrichtungen, oder man kann sie komplett individuell belegen! Statt zwei kleinen Pizzen kann man eine Große teilen und mit zwei Geschmacksrichtungen belegen, kostet das Gleiche, man hat aber mehr Pizza! (und diese ist wirklich riesig und völlig ausreichend für zwei normale Personen)  Für Gesundheitsbewusste gibt es auch ein Salatangebot, der getestete Cäsars Salad war ebenfalls ausgezeichnet! Die Stimmung ist sehr nett und man kann entweder drinnen oder draußen in der Seitenstraße sitzen. Achtung für Etikettenbewusste: der Rotwein wird im Wasserglas serviert icon wink 5 Tage in New York Meine Insider Tipps

IMG_1127
Pizza bei Vezzo
  • Steakessen in New York: Benjamin’s Steakhouse

Auf Empfehlung des Hotels besuchten wir an einem weiteren Abend das Benjamin’s Steakhouse, das versteckt zwischen Park und Madison Avenue, unweit der Grand Central Station liegt. Reservierungen sind hier dringend zu empfehlen, wir hatten keine und Glück, dass wir noch einen Tisch ergattern konnten. Während der Wartezeit konnten wir an den Wänden Fotos diverser Prominenter bestaunen, die alle bereits hier eingekehrt waren.

Das Benjamins ist generell ein eher höherpreisiges Lokal, war aber die Ausgaben durchaus wert. Der Cocktail an der Bar war ausgezeichnet und mit 15 Dollar noch im Rahmen. Laut meiner Begleitung war das Steak perfekt, auf den Punkt gebraten und fein im Geschmack! Das schlägt sich mit ca. 45 $ zu Buche. Die Beilage nach Wahl kommt noch einmal auf ca. 10 $. Der Cheesecake, den wir uns zum Abschluss teilten gehörte zu den Besten, die ich je gegessen habe! Alles in allem ein sehr empfehlenswertes Lokal um sehr gutes Essen in stimmigem Ambiente zu genießen!

  • Brunchen in New York: The Cook Shop

Bei meinem Besuch im Dezember 2015 suchte ich nach einem schönen Brunch-Lokal, um meine Mutter, mit der ich unterwegs war, zu ihrem Geburtstag zum Essen einzuladen. Auf Empfehlung meines AirBnB Hosts reservierte ich im Cookshop, einem trendigen Lokal, das direkt an der berühmten Highline gelegen ist.

Das Lokal war bummvoll an diesem Sonntag, eine Reservierung ist also unbedingt von Nöten! Das Lokal selbst ist sehr freundlich eingerichtet, vor Weihnachten waren alle Fensterbänke und Regale mit unzähligen roten Weihnachtssternen dekoriert, was dem ganzen eine sehr festliche Atmosphäre verlieh. Die Bedienung war unglaublich freundlich und das Essen als auch die Getränke göttlich!

Einziger Nachteil: das Lokal ist sehr beliebt und dementsprechend sehr voll. Wer Intimität und Ungestörtheit sucht wird sich hier nicht sehr wohl fühlen, da die Tische ziemlich eng  beieinander stehen und der Lärmpegel entsprechend hoch ist.

20151206-DSC_4389a
Das Cookshop an der Highline
20151206-DSC_4387a
Huevos Rancheros im Cookshop

Lies hier mehr über unser kulinarisches Erlebnis im Cookshop!

Foodcourt im Grand Central Terminal

Internet: www.grandcentralterminal.com
Adresse: 89 E 42nd St

Pearl Diner

Internet: http://pearldinernyc.com
Adresse: 212 Pearl St

Vezzo

Internet: www.vezzothincrust.com
Adresse: 178 Lexington Ave

Benjamin Steakhouse

Internet: www.benjaminsteakhouse.com
Adresse: 52 E 41st St

Cookshop 10th Avenue

Internet: http://cookshopny.com/
Adresse: 156 10th Avenue, at 20th Street

Meine weiteren Insidertipps in New York!

Sehenswürdigkeiten in New York

Shoppen und Leben in New York

Nachtleben in New York

Die 3 besten Fotospots für Nachtaufnahmen in NYC

New York zu Weihnachten

Dyker Heights Christmas Lights

Hat dir dieser Artikel gefallen?

Um keine Infos zu verpassen, folge mir auf Facebook, Twitter, Pinterest und Instagram. Alternativ kannst du meinen Blog auch auf Bloglovin' oder via RSS Feed abonnieren!

Möchtest du meine Reiseberichte und Fototipps direkt in deine Mailbox erhalten? Melde dich jetzt für meinen kostenlosen Newsletter an. Zusätzlich erhältst du als Dankeschön für deine Anmeldung gratis Zugriff auf das E-Book "Günstig Reisen"!

Melde dich für meinen Newsletter an und erhalte 4-6 Mal pro Jahr eine Extraportion Reiselust, spannende Fototipps und exklusive Infos zu meinen Projekten direkt in deine Mailbox.


P.S. Kein Spam, nur viel Fernweh!




Dir gefällt dieser Beitrag? Dann teile ihn doch!
Autor

Hat 1 Jahr in Mexiko gelebt, ist solo durch Neuseeland & Australien gereist und war im Overlander im südlichen Afrika unterwegs. Lisa liebt Abenteuer- und Aktivreisen, spannende Herausforderungen und ist dabei immer auf der Suche nach dem perfekten Fotomotiv. Dafür schleppt sie auch gerne ihre gesamte Kameraausrüstung auf einen Berg.

Schreibe ein Kommentar