(Werbung) Barcelona zählt zu den beliebtesten Städtereise-Zielen Europas. Die verspielte Architektur Gaudís, das beeindruckende historische Stadtzentrum und die beneidenswerte Lage am Meer ziehen jährlich Millionen von Besuchern an.

Ich bin da keine Ausnahme. Auch mich verschlägt es immer wieder gerne in die quirlige katalanische Metropole, um ein paar Sonnenstrahlen zu tanken und das mediterrane Flair zu genießen. Erst im Jänner habe ich wieder vier Tage in Barcelona verbracht, um dem Winterblues in der Heimat zu entfliehen und um zusätzlich an einem Fotoprojekt teilzunehmen, mit dem Ziel, meine Fähigkeiten in der Street- und Architekturfotografie zu verbessern.

Die fotografischen Möglichkeiten in Barcelona sind nämlich auch nicht außer Acht zu lassen. Die pulsierende Metropole am Mittelmeer zählt ohne Zweifel zu den fotogensten Städten Europas und bietet sich daher perfekt für solche Workshops an!

Die Beliebtheit der Stadt hat aber nicht nur Vorteile. Eine steigende Anzahl an ausgefuchsten Trick- und Taschendieben sowie völlig überlaufene Sehenswürdigkeiten mit kilometerlangen Schlangen an den Kassen gehören zu den häufigsten Ärgernissen, mit denen Touristen während ihres Aufenthaltes in Barcelona konfrontiert werden.

Wie du dich am besten gegen Taschendiebe und Gelegenheitsgauner wappnest, haben wir dir bereits in diesem Artikel ausführlich beschrieben. Doch nicht nur zum Schutz vor Kriminellen, sondern auch für das Umgehen von Touristenmassen gibt es geeignete Mittel.

Im heutigen Artikel möchte ich dir nicht nur meine liebsten Orte in Barcelona vorstellen, sondern dir auch zeigen, wie du mit dem Barcelona City-Pass bares Geld und vor allem kostbare Nerven sparen kannst!

Dieser tolle Pass funktioniert quasi wie ein All-Inclusive Eintrittsticket in die Stadt und bietet dir, neben dem kostenlosen Zugang zum öffentlichen Nahverkehr, eine Reihe von Vorteilen und Rabatten, die dir eine unvergessliche und stressfreie Städtereise garantieren.

Barcelona Tipp #1: Besichtigung der Sagrada Familia

Die Sagrada Familia, das unvollendete Meisterwerk Gaudís, ist die bekannteste Sehenswürdigkeit der Stadt und ein weltbekanntes Wahrzeichen. Sie ist aber auch das beste Beispiel dafür, wie überlaufen Barcelona mancherorts ist. Vor allem während der Hauptsaison stehen die Besucher stundenlang in der Schlange vor der Sagrada Familia und das, aufgrund der Gegebenheiten, zumeist auch noch in der prallen Sonne.

Barcelona Tipps Sagrada Familia
Ein Besuch der Sagrada Familia mit dem Barcelona City Pass lohnt sich auf jeden Fall, denn du sparst dir das ewige Anstehen!

Der Besuch der Kathedrale lohnt sich wirklich, doch das Anstehen zehrt an den Nerven. Mit dem Barcelona City Pass sparst du dir die nervenaufreibende und zeitintensive Warterei und spazierst einfach an der Warteschlange vorbei. Und glaube mir, spätestens wenn du die Schlange mit eigenen Augen gesehen hast, wirst du realisieren, was für einen gewaltigen Vorteil dieser Pass dir bietet!

Barcelona Tipp 2#: Besuch des Parc Güell

Wer nach dem Besuch der gewaltigen Kathedrale noch immer nicht genug von Gaudís verspielter Architektur hat, sollte einen Abstecher in den Park Güell machen. Diese weitläufige Parkanlage wurde zwischen 1900 und 1914 von Gaudí gestaltet und wird nicht zu Unrecht als seine Hommage an die Natur bezeichnet. Neben zahlreichen architektonischen Meisterwerken bietet der etwas erhöht gelegene Park eine der besten Aussichten auf die Stadt.

Barcelona Tipps Parc Güell
Die Aussicht vom Parc Güell zählt zu den schönsten der Stadt

Ein Großteil des Parks ist öffentlich zugänglich- nur für die sogenannte „monumentale Zone“ ist ein Eintrittspreis zu entrichten. Da der Park sehr beliebt und der Zutritt mittels Zeitfenster geregelt ist, empfiehlt sich eine Online-Reservierung dringend.

Wer im Besitz des Barcelona City Pass ist, kann außerdem gratis das Casa Museo Gaudí, das ehemalige Wohnhaus des weltberühmten Architekten, besichtigen.

Barcelona Tipps Casa Museo Gaudí
Lisa vor dem Casa Museo Gaudí – der Eintritt ist im Barcelona City Pass inkludiert

Barcelona Tipp #3: Schlendern durch das Barri Gótic

Der Besuch des Parc Güells und der zugehörigen Museen nimmt locker einen halben Tag in Anspruch. Danach kannst du mit Bus oder U-Bahn ins Stadtzentrum zurückfahren und einen Spaziergang durch das Barri Gótic machen. Das älteste Stadtviertel Barcelonas ist geprägt von kleinen Gässchen, wunderschönen Plätzen und beeindruckenden Bauten, wie zum Beispiel der alten Kathedrale von Barcelona, welche zugleich das Zentrum des Viertels markiert.

Das Altstadtviertel überzeugt zu jeder Tageszeit mit seinem Charme, jedoch finde ich es kurz vor dem Sonnenuntergang bis zur blauen Stunde am schönsten. Die Stimmung ist zu dieser Zeit einfach magisch.

Barcelona Tipps Barri Gotic
Im Barri Gotic warten tolle Fotomotive auf dich

Wer vom Spazierengehen müde ist und trotzdem noch etwas von der Stadt sehen will, kann stattdessen den Hop-On, Hop-Off Bus nehmen und damit die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt bequem besichtigen. Es stehen drei alternative Routen mit Audio-Kommentaren in 16 verschiedenen Sprachen zur Auswahl. Die Routen decken die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt ab und du kannst jederzeit und nach Lust und Laune aus- und natürlich wieder einsteigen.

Die Fahrt mit dem Sightseeing-Bus ist bei der 3- und der 5-Tages-Variante des Barcelona City Passes bereits inkludiert, wodurch dir keine zusätzlichen Kosten entstehen.

Barcelona Tipp #4: Die Wasserspiele am Mont Juic besuchen

Am Abend empfehle ich dir einen Abstecher zum Mont Juic und dem Museu Nacional d’Art de Catalunya, sowie zum sich davor befindlichen Brunnen Font Màgica. Der Brunnen ist tagsüber eigentlich wenig spektakulär, jeden Abend verwandelt er sich jedoch auf – wie sein Name schon impliziert – fast magische Weise – in ein traumhaftes Wasserspiel. (je nach Saison zwischen 21:00 und 22:30 im Sommer und 19:00 und 20:00 im Winter)

Die Wasserspiele liegen ganz nahe dem Plaça d’Espanya, einem der zentralsten Verkehrsknotenpunkte der Stadt und lassen sich so bequem mit der U-Bahn (L1, L3) erreichen.

Apropos U-Bahn: Auch das Ticket für den öffentlichen Nahverkehr, sprich U-Bahn, Bus und Schnellbahn ist in deinem Barcelona City Pass bereits enthalten. Du kannst also einfach drauflosfahren und musst dir keine Gedanken mehr über den Ticketkauf machen, oder gar mühsam bei jeder Fahrt einen Fahrschein lösen. Sogar die Anreise vom Flughafen in die Stadt ist bereits inkludiert!

Barcelona Tipps Font Magica
Ein Besuch der Font Magica beim Mont Juic ist ein Muss!

Wer sich für Kunst interessiert sollte vor dem abendlichen Abstecher zum Brunnen auch das nahe gelegene Museu Nacional d’Art de Catalunya  besuchen. Der Eintritt in das Nationalmuseum ist im City Pass inkludiert und auch das Anstehen entfällt,  denn wie bei der Sagrada Familia profitierst du hier von einem bevorzugten Eintritt und kannst die Warteschlange hinter dir lassen.

Barcelona Tipp #5: Strandspaziergang in Barceloneta

Ein ganz besonderes Erlebnis in Barcelona ist ein Strandspaziergang im Viertel Barceloneta. Hier kannst du dem Stadtleben entfliehen und ein paar entspannte Stunden am Meer verbringen. Cafés und Restaurants laden zum Verweilen ein, oder du schnappst dir einfach ein Handtuch und legst dich an den Strand.

Wer gerne kreativ und fotografisch tätig ist, wird rund um Barceloneta viele spannende Fotomotive vorfinden. Die Aussicht von der Strandpromenade bietet tolle Möglichkeiten, um mit Langzeitbelichtungen und kreativen Effekten zu experimentieren.

Barcelona Tipps Barceloneta
Diese spektakuläre Langzeitbelichtung entstand bei einem Spaziergang in Barceloneta

Ein Sonnenuntergang am Strand ist natürlich ein Allzeitklassiker unter den begehrtesten Fotomotiven und auch in Barcelona sollte man sich dieses Erlebnis nicht entgehen lassen. Es ist ein wunderschöner Anblick, wenn die Sonne hinter Barceloneta am Horizont untergeht! Als ich dort war, hatte es kurz zuvor geregnet, was zusätzlich noch für tolle Reflexionen in den Pfützen sorgte und uns ganz besonders stimmungsvolle Bilder bescherte.

Bacelona Tipps Barceloneta
Sonnenuntergang am Strand- Barceloneta

Spezial Barcelona-Tipp #6: Aussicht und Nachtaufnahmen vom Bunker del Carmel

Das ist mein Sondertipp für alle Fotografie-Enthusiasten: Der etwas außerhalb der Stadt und abseits der Touristenpfade gelegene Bunker del Carmel bietet eine 360° Rundumsicht über Barcelona und damit die perfekten Voraussetzungen für spektakuläre Aufnahmen! Speziell bei Nacht wird dir das Panorama den Atem rauben!

DSC_5745-Pano-1

Die Anreise zu dem Aussichtspunkt, der sich auf einer ehemaligen Luftabwehranlage befindet, erfolgt am besten mit der Buslinie V17. Danach folgt noch ein kurzer Fußweg.

Der Aussichtspunkt ist vor allem bei Einheimischen sehr beliebt und der perfekte Ort, um die Touristenmassen für einen Augenblick hinter sich zu lassen.

Manchmal lohnt es sich eben abseits bekannter Pfade zu wandern, um ganz neue Facetten einer Stadt kennenzulernen.

Und auch bei den klassischen Sehenswürdigkeiten, kannst du dank „All-Inklusive-Angeboten“, wie dem Barcelona City Pass nicht nur bares Geld, sondern vor allem auch Zeit und Nerven sparen.

Anbei habe ich dir noch einmal alle Vorteile des Barcelona City Passes auf einen Blick zusammengefasst:
  • Freie Fahrt mit dem öffentlichen Nahverkehr (inkl. Flughafen)
  • Eintritt zu zahlreichen Sehenswürdigkeiten & Museen
  • Hop-on-hop-off Bustour im 3- bzw. 5 Tagesticket inkludiert
  • Bevorzugter Eintritt (= kein Anstellen) bei ausgewählten Sehenswürdigkeiten wie der Sagrada Familia
  • Weitere zusätzliche Rabatte und Ermäßigungen für Restaurants, Shoppen, Sightseeing und Rundfahrten laut Beschreibung

Mehr über den Barcelona City Pass, die Kosten und alle Leistungen erfährst du hier: https://www.turbopass.de/barcelona-city-pass


Warst du schon einmal in Barcelona? Verrate mir doch deine Tipps in den Kommentaren, ich freue mich immer über Inspiration für meine kommenden Reisen!

Disclaimer: Dieser Artikel enthält Werbung für den Barcelona City Pass von Turbopass!

Hat dir dieser Artikel gefallen?

Um keine Infos zu verpassen, folge mir auf Facebook, Twitter, Pinterest und Instagram. Alternativ kannst du meinen Blog auch auf Bloglovin' oder via RSS Feed abonnieren!

Möchtest du meine Reiseberichte und Fototipps direkt in deine Mailbox erhalten? Melde dich jetzt für meinen kostenlosen Newsletter an. Zusätzlich erhältst du als Dankeschön für deine Anmeldung gratis Zugriff auf das E-Book "Günstig Reisen"!

Melde dich für meinen Newsletter an und erhalte 4-6 Mal pro Jahr eine Extraportion Reiselust, spannende Fototipps und exklusive Infos zu meinen Projekten direkt in deine Mailbox.


P.S. Kein Spam, nur viel Fernweh!




Dir gefällt dieser Beitrag? Dann teile ihn doch!
Autor

Hat 1 Jahr in Mexiko gelebt, ist solo durch Neuseeland & Australien gereist und war im Overlander im südlichen Afrika unterwegs. Lisa liebt Abenteuer- und Aktivreisen, spannende Herausforderungen und ist dabei immer auf der Suche nach dem perfekten Fotomotiv. Dafür schleppt sie auch gerne ihre gesamte Kameraausrüstung auf einen Berg.

Schreibe ein Kommentar