Ich hätte es gar nicht so eingeschätzt, aber Miami ist ein wahres Paradies für Fotografen. Daher tut es mir fast ein wenig leid, dass ich nur knapp drei Tage in dieser spannenden Metropole verbrachte und so bei Weitem nicht alle Miami Fotolocations für mich entdecken konnte. Bei meiner Recherche nach den besten Fotospots halfen mir vor allem die Google Bildersuche, aber auch freundliche Locals, die ihre ganz persönlichen Tipps mit mir teilten. Sonst wäre ich wohl kaum auf dem Dach einer öffentlichen Parkgarage gelandet, um die Skyline von Miami bei Nacht abzulichten.

Hinweis: Um diese Miami Fotolocations zu besuchen, benötigst du größtenteils ein eigenes Fahrzeug, sonst wird es wirklich schwierig. Einige Orte lassen sicher allerdings, abhängig von der Lage deines Hotels, auch zu Fuß erkunden. Sofern das möglich ist, werde ich dies extra angeben.

Die 10 besten Miami Beach & Miami Fotolocations

1. Traumhafter Ausblick vom Strandparkplatz beim Rickenbacker Causeway

Fotolocations in Miami Rickenbacker Causeway
Miami Skyline fotografiert vom Rickenbacker Causeway

Es gibt im Netz unzählige Diskussionen über DEN perfekten Fotospot, um ein Foto der beleuchteten Skyline Miamis bei Nacht zu schießen. Sehr oft wird der Ausblick vom Rickenbacker Causeway genannt, der Miami mit den vorgelagerten Inseln Virginia Key und Key Biscayne verbindet.

Das Problem ist allerdings, dass man logischerweise nicht einfach so auf der Autobahn stehenbleiben kann, um sein Stativ aufzubauen. Für eine professionelle Nachtaufnahme benötigt man einen sicheren Standort und ausreichend Zeit, beides ist auf dem Pannenstreifen nicht gewährleistet, abgesehen davon, dass das Halten dort – außer im Fall eines Notfall oder einer Panne – verboten ist und empfindliche Strafen nach sich zieht.

Es gibt allerdings die Möglichkeit, von der Autobahn abzufahren und auf einem kleinen Strandparkplatz neben der Straße zu parken. Danach läuft man noch ein Stück zu Fuß und hat dann den perfekten Ausblick auf die Skyline, ohne störende Brücken oder Boote im Vordergrund. Auf der Drohnenaufnahme unten habe ich dir Parkplatz und Fotolocation zur Veranschaulichung markiert:

Miami Drohnenaufnahme Rickenbacker Causeway
Auf diesem Drohnenfoto siehst du den Parkplatz und weiter vorne die Fotolocation

Anfahrt: Diesen tollen Fotospot in Miami erreichst du, wenn du Richtung auf dem Rickenbacker Causeway Richtung Key Biscayne fährst und die erste Ausfahrt nach der Brücke links nimmst. Am besten gibst du die Adresse des Restaurants „Rusty Pelican“ (3201 Rickenbacker Causeway, Key Biscayne, FL 33149) ins Navi ein. Allerdings darfst du nicht bis zum Restaurant in der Marina fahren, sondern musst gleich nach der Überquerung der Straße links auf den (kostenlosen) Sandparkplatz einbiegen.

Tipp: Besonders schön ist der Ausblick auf die Skyline in der blauen Stunde, kurz nach Sonnenuntergang.

2. Bester Blick auf die Skyline von Miami am MacArthur Causeway

Die beste Fotolocation in Miami MacArthur Causeway
Vom MacArthur Causeway hast du den besten Blick auf die Skyline

Den meiner persönlichen Meinung nach besten Blick auf die Skyline hast du vom MacArthur Causeway, der Miami mit Miami Beach verbindet. Ich finde diesen Ausblick noch besser als den vom Parkplatz beim Rickenbacker Causeway, da man etwas näher an der Stadt dran ist. Wer vom Beginn der Brücke fotografiert, kann die Booten im Yachthafen für eine interessante Bildgestaltung nutzen. Läufst du etwas weiter, hast du einen freien Blick auf Downtown Miami (siehe auch Titelbild dieses Artikels).

Anfahrt: Auch hier gilt natürlich, dass Halten am Pannenstreifen nicht erlaubt ist. Allerdings gibt es auf dem MacArthur Causeway einen Fußweg, wo du genug Platz hast, um dein Stativ aufzubauen. Parken kannst du beim Miami Children Museum (980 MacArthur Causeway, Miami, FL 33132), die Kosten betragen 2 $ pro Stunde. Vom Parkplatz kannst du dann zu Fuß auf die Rampe laufen.

Hinweis: Früher konnte man auch unter dem MacArthur Causeway Richtung Downtown fotografieren und die markanten Brückensteher als gestalterisches Mittel in das Foto einbauen. Leider gibt es dort aktuell eine abgesperrte Baustelle, so dass dieser Fotospot nicht erreichbar ist.

3. Geheimtipp Miami Fotolocations: Interessante Perspektiven am Venetian Causeway

Miami Fotolocations Venetian Causeway
Der Blick auf die Skyline vom Venetian Causeway

Eine weitere gute Fotolocation in Miami mit Blick auf Downtown ist der Venetian Causeway, ebenfalls eine Brücke, die Miami mit Miami Beach verbindet. Sie führt über insgesamt sechs Inseln, den besten Blick hast du von dem Abschnitt, der San Marino mit San Marco Island verbindet sowie bei der Mautstelle vor der letzten Brücke Richtung Downtown Miami.

Anfahrt: Wer ein Hotel in Miami Beach hat fährt oder läuft bis zum Maurice Gibb Memorial Park (übrigens ebenfalls ein super Fotospot) und dann weiter auf die Brücke. Zu Fuß ist es allerdings schon recht weit, die Entfernungen zwischen den Inseln sollte man nicht unterschätzen. Falls du kein eigenes Auto hast, kannst du diese Miami Fotolocation aber gut mit dem Fahrrad erreichen! Es gibt in Miami und Miami Beach flächendeckend Citi Bikes, die auch für Besucher zur Verfügung stehen. Das Tagesticket kostet 24 $, eine Stunde kommt auf 6,50 $.

Ich persönlich habe es aus Zeitgründen leider nicht geschafft, diesen Fotospot bei Nacht zu besuchen und kann dir daher nur diesen Schnappschuss zeigen, den ich auf dem Weg zum Flughafen gemacht habe. Der Besuch des Venetian Causeway lässt sich – wie schon erwähnt – toll mit dem nächsten Fotospot, dem Maurice Gibb Memorial Park, verbinden.

4. Der idyllische Maurice Gibb Memorial Park in Miami Beach

Fotolocations in Miami Beach Maurice Gibbs Memorial Park
Ausblick vom Maurice Gibbs Memorial Park

Der Maurice Gibb Memorial Park befindet sich im Westen von Miami Beach, direkt neben der Auffahrt zum Venetian Causeway. Wer in South Beach oder Midtown ein Hotel hat, kann diese Fotolocation leicht zu Fuß erreichen und ist nicht auf ein Auto angewiesen.

Hier hast du zwar keinen direkten Ausblick auf die Skyline von Downtown Miami, kannst aber die Brücke und die Gebäude auf der Belle Isle sowie die Reflexionen im Wasser gut für deine Bildgestaltung nutzen. Da sich diese Miami Fotolocation auf der Westseite befindet, empfiehlt sich ein Besuch zu Sonnenuntergang.

Anfahrt: Von Miami Beach aus zu Fuß oder mit dem Fahrrad. Ab Downtown Miami mit dem Auto über den gebührenpflichtigen Venetian Causeway bis zum Maurice Gibb Memorial Park, 18th St & Purdy Avenue, Miami Beach, FL 33139.

5. Die farbenfrohen Wynwood Walls in Downtown Miami

Downtown Miami Fotospots Wynwood Walls
Geniale Graffiti Kunst in den Wynwood Walls

Die farbenfrohen Graffiti Kunstwerke in den kostenlos zugänglichen Wynwood Walls in Downtown Miami lassen die Herzen aller Kunstfans und Kreativen höherschlagen. Es ist einfach beeindruckend, wie lebensnah und detailreich hier gearbeitet wurde. Außerdem bieten die bunten Wände auch einen tollen Hintergrund für witzige Fotos und kreative Posen. Da es sich um eine sehr beliebte Sehenswürdigkeit in Miami handelt, solltest du nach Möglichkeit unter der Woche vorbeikommen.

Anfahrt: Mit dem Auto bis zu Wynwood Walls, 2520 NW 2nd Ave, Miami, FL 33127, USA. Parken kannst du auf der Straße für 4 $ pro Stunde, oder im Parkhaus um die Ecke. Es wird empfohlen, in dieser Gegend keine Wertsachen sichtbar im Auto zu lassen!

6. Der Strand von Miami Beach & Rettungsschwimmer Häuschen

Miami Beach Fotolocation Strand
Sonnenaufgang am Strand von Miami

Auf keinen Fall fehlen auf der Liste der besten Fotospots in Miami darf der Strand von Miami Beach mit seinen hübschen Rettungsschwimmer Häuschen. Vor allem zu Sonnenaufgang lassen sich hier wunderschöne und stimmungsvolle Fotos anfertigen.

Ein weiterer Vorteil von Sonnenaufgangsfotos ist, dass es früh morgens noch sehr ruhig auf dem Strand zugeht und man nur vereinzelt auf Frühaufsteher oder motivierte Jogger trifft. So kann man in Ruhe fotografieren, ohne dass ständig Menschen durch das Bild laufen oder man lange warten muss. Die Rettungsschwimmertürme sind nämlich sehr beliebte Fotomotive, so dass Leute untertags Schlange stehen, um ein Bild bzw. ein Selfie davor zu bekommen.

Anfahrt: Wer ein Hotel in Miami Beach hat, was vermutlich auf die meisten zutrifft, läuft einfach zu Fuß zum Strand.

7. Der South Pointe Park Pier in Miami Beach

Miami Beach Fotospot South Point Park Pier
Langzeitbelichtung des South Point Park Pier

Eine weitere tolle Fotolocation zu Sonnenaufgang, aber auch für Langzeitbelichtungen mit Graufilter untertags, ist der South Point Park Pier ganz im Süden von Miami Beach. Er markiert das äußerste Ende des Strands und bietet eine gute Aussicht auf Fisher Island und den Hafen von Miami. Mit etwas Glück kannst du die riesigen Kreuzfahrtschiffe beim Ein- und Auslaufen in den Hafen beobachten.

Außerdem ist dieser Park eine gute Basis, um Drohnenaufnahmen von Miami Beach und dem Strand zu machen. Es gibt abseits der Strandpromenade genug Platz, um zu starten, ohne dabei andere Leute zu belästigen und außerdem liegt diese Location noch außerhalb der Flugverbotszone in Miami.

Anfahrt: Mit dem Auto bis

8. Miami Beach Fotolocation Ocean Drive & Art Deco Viertel

Miami Beach Fotolocations Ocean Drive
Ocean Drive bei Nacht

Nicht fehlen darf bei deinem Aufenthalt in Miami ein Besuch des legendären Ocean Drives sowie des Art Deco Viertels zwischen der 6. und 23. Straße. Besonders der Ocean Drive mit den vielen beleuchteten Hotels und bunten Reklamen bietet nachts ein faszinierendes Fotomotiv. Dazu kann man die vielen Palmen kreativ in die Bildgestaltung mit einbauen.

Wo genau der beste Spot für Fotos auf dem Ocean Drive ist lässt sich schwer sagen, ich fand die Stimmung vor dem Beacon Hotel zwischen der 7. und 8. Straße am besten für Nachtaufnahmen.

Anfahrt: Wer in Miami Beach ein Hotel hat kommt zu Fuß. Falls du mit dem Auto anreisen musst, kannst du in der öffentlichen Parkgarage in der 1301 Collins Ave, Miami Beach, FL 33139 günstig parken (ab 2 $ pro Stunde).

9. Key Biscayne Cape Florida State Park & Cape Florida Lighthouse

Miami Fotolocations Key Biscane
Cape Florida Leuchtturm auf Key Biscayne

Zugegeben, diese Fotolocation befindet sich nicht mehr wirklich in Miami, sondern auf der vorgelagerten Insel Key Biscayne, trotzdem möchte ich den Leuchtturm, aber auch den Strand und die Promenade in die Liste der besten Fotolocations der Stadt mit aufnehmen. Denn besonders abends lassen sich hier – sofern es das Wetter erlaubt – sehr stimmungsvolle Bilder schießen.

Da sich der Leuchtturm im Bill Baggs Cape Florida State Park befindet, sind 8 $ Eintritt zu bezahlen. Diese lohnen sich aber, denn du kannst den ganzen Tag im Park verbringen. Er schließt etwa eine halbe Stunde nach Sonnenuntergang.

Hinweis: Da es sich um einen State Park handelt sind keine Drohnen erlaubt. Es fahren auch regelmäßig Ranger durch den Park, von daher kann ich dir nur raten von heimlichen Flügen Abstand zu nehmen, denn die Strafen sind empfindlich hoch!

Anfahrt: Um zum State Park und dem Cape Florida Leuchtturm zu kommen benötigst du unbedingt ein Auto. Die Anreise erfolgt über den Rickenbacker Causeway Richtung Key Biscayne und weiter über den Crandon Boulevard bis du quasi anstehst. Es gibt mehrere Parkplätze im Park, ich empfehle dir bis ganz zum Ende zu fahren, wo du von der Promenade einen herrlichen Ausblick auf das Meer genießen kannst.

10. Geheimtipp LAZ Parkhaus 1111 Lincoln Street, Miami Beach

Miami Fotospot LAZ Parking
Ausblick vom Parkhaus an der 1111 Lincoln Street

Ein absoluter Insider Miami Fotospot ist die öffentliche Parkgarage an der 1111 Lincoln Road. Ein Shooting hier lässt sich gut mit einem Bummel durch die Fußgängerzone Lincoln Mall verbinden, die ebenfalls zu den sehenswerten Orten in Miami Beach zählt.

Den besten Ausblick auf die Stadt hast du vom letzten (7.) Stockwerk der Garage. Als wir vor Ort waren, wurden dort gerade Umbauarbeiten vorgenommen und wir wurden nach wenigen Minuten vom Security auf den 6. Stock verbannt. Auch auf diesem Niveau lassen sich noch gute Bilder schießen, der Blick von ganz oben ist aber definitiv besser. Leider versperrt im Moment ein Kran den Blick Richtung Lincoln Mall, was nicht ganz optimal ist, aber man kann trotzdem noch gute Bilder von Downtown Miami Beach sowie der Skyline von Miami im Hintergrund machen. Die Lighttrails der vorbeifahrenden Autos verleihen deinen Fotos noch zusätzlichen Pep!

Anfahrt: Alle die in Miami Beach übernachten, laufen am besten zu Fuß. Wer mit dem Auto kommt, nimmt am besten den Parkplatz um die Ecke

Unsere Kameraausrüstung in Miami

Wir waren in Florida mit schwerem Gepäck unterwegs. Neben meiner alten Nikon D7100 (Nachfolger Nikon D7200)* hatte mein Freund noch eine Canon 5D Mark III (Nachfolger Canon 5D Mark IV)* sowie eine GoPro Hero 4* und eine 360° Kamera* mit dabei. Die Luftaufnahmen fertigte Christian, seines Zeichens professioneller Drohnenfotograf, mit der neuen Mavic Pro 2 Drohne an.

Die Fotos in diesem Artikel sind – bis auf die Luftaufnahme – alle mit der Nikon D7100 und dem 16 – 85 mm Objektiv (Nachfolger Nikkor AF-S DX 16-80 mm)* entstanden!

Hier findest du mehr Infos zu meiner Kameraausrüstung und dem Zubehör in Verwendung auf meinen Reisen.

Miami Fotolocations Übersichtskarte

Zum Abschluss füge ich dir noch eine Übersichtskarte mit allen erwähnten Fotospots ein. Ich hoffe, dass dir diese bei der Planung deiner Route hilft!


Das waren meine persönlichen 10 besten Miami & Miami Beach Fotolocations. Doch die Stadt hat bestimmt noch mehr fotogene Ecken! Warst du schon dort und hast dich fotografisch ausgetobt? Lass mich gerne in den Kommentaren wissen, welcher Fotospot in Miami dein persönlicher Favorit ist! Ich freue mich auf dein Feedback!

Hat dir dieser Artikel gefallen?

Um keine Infos zu verpassen, folge mir auf Facebook, Twitter, Pinterest und Instagram. Alternativ kannst du meinen Blog auch auf Bloglovin' oder via RSS Feed abonnieren!

Möchtest du meine Reiseberichte und Fototipps direkt in deine Mailbox erhalten? Melde dich jetzt für meinen kostenlosen Newsletter an. Zusätzlich erhältst du als Dankeschön für deine Anmeldung gratis Zugriff auf das E-Book "Günstig Reisen"!

Melde dich für meinen Newsletter an und erhalte 4-6 Mal pro Jahr eine Extraportion Reiselust, spannende Fototipps und exklusive Infos zu meinen Projekten direkt in deine Mailbox.


P.S. Kein Spam, nur viel Fernweh!




Dir gefällt dieser Beitrag? Dann teile ihn doch!
Autor

Hat 1 Jahr in Mexiko gelebt, ist solo durch Neuseeland & Australien gereist und war im Overlander im südlichen Afrika unterwegs. Lisa liebt Abenteuer- und Aktivreisen, spannende Herausforderungen und ist dabei immer auf der Suche nach dem perfekten Fotomotiv. Dafür schleppt sie auch gerne ihre gesamte Kameraausrüstung auf einen Berg.

Schreibe ein Kommentar