Im September geht es für Lisa erneut nach Afrika. Nachdem sie vergangenes Jahr auf ihrer Reise nach Südafrika mit dem „Afrika Virus“ angesteckt wurde, geht es auf ihrer nächsten Reise nach Namibia und Botswana. Mit beiden Ländern und auch der richtigen Reisevorbereitung werden wir uns in den kommenden Wochen noch intensiv beschäftigen, nun wollen wir dir in folgendem Artikel aber erstmal eine Vorschau auf die Highlights von Namibia geben und dir unsere Beweggründe nennen, warum wir uns diesmal unter anderem für dieses Land als Reiseziel entschieden haben.

Das vielseitige Land Namibia ist genau das Richtige für diejenigen, die eine Alternative zu dem stark frequentierten Südafrika suchen oder etwas entdecken wollen. Auf einer individuellen Safari-Reise durch Namibia kannst du die abwechslungsreiche Schönheit Afrikas kennen lernen.

1. Die vielseitige Tierwelt von Namibia – Etosha Nationalpark

namibia_safari_etosha
Safari im Etosha Nationalpark

Eines der schönsten Erlebnisse unserer Südafrikarundreise 2015 war die Safari im Krüger Nationalpark. Kaum ein anderes Erlebnis hatte mich so tief beeindruckt und berührt, wie die Tiere Afrikas in ihrer natürlichen Umgebung zu beobachten. Und eines war mir sofort klar: ich wollte mehr. Mehr Tiere, mehr Natur, einfach mehr Afrika. Logisch, dass eine Safari im Etosha-Nationalpark ganz oben auf meiner „To-Do-List“ für Namibia stand.

Der Etosha National Park gilt als einer der schönsten Orte der Welt um Wildtiere zu beobachten. Der Park wurde im Jahr 1907 zu einem National Park erklärt und speziell für Besucher, die auf einer Selbstfahrer Rundreise durch Namibia sind, ausgelegt. Etosha bedeutet „Schöner weißer Platz“ – aus gutem Grund.

Ein großer Teil des Parks besteht aus einer Salztonebene, welche rund vor 1000 Millionen Jahren entstanden ist. Die Etosha Pfanne bedeckt etwa 25 % des National Parks. Ein paar Tage im Jahr verwandelt sich ein Teil des Parks, in einen großen Teich wo es nur so von Flamingos und weißen Pelikanen wimmelt. Doch nicht nur diese Tiere kann man auf einer Safari durch den Etosha National Park sehen. Rund 114 weitere Säugetierarten, 340 Vogelarten und 16 Reptilienarten haben hier Ihre Heimat. Mit etwas Geduld kann man Löwen, Elefanten und Antilopen hautnah erleben. Vor allem da die Löwen in Südafrika ausgelassen haben, hoffe ich hier auf etwas mehr Glück!

2. Die höchsten Dünen der Welt – Sossusvlei

namibia_reise_sossusvlei
Sossusvlei

Das Sossusvlei befindet sich in dem größten Naturschutzgebiet Afrikas, im Namib – Naukluft National Park. Es handelt sich um eine große Salzpfanne. Sossusvlei zeichnet sich durch die großen roten Dünen aus, welche bis zu 400 Meter Höhe erreichen können. Für Liebhaber der Fotografie ist das Sossusvlei also das perfekte Motiv. Um Sossusvlei herum befinden sich beeindruckende Attraktionen, wie der Sesriem Canyon oder die Düne 45. Auf einer Individualreise durch Namibia sollte man diese Sehenswürdigkeiten nicht verpassen.

Die beste Zeit um Sossusvlei zu besichtigen, ist entweder zeitnah des Sonnenuntergangs oder Sonnenaufgangs. Außerdem sollte man auf einer Reise durch Namibia Big Mama erklimmen. Ein Schritt vor, zwei zurück, der Aufstieg auf die Düne ist anstrengend und verlangt Besuchern einiges ab, doch der Ausblick entschädigt für alle Mühen. Die Düne ermöglicht dir einen fantastischen Blick auf Nara Vlei, eine etwas weniger besuchte Salz – Ton – Pfanne. Im Allgemeinen könnte man denken, dass nichts in der Namib Wüste überleben kann, da die Temperaturen auf über 40 Grad steigen können und es kein Wasser gibt. Doch ob man es glaubt oder nicht, unter dem Sand existieren auch unter diesen lebensfeindlichen Umständen Lebewesen. Es gibt rund 200 verschiedene Arten, die in der Namib Wüste leben.

3. Am Rande der Namib Wüste – Swakopmund

Die Regionalhauptstadt von Erongo liegt direkt am Atlantik. Sie zeichnet sich durch die Architektur der Kolonialzeit aus. Bezaubernde Fachwerkhäuser tummeln sich an der Strandpromenade und zahlreiche Boutiquen und Läden laden zum Shoppen ein. Swakopmund erfreute sich die letzten Jahre an immer mehr Beliebtheit, und das aus gutem Grund. Denn die Stadt bietet nicht nur ein echtes Urlaubsgefühl, sondern auch eine Reihe von Aktivitäten für Groß und Klein. Adrenalin Junkies können auf einer Gruppenreise durch Namibia Quad fahren, Sandboarden oder auch dem Schlangen Park einen Besuch abstatten. Wer in seinen Namibia Urlaub entspannter gestalten möchte, kann in den zahlreichen gemütlichen Cafés und Restaurants einkehren und süße Köstlichkeiten genießen oder das Museum von Swakopmund besuchen. Eine weitere Attraktion in Swakopmund ist das National Marine Aquarium. Hier bekommst du einen guten Einblick in die Unterwasserwelt des Atlantischen Ozeans. Besonders beeindruckend ist der große Tunnel, welcher sich durch das Aquarium zieht und Besuchern einen sensationellen Blick auf die Tiere ermöglicht.

4. Die Hauptstadt von Namibia – Windhoek

Zentral Windhoek ist eine überraschend moderne und saubere Stadt. Die Stadt ist nicht besonders groß und es herrscht eine angenehme Atmosphäre. Für Kulturell Interessierte gibt es in Windhoek, das National Museum of Namibia. Es befindet sich seit 1890 im Zentrum von Namibia. Dort können Besucher auf Bildschirmen Felsbildkunst, sowie die Geschichte der Freiheitskämpfe bewundern. Wer einen Namibia Urlaub im April plant, der wird sich oftmals sehr heimisch fühlen. Denn in diesem Monat findet der Karneval in Windhoek statt. Der Karneval in Windhoek besteht aus einer Reihe von Festen und Bällen. Doch auch im Oktober kann man auf einer Individualreise durch Namibia, der deutschen Kultur sehr nah sein. Drei mal dürft ihr raten? Richtig, denn dann findet das Oktoberfest in Windhoek statt. Genau das Richtige also für Bierliebhaber.

Ich werde meine Rundreise in Windhoek antreten und bin auf diese interessante Mischung von deutschen Kulturrelikten und afrikanischen Traditionen jedenfalls schon besonders gespannt.

5. Ein Schatz in der Wüste – Schloss Duwisib

namibia_rundreise_duwisib
Duwisib

In einem kleinen Tal am Rande der Namib Wüste, befindet sich das Schloss Duwisib. Das Schloss wird oftmals als Stop zwischen Sossusvlei und den Naukluft Mountains angefahren. Es wurde im Jahr 1909 von dem Baron Captain Heinrich Von Wolf erbaut. Der Baron ließ das Schloss von einem Architekten bauen, der dafür sorgte, dass die Platzierung der Fenster den Sonneneinschein optimierte und der Komfort besonders hochwertig war. Steinwände und hohe Decken sollten dafür sorgen, dass es im Sommer nicht zu heiß wird. Viele der für den Schlossbau verwendeten Materialien wurden extra aus Deutschland importiert. Der Baron starb im ersten Weltkrieg, woraufhin seine Frau das Schloss an eine Schwedische Familie verkaufte.

Eine Legende besagt, dass die Pferde des Barons in die Namib Wüste flohen und Grund für die Namibischen Wüstenpferde sind. Diese leben heute ebenfalls am Rande der Namib Wüste, doch die Population der Pferde verringert sich mit jedem Jahr, da eine anhaltende Dürre in der Wüste herrscht. Es gibt aktuell noch etwa 160 Tiere, die mit ein bisschen Glück in der Nähe von Garub von einem Unterstand aus beobachtet werden können.

Wie du siehst ist Namibia ein besonders abwechslungsreiches Reiseziel. Es bietet nicht nur eine artenreiche Tierwelt und atemberaubende Landschaften sondern überzeugt auch mit Kultur und der besonders interessanten Mischung aus afrikanischem Lebensstil und deutschen Traditionen.

Was du bei der Reiseplanung und-vorbereitung für Namibia beachten musst und wie unsere Route genau aussieht werden wir die in den kommenden Wochen verraten. Genauso wird es einen Ausblick auf Botswana geben, das zweite Reiseziel, das wir im Zuge dieser Afrikareise besuchen werden.


Warst du schon einmal in Namibia und hast du einen besonderen Tipp für uns? Wir freuen uns immer über Kommentare und Anregungen!

Hat dir dieser Artikel gefallen?

Um keine Infos zu verpassen, folge mir auf Facebook, Twitter, Pinterest und Instagram. Alternativ kannst du meinen Blog auch auf Bloglovin' oder via RSS Feed abonnieren!

Möchtest du meine Reiseberichte und Fototipps direkt in deine Mailbox erhalten? Melde dich jetzt für meinen kostenlosen Newsletter an. Zusätzlich erhältst du als Dankeschön für deine Anmeldung gratis Zugriff auf das E-Book "Günstig Reisen"!

Melde dich für meinen Newsletter an und erhalte 4-6 Mal pro Jahr eine Extraportion Reiselust, spannende Fototipps und exklusive Infos zu meinen Projekten direkt in deine Mailbox.


P.S. Kein Spam, nur viel Fernweh!



Autor

Reisejunkie, Autor, Solopreneur. Mag es, ungewöhnliche Orte zu entdecken und nach seinen eigenen Regeln zu leben.

Schreibe ein Kommentar