(Pressereise) Eigentlich hätte ich nicht gedacht, dass ich im verrückten Corona-Jahr 2020 noch einmal das Meer sehen würde. Und so war ich geistig bereits sehr auf Urlaub in Österreich mit  Bergen und Seen anstatt Strand und Palmen eingestellt, als mich zu Beginn des Sommers die Einladung nach Zypern erreichte. Ob ich nicht Lust hätte, eine Woche im Constantinou Bros Asimina Suites Hotel bei Paphos zu verbringen und ein paar Fotos für das Hotel zu schießen.

Die Sonneninsel Zypern stand schon lange auf meiner Bucket-Liste, auch, weil einige Freunde in den letzten Jahren nach Zypern ausgewandert waren, um sich dort ein neues Leben aufzubauen. Die Aussicht auf eine Woche Strand und Sonnenschein mit der Option auf ein Wiedersehen mit alten Bekannten war ziemlich verlockend. Trotzdem war ich skeptisch. Kann man in Zeiten von Corona eigentlich guten Gewissens wieder fliegen? Und wie hoch war das Risiko, dass sich die Reisewarnungen während unseres Aufenthaltes wieder verschärfen und wir am Ende auf Zypern stranden würden?

Ich machte die Entscheidung schlussendlich davon abhängig, ob es im gewünschten Zeitraum überhaupt eine passende Flugverbindung geben würde. Wien zählt ja selbst in normalen Reisejahren nicht unbedingt zu den größten Hubs in Europa, dementsprechend überschaubar ist das Angebot an Flügen aktuell während der Krise.

Überraschenderweise fand ich bei meiner Suche mit Momondo* sogar einen Direktflug von Wien nach Paphos und so stand unserem spontanen Abstecher nach Zypern eigentlich nichts mehr im Wege. Wobei ich an dieser Stelle zugeben muss, dass ich noch nie in meiner Reisekarriere so nervös war und bis zur letzten Minute zitterte, ob der Flug auch tatsächlich durchgeführt werden würde.

Richtig Vorfreude auf unseren Aufenthalt auf Zypern kam erst auf, als das Flugzeug endlich die Reiseflughöhe erreicht hatte. Und diese Vorfreude war berechtigt, wie sich schon bald nach unserer Ankunft im luxuriösen Asimina Suites Hotel zeigen würde.

Eine Woche im Asimina Suites Hotel in Paphos, Zypern

Asimina Suites Hotel Anlage
Blick auf das Asimina Suites Hotel mit Liegewiese, Pool und hauseigenem Sandstrand

Um es gleich vorweg zu sagen, wir testen selten Hotels, da wir uns eher zu den abenteuerlustigen Reisenden zählen, die gerne unterwegs sind und die Zimmer nur zum Schlafen nutzen. Es muss schon einiges passen, damit wir eine reine Hoteleinladung annehmen. Wie im Fall des Asimina Suites Hotels auf Zypern, das wirklich alle Stücke spielt . Außerdem war schon alleine die Aussicht auf eine entspannte Woche am Meer, nach dem von Existenzängsten geprägten Corona-Wahnsinn, einfach verlockend.

Mit insgesamt 111 Zimmern und Suiten ist das Asimina Suites Hotel in Paphos, das zur Constantinou Bros Gruppe gehört, ein verhältnismäßig kleines Hotel, was sich auch in der sehr familiären uns heimeligen Atmosphäre bemerkbar macht. Das Hotel richtet sich ausschließlich an Erwachsene („Adults-Only“), sprich kinderlose Ehepaare, Eltern, die sich eine Auszeit gönnen wollen, oder ruhesuchende Senioren. Auch anspruchsvolle Alleinreisende fühlen sich in dem wunderschönen Ambiente mit unzähligen Möglichkeiten zum Entspannen und Genießen ganz sicher nicht unwohl.

Asimina Suites Hotel Paphos Pool Nacht
Blick über den Pool auf das Hotel bei Nacht

Das Servicepersonal ist diskret, aber dabei aufmerksam und stets bemüht den Gästen jeden Wunsch von den Augen abzulesen und Ihnen das Gefühl zu geben, Teil einer großen Familie zu sein. Auch wenn das Hotel eine „Alles Inklusive“ Option anbietet, ist es hinsichtlich Atmosphäre und Wohlfühlfaktor auf keinen Fall mit den eintönigen Hotelburgen einschlägiger Ketten zu vergleichen.

Charmante Aufmerksamkeiten, wie der VIP-Check-in mit Champagner und Brötchen in der Lounge oder die kostenlose Flasche Hauswein zur Begrüßung am Zimmer runden das umfassende Angebot ab.

Die Zimmer im Asimina Suites Hotel Paphos

Asimina Suites Hotel Paphos Suite Wohnbereich
Wohnbereich der Suite mit Blick auf den Balkon

Wie bereits erwähnt verfügt das Hotel über insgesamt 111 Zimmer. Der Großteil davon sind Suiten mit getrenntem Schlafraum und großzügigem Balkon. Wer mehr Wohnraum braucht, kann eine Superior Suite mieten. Außerdem gibt es eine Handvoll Junior Suiten, die kleiner und etwas günstiger sind. Für besonders anspruchsvolle und ruhesuchende Gäste stehen auch 12 Executive Suiten mit Privatpool zur Verfügung.

Statt auf pompösen Luxus setzt das Hotel auf schlichtes, aber hochwertiges Design und edle Materialen. Mir persönlich gefällt dieses Understatement gut, wer Kitsch und Opulenz liebt, wird hier aber vermutlich nicht sehr glücklich werden.

Die Zimmer sind wahlweise nur mit Frühstück, mit klassischer Halb- oder Vollpension oder auch mit „Deluxe-Paket“ buchbar, was einem „Alles Inklusive“ Arrangement entspricht. Dieses beinhaltet auch (fast) alle Getränke und eine kostenlose Minibar.

  • Suite mit Meerblick

Wir kamen in einer wunderschönen Suite mit Meerblick im 4. Stock unter und hätten dieses Zimmer unter gar keinen Umständen getauscht. Auch nicht mit der luxuriösen Executive Suite, die ich dir im nächsten Absatz vorstellen werde.

Wie bereits erwähnt ist das Design eher schlicht und zurückhaltend. Dafür überzeugen die Zimmer mit ihrer Größe, Sauberkeit und vielen überlegten Details. Erwähnenswert sind die USB-Ladestationen beim Bett, die fast lautlose Klimaanlage sowie die hochwertige Auswahl an Toilettenartikel, die sich jeden Tag auf magische Weise wieder auffüllt. Sehr genial fand ich auch das Bett und die Matratze. Ich bin was das angeht ja sehr empfindlich, aber so himmlisch wie in der kuscheligen Bettwäsche auf Zypern habe ich schon sehr lange nicht mehr geschlafen.

Ein absoluter Pluspunkt ist auch der riesige Balkon, den man sowohl vom Wohnzimmer als auch vom Schlafzimmer betreten kann. Wir haben ihn gerne genutzt, um abends bei einem Glas Wein dem Meeresrauschen zu lauschen.

  • Executive Suite mit privatem Pool & Jacuzzi

Zu toppen sind die großzügigen Suiten nur noch mit einer der 12 Executive Suiten. Diese haben mehr oder weniger die gleiche Raumaufteilung, verfügen aber zusätzlich über einen privaten Pool mit Jacuzzi sowie einen eigenen Gartenzugang mit Liegebereich. Was mir persönlich nicht so gut gefällt ist, dass sich diese Suiten – baubedingt – alle im Erdgeschoss befinden. Der Meerblick ist somit deutlich eingeschränkter als aus dem 4. Stock.

Ich gehe in einem Strandhotel auch lieber ins Meer als in den Pool und habe kein Problem damit, die Liegewiese mit anderen Gästen zu teilen. Für ruhesuchende Gäste mit Wunsch nach Privatsphäre hingegen sind die Suiten ideal. In Verbindung mit Zimmerservice kann man hier theoretisch eine ganze Woche verbringen, ohne auch nur einmal einen Fuß aus der Suite setzen zu müssen. Kein Wunder, dass hier auch schon der eine oder andere internationale Promi entspannte, wie uns der Hotelmanager stolz verriet.

Restaurants & Verpflegung

Neben den großzügigen Zimmern und der gepflegten Anlage überzeugt das Asimina Suites Hotel in Paphos auch mit einer Küche auf extrem hohem Niveau. Zwar waren einige Restaurants auf Grund der geringen Auslastung nicht in Betrieb, das hatte aber keine Auswirkungen auf unser kulinarisches Erlebnis. Ganz im Gegenteil, so gut und ausgiebig wie auf Zypern haben wir selten gegessen.

Frühstück im Estia Restaurant

Die Völlerei ging täglich schon beim ausgiebigen Frühstücksbuffet los. Trotz gefühlt vielleicht 10 Gästen im Haus, erwartete uns jeden Morgen ein Frühstücksangebot von schier unendlichem Ausmaß. In meinen Story-Highlights auf Instagram findest du ein kurzes Zeitraffervideo meiner Runde durch das Buffet, um die Dimensionen zu veranschaulichen.

Neben einer riesigen Auswahl an Früchten, Müslis, Anti-Pasti, Käse– und Wurstplatten erwarten dich beim Frühstück eine Station mit warmen Speisen sowie eine „Show-Cooking-Ecke“ wo du beispielsweise Omlettes oder Waffeln nach deinen Wünschen ordern kannst. Auch glutenfreie und vegane Produkte konnte ich entdecken.

Dazu kannst du Kaffee oder Tee soviel du möchtest und in allen möglichen Variationen, aber auch frisch gepressten Orangensaft oder Prosecco bestellen.

Mittag- & Abendessen im Kymata Restaurant

Das Kymata Restaurant am Strand ist normalerweise das A la Carte Restaurant des Hotels und kann separat reserviert werden. Gäste mit Halb- oder Vollpension zahlen keinen Aufpreis. Da es aktuell auf Grund von Corona kein Abendbuffet gibt, wird das Dinner ausschließlich im Kymata Restaurant serviert.  Und ich könnte mir wahrlich schlimmeres vorstellen, als das Abendessen täglich mit Blick in den Sonnenuntergang einzunehmen.

Anstelle des Buffets bestellt man einfach von der Karte was man möchte, alternativ gibt es täglich ein Chef-Special. Das Abendessen beinhaltet 3 Gänge, bestehend aus Vorspeise/Suppe, Hauptspeise und Dessert. Hervorzuheben ist, dass für mich als Vegetarierin täglich extra gekocht wurde, um mir mehr Auswahl zu bieten. Generell ist das Essen im Kymata Restaurant sehr mediterran geprägt, sprich Fisch in allen Variationen und leichte Pastagerichte.

Die riesigen Frühstückbuffets jeden Morgen ließen erahnen, wie üppig und ausladend sich die abendlichen Themenbuffets normalerweise präsentieren würden. Ich muss an dieser Stelle aber betonen, dass die hohe Qualität der Küche im Kymata Restaurant mich dieses Erlebnis nicht missen ließ.

Wer das „Deluxe-Paket“ gebucht hat und trotz des üppigen Frühstücks und mehrgängigen Dinners noch Kapazitäten hat, kann auch zu Mittag in dem Strandrestaurant einkehren oder nachmittags für Snacks und Getränke vorbeischauen. Ob man dieses Komplettpaket allerdings wirklich braucht ist eine andere Frage. Meiner Meinung nach lohnt es sich nur, wenn man wirklich viel essen kann und im Laufe des Tages sehr viele alkoholische Getränke konsumiert.

Bars & Abendunterhaltung im Asimina Suites Hotel auf Zypern

Asimina Suites Hotel Paphos Bars
Den Abend lässt man mit einem Cocktail an der Bar ausklingen

Wie es sich für ein Luxushotel gehört verfügt das Asimina Suites Hotel auch über hauseigene Bars, wo man den Abend bei einem Cocktail ausklingen lassen kann. Auf Grund der aktuellen Situation und der geringen Anzahl an Gästen im Haus war in den Bars natürlich nicht viel los. Genauer gesagt herrschte gähnende Leere, sowohl in der gemütlichen Lounge Bar als auch in der edlen VIP-Bar, wo es normalerweise Musik und Abendunterhaltung  für die Gäste gibt.

Es ist für mich daher unmöglich, die Atmosphäre der Bars objektiv zu bewerten. Der Cocktail, den wir für unsere Fotosession bestellten, war allerdings vorzüglich!

Elixir SPA

Elixir Spa Asimina Suites Hotel
Die Massage im Elixir-Spa war hervorragend

Auch ein SPA mit Wellnessbereich darf in einem hochpreisigen Hotel natürlich nicht fehlen. Auf Grund von Corona war auch das Spa-Angebot deutlich reduziert, lockte aber dafür mit wirklich fairen Preisen. 45 € für eine einstündige Ganzkörpermassage in einem solch luxuriösen Ambiente ist ein wirklich gutes Angebot. In Wien hätte ich vermutlich das Doppelte zahlen müssen.

Wie alle Mitarbeiter war auch die Dame im SPA bestens geschult, höflich und wirklich gut in dem was sie tat. Ich habe selten zuvor so eine hervorragende Massage bekommen und genoss jede Sekunde. Die Masseurin löste mit geschickten Handgriffen meine, durch die viele Büroarbeit, verspannte Rücken- und Nackenmuskulatur und gab mir gute Tipps, um die Wirkung der Massage bestmöglich zu erhalten. Das gemütliche Ambiente mit Kerzenschein und gedimmten Licht vervollständigte mein großartiges Wellnesserlebnis.

Elixir Spa Ruhebereich
Der Ruhebereich des Elixir-SPAS im Asimina Suites Hotel in Paphos

Neben Massagen werden im SPA auch diverse Aromatherapien und Körperbehandlungen angeboten. Diese kann man alleine oder mit seinem Partner genießen. Auch ein Friseursalon, Saunen und ein Dampfbad stehen zur Verfügung. Nach der Behandlung lässt sich im geschmackvoll dekorierten Ruhebereich herrlich entspannen.

Fitnessstudio

Direkt neben dem SPA- und Wellnessbereich mit direktem Blick auf den Pool und in den Garten befindet sich ein kleines, aber feines Fitnessstudio. Dieses ist mit modernen Geräten ausgestattet und bietet die perfekten Voraussetzungen, um sich das viele gute Essen wieder abzutrainieren. Dank Klimaanlage lässt es sich sogar bei größter Hitze gut aushalten.

Im Gegensatz zu vielen anderen Hotels ist der Fitnessbereich nur für Hotelgäste und nicht für externe Mitglieder zugänglich, was für ein Höchstmaß an Privatsphäre sorgt. Wegen der Corona-Regeln ist aktuell natürlich nur jedes zweite Gerät verfügbar, was aber auf Grund der derzeit überschaubaren Gästezahl kein Problem darstellt.

Pool

Asimina Suites Hotel Pool
Der großzügige Pool liegt mitten in der von Palmen gesäumten Gartenanlage

Ich frage mich zwar immer, wer bei Sandstrand und Meerzugang einen Pool benötigt, aber offensichtlich ist eine großzügige Poollandschaft ein Muss im Luxussegment. Im Asimina Suites Hotel gibt es sogar zwei Süßwasserpools, die miteinander verbunden sind. Eine kleine Brücke sorgt für die optische Trennung der beiden Bereiche.

Der Pool liegt mitten im gepflegten, von Palmen gesäumten Garten und bietet einen unverbauten Blick auf den Strand und das Meer. Rundherum befinden sich zahlreiche Liegen, so dass auch bei voller Belegung jeder Gast einen Ruheplatz findet.

Für die Wintermonate gibt es zusätzlich einen beheizten Indoorpool, den wir allerdings nicht getestet haben. In der Sommersaison spielt sich natürlich alles draußen ab. Und ganz ehrlich: Wer möchte schon drinnen auf Fließen starren, wenn man draußen Sonne, Strand und Meerblick genießen kann?

Strand & Meerzugang

Womit wir schon beim Thema wären. Das Asimina Suites Hotel in Paphos verfügt nämlich über einen eigenen Strandbereich. Wohlgemerkt ein Sandstrand und nicht der für die Insel Zypern oft typische Kies- bzw. Steinstrand. Direkt am Sandstrand befinden sich auch mehrere kleine Hütten mit jeweils zwei Strandliegen. Diese sogenannten „Cabanas“ stehen exklusiv für die Gäste der Executive Suiten zur Verfügung und garantieren ein besonders exklusives Stranderlebnis sowie ein Höchstmaß an Privatsphäre.

Das Meer vor der Hotelanlage ist relativ ruhig, da die Bucht durch künstlich angelegte Dämme geschützt wird. Für noch mehr Sicherheit sorgt ein Rettungsschwimmer, der während unseres Aufenthaltes täglich vor Ort war. Außerdem sind die Bedingungen ausgeflaggt. Die rot-gelbe Flagge signalisiert, dass der Strand von einem Rettungsschwimmer überwacht wird und Baden damit gefahrlos möglich ist. Ist kein Rettungsschwimmer vor Ort, aber die Gegebenheiten gut, weht eine gelbe Flagge. Vorsicht ist bei einer roten Flagge angebracht, denn diese signalisiert, dass die Bedingungen nicht zum Schwimmen geeignet sind!

Zypern Meer Wasserqualität
Die Wasserqualität auf Zypern ist sehr hoch

Ganz besonders hervorzuheben ist schlussendlich noch die Wasserqualität. Laut einer im Juni veröffentlichten Studie der EU verfügt Zypern über die höchste Wasserqualität in Europa. Mehr als 99% der Badebereiche auf der Sonneninsel haben ausgezeichnete Qualität und das sieht man ihnen auch an. Das glasklare Wasser schimmert in den schönsten Türkistönen und versprüht fast ein bisschen Karibikflair.

Service & Gästebetreuung

Asimina Suites Hotel Executive Suite Begrüßung
In der Executive Suite warten eine Flasche Champagner & ein Früchteteller

Besonders hervorzuheben ist das hohe Serviceniveau im Haus. Von der Empfangsdame bis zum Chefkellner ist es offensichtlich allen Mitarbeitern das größte Anliegen, den Gästen möglichst alle Wünsche von den Augen abzulesen. Ich habe mich selten so gut umsorgt und betreut gefühlt, wie während meiner Woche auf Zypern.

Der VIP-Check-in mit Champagner und Brötchen ist die perfekte Einstimmung auf den Aufenthalt. Spät angereiste Gäste dürfen sich außerdem auf eine kalte Platte mit erlesenen Köstlichkeiten freuen. Dazu gibt es für alle Gäste eine Flasche Hauswein am Zimmer, die man am besten am Balkon mit Meerblick genießt.

Asimina Suites Hotel Paphos Zxpern Essen
Kalte Platte zur Begrüßung am ersten Abend

Auffallend ist die große Aufmerksamkeit, die den Gästen entgegengebracht wird. Schon am zweiten Tag wusste das Personal welchen Kaffee ich gerne zum Frühstück hätte und dass wir lieber Sprudelwasser statt stilles Wasser zum Abendessen tranken. Für mich als Vegetarierin wurde zudem täglich extra gekocht, um mir eine größere Auswahl bieten zu können.

Die Zimmer wurden jeden Tag auf fast magische Weise auf Vordermann gebracht. Sogar am Tag unserer Abreise – wir hatten einen Late-Checkout– wurde das Zimmer komplett gereinigt und die Betten gemacht.

Es versteht sich auch von selbst, dass die klassischen Concierge-Services, wie Mietwagenbuchung, Ausdruck von Unterlagen usw., stets mit einem Lächeln und rasch und unaufgeregt erledigt wurden.

Wie hat es der Hotelmanager treffend formuliert? Es ist den Eigentümern ein persönliches Anliegen, dass sich die Gäste gut umsorgt und wie Teil einer großen Familie fühlen. Und genau dieser Gedanke wird trotz der Größe des Hauses wirklich gelebt. Im Asimina Suites Hotel fühlt man sich nicht einfach wie ein Gast von vielen, sondern wie ein wirklich guter Freund des Hauses!

Ausflugsziele in und um Paphos, Zypern

Trotz der Annehmlichkeiten, die das Hotel bietet, sollte man unbedingt auch den einen oder anderen Ausflug in die Umgebung unternehmen. Zypern ist auf Grund seiner bewegten Geschichte ein äußerst vielseitiges Reiseziel, das viel mehr bietet als nur Strand und Sonne. Die Anzahl an historischen Ausgrabungsstätten ist hoch und viele von Ihnen wurden in die Liste des UNESCO Weltkulturerbes aufgenommen.

Die schönsten Strände in und um Paphos

Geroskipou Beach Zypern
Dieses Bild wurde am Geroskipou Beach unweit des Hotels aufgenommen

Wie bereits erwähnt verfügt das Asimina Suites Hotel über einen eigenen Sandstrand. Trotzdem lohnt es sich, auch die Strände in der näheren Umgebung unter die Lupe zu nehmen. Die Benutzung der öffentlichen Strände ist kostenlos, allerdings wird für Strandliegen und Sonnenschirm eine kleine Gebühr eingehoben. Diese liegt bei ca. 7,50 € pro Bett und Tag.

Gleich um die Ecke des Hotels befindet sich der Geroskipou Beach, der zwar nicht unbedingt der schönste Strand der Insel ist, aber dafür einiges an Infrastruktur bietet. Beachbars, Bootsverleih und eine Open-Air-Disko findest du hier. Außerdem ist es eine gute Location, um mit Schildkröten zu schnorcheln. Mit ein wenig Geduld lassen sich die Meeresbewohner hier aus nächster Nähe beobachten.

Am Weg nach Paphos Stadt über die Strandpromenade kommt man am Sodap Beach vorbei. Es handelt sich dabei um einen der beliebtesten öffentlichen Strände rund um Paphos, dementsprechend gut ausgebaut ist die Infrastruktur. Es gibt einen Rettungsschwimmer, Umkleidekabinen und einen Verleih von Strandliegen. Der Strand besteht größtenteils aus Sand und wird von Wellenbrechern vor der starken Brandung geschützt.

Wer Sandstrand und intensiv türkis-blaues Wasser sucht, wird am Coral Bay Beach bzw. dem benachbarten Potima Beach fündig. Die Farben des Meeres erinnern hier tatsächlich ein bisschen an die Karibik. Allerdings gibt es hier keine Dämme, so dass der Wellengang sehr stark sein kann. Außerdem braucht man ein Auto, denn die beiden Strände liegen ein gutes Stück außerhalb der Stadt.

Sehenswürdigkeiten in Paphos und Umgebung

Zypern Sehenswürdigkeiten Aphrodite's Rock
Luftaufnahme von Aphrodite’s Geburtsort (Aphrodite’s Rock)

Paphos ist generell keine reine Badedestination. Die schönsten Strände Zyperns findet man auch eher im südöstlichen Teil rund um Ayia Napa als in der Gegend rund um Paphos. Dafür überzeugt dieser Teil der Insel mit seiner reichen Kulturgeschichte und den vielen historischen Ausgrabungsstätten. Naturfreunde kommen auf der wilden und größtenteils unberührten Akamas Halbinsel voll auf ihre Kosten.

Zu den Sehenswürdigkeiten rund um Paphos, die du auf keinen Fall verpassen solltest zählen der archäologische Park und die Königsgräber von Nea. Auch die Stadt Paphos mit der belebten Strandpromenade und dem venezianischen Castello sowie die neu renovierte Altstadt sind einen Besuch wert. 

Zu den schönsten Naturwundern in der Umgebung zählen die Felsformationen der Sea Caves sowie die wilde Akamas Halbinsel mit ihren naturbelassenen Stränden und den zahlreichen Wanderwegen. Mit der Blue Lagoon befindet sich hier auch eine der schönsten Badestellen der Insel. Allerdings ist sie nur per Boot oder im Rahmen einer abenteuerlichen Jeeptour zu erreichen.

Wer etwas mehr Zeit hat und ein Auto mietet kann auch einen Ausflug ins Troodos Gebirge machen. Für diesen Trip solltest du aber mindestens einen ganzen Tag einplanen. Neben weitläufigen Kiefern- und Pinienwäldern und dem höchsten Berg des Landes erwarten dich hier wunderschöne Klöster, historische Scheunenkirchen und entzückende Dörfer.

Auf dem Rückweg nach Paphos bietet sich ein Abstecher zum Stein der Aphrodite an. Der Legende zur Folge stieg die Göttin der Schönheit hier aus dem Meer. Ich persönlich fand den Felsen nicht sonderlich spektakulär, aber vom nahegelegenen Aussichtspunkt hat man einen recht guten Blick in den Sonnenuntergang.

Fazit unseres Aufenthaltes im Asimina Suites Hotel in Paphos

Asimina Suites Hotel Fazit
Das Asimina Suites Hotel ist der perfekte Rückzugsort für anspruchsvolle Paare

Wir haben die Woche im Asimina Suites Hotel auf Zypern sehr genossen. Das Hotel ist das perfekte Hideaway für anspruchsvolle Paare, die den Luxus und die Annehmlichkeiten einer großen Anlage genießen möchten, aber gleichzeitig eine freundschaftliche Atmosphäre und persönliches Service schätzen.

Im Asimina Suites Hotel ist man mehr als nur Gast. Man fühlt sich von der ersten Minute des Aufenthalts an wirklich wie zu Hause und aufrichtig Willkommen.

Zypern selbst ist ein traumhaftes Reiseziel, das sowohl Badeurlaubern als auch Kulturinteressierten ein breites Angebot an Aktivitäten bietet. Eine Woche faul am Strand entspannen ist genauso möglich, wie jeden Tag eine andere Ausgrabungsstätte zu besuchen. Auf Grund der Lage im östlichen Mittelmeer verwöhnt Zypern mit bis zu 340 Sonnentagen im Jahr und warmen Temperaturen bis Ende Oktober. Trotzdem ist es nur drei Flugstunden von Deutschland oder Österreich entfernt und damit das perfekte Reiseziel für alle, die dem nasskalten Herbst entfliehen und vor dem Winter noch einmal Sonne tanken möchten.


Transparenz: Wir wurden vom Constantinou Bros Asimina Suites Hotel eingeladen eine Woche im Hotel zu verbringen und das Angebot zu testen. Die Anreise, den Mietwagen und alle Ausflüge haben wir selbst bezahlt. Unsere Meinung wurde durch die Einladung nicht beeinflusst und es gab keine Vorgaben hinsichtlich der Gestaltung dieses Blogbeitrags.

Hat dir dieser Artikel gefallen?

12 Tipps für bessere Reisefotos E-BookUm keine Infos zu verpassen, folge mir auf Facebook, Twitter, Pinterest und Instagram. Alternativ kannst du meinen Blog auch auf Bloglovin' oder via RSS Feed abonnieren!

Möchtest du meine Reiseberichte und Fototipps direkt in deine Mailbox erhalten? Melde dich jetzt für meinen kostenlosen Newsletter an und erhalte 4-6 Mal pro Jahr eine Extraportion Reiselust, spannende Fototipps und exklusive Infos zu meinen Projekten.

Zusätzlich erhältst du als Dankeschön für deine Anmeldung gratis Zugriff auf das neue E-Book "12 Tipps für bessere Reisefotos"!




Dir gefällt dieser Beitrag? Dann teile ihn doch!
Autor

Hat 1 Jahr in Mexiko gelebt, ist solo durch Neuseeland & Australien gereist und war im Overlander im südlichen Afrika unterwegs. Lisa liebt Abenteuer- und Aktivreisen, spannende Herausforderungen und ist dabei immer auf der Suche nach dem perfekten Fotomotiv. Dafür schleppt sie auch gerne ihre gesamte Kameraausrüstung auf einen Berg.

Schreibe ein Kommentar