Die Suche nach dem richtigen Handgepäck Rucksack ist ein leidiges Thema. Da die Vorschriften der Airlines leider nicht gleich sind und sich hinsichtlich Abmessungen und Gewicht teils sehr stark unterscheiden, gibt es einiges zu beachten. Und natürlich kommt es auch sehr auf deine persönlichen Bedürfnisse an, welches Handgepäcksstück im Endeffekt das richtige für dich ist.

Bist du Minimalist und reist ausschließlich mit Handgepäck? Dann benötigst du einen leichten, gut geschnittenen Rucksack mit möglichst viel Stauvolumen. Fotografen hingegen brauchen eine gut gepolsterte Fototasche, während Aktivreisende einen handgepäckstauglichen Trekkingrucksack auswählen sollten.

Meine Handgepäck Rucksack Empfehlung für alle Bedürfnisse

Reisen mit Handgepäck- die Voraussetzungen

Das Handgepäck unterliegt bei den meisten Airlines strengen Regeln, die in Zeiten von immer billigeren Flugtickets auch genau kontrolliert werden. Je günstiger das Ticket, desto strenger normalerweise auch die Kontrolle. Kein Wunder, verdienen doch die Airlines am besten an den so genannten „Zusatzservices“ wie dem extra Koffer, Übergepäck und Sitzplatzreservierung.

Ein weiteres Problem für Reisende ist, dass jede Airline ihre Handgepäcksregeln selbst festlegen kann. Es gibt keine allgemein gültige Vorgabe für Abmessung oder Gewicht. Ein Richtwert sindMaße von 55 x 40 x 23 cm  und 8 kg Gewicht, doch dieser gilt bei weitem nicht für alle Airlines.

In der nachfolgenden Tabelle habe ich dir die Handgepäcksbestimmungen verschiedener, populärer Airlines zusammengefasst (Stand April 2019):

AirlineAbmessungen (Breite, Höhe, Tiefe)GewichtZusätzlicher persönlicher Gegendstand
Austrian Airlines55 x 40 x 23 cm8 kgJa (40 x 30 x 10 cm)
British Airways56 x 45 x 25 cm23 kgJa (40 x 30 x 15 cm, max. 23kg)
Delta56 x 35 x 23 cmn.a.Ja (Handtasche, Aktentasche, Laptop oder Kamera)
Easy Jet56 x 45 x 25 cmn.a. (man muss es selber verstauen können)Ja, mit easyJet Plus!-Karte oder Flexi-Tarif (45 x 36 x 20 cm)
Eurowings55 x 40 x 23 cm8 kgJa (40 x 30 x 10 cm)
Emirates 55 x 38 x 20 cm7 kgNein
Iberia56 cm x 45 cm x 25 cmn.a. (man muss es selber verstauen können)Ja (Handtasche, Aktentasche, Laptop oder Kamera)
KLM55 x 35 x 25 cm 12 kg (inkl. persönlicher Gegendstand)Ja (40 x 30 x 15 cm)
Level56 x 45 x 25cm10kg Ja (muss unter den Sitz passen)
Lufthansa55 x 40 x 23 cm8 kgJa (40 x 30 x 10 cm)
Qatar50 x 37 x 25 cm7 kgJa (Handtasche, Aktentasche, Laptop oder Kamera, Gehhilfe)
Qantas115cm (Länge+Breite+Höhe)7 kgJa (Handtasche, Aktentasche, Laptop oder Kamera)
SWISS55 x 40 x 23 cm8 kgJa (40 x 30 x 10 cm)
Ryan Air40 x 20 x 25cm
Mit Priority & 2 Handgepäckstücke zusätzlicher Rollkoffer:
55 x 40 x 20cm
n.a.

10 kg
Nein
United 22 x 35 x 56 cm
(bei Basic Economy nur persönlicher Gegendstand)
n.a.Ja (22 x 25 x 43 cm)
WIZZ Air40 x 30 x 20 cm
Mit Wizz Priority zusätzlicher Rollkoffer:
55 x 40 x 23 cm
n.a.

10kg
Mantel, Decke, Smartphone oder Lesestoff

Sobald du herausgefunden hast, welche Maße und welches Gewicht dein Handgepäck haben darf, geht es darum den richtigen Rucksack für deine persönlichen Bedürfnisse zu finden. Einige Varianten stelle ich dir in diesem Artikel vor.

Hinweis: Dieser Artikel enthält Affiliate Links (*). Bei einem Kauf (nicht Klick!) über einen dieser Links erhalte ich eine kleine Provision, die mich dabei unterstützt diesen Blog weiterzuführen. Für dich ändert sich selbstverständlich nichts und du hast keine Mehrkosten zu befürchten! Für alle Leser, die nicht den Großkonzern Amazon unterstützen wollen, habe ich – soweit möglich – die vorgestellten Produkte auch beim deutschen Unternehmen „Globetrotter“ verlinkt.

Meine Handgepäck Rucksack Empfehlung für Minimalisten

Wenn du mit leichtem Gepäck reisen möchtest und die Schlangen an der Gepäckannahme und dem Kofferband vermeiden willst, dann verstaust du alles, was du brauchst im Handgepäck. Das benötigt einiges an Übung und einen gewissen Hang zum Minimalismus, ist aber durchaus machbar, wie viele meiner Bloggerkollegen immer wieder beweisen.

Natürlich gilt, je wärmer es an deinem Zielort ist, desto einfach ist das Reisen mit Handgepäck. Eine Wanderreise durch Patagonien oder eine Expedition in die Antarktis werden sich hingegen nur schwer nur mit Handgepäck realisieren lassen.

Osprey Fairview/ Fairpoint

Der bekannteste und beliebteste Handgepäck Rucksack am Markt ist der Osprey Fairpoint 40. Mittlerweile gibt es auch ein eigenes Damenmodell, das ist der Osprey Fairview 40. Dieser handliche Rucksack entspricht vollbepackt den EU-Vorgaben für Handgepäck (54x35x25 cm) und ist mit 1,44 Kilogramm Eigengewicht auch ein ziemliches Leichtgewicht in seiner Klasse.

Er verfügt über ein großes Hauptfach mit Kompressionsriemen, ein Laptopfach (bis 15″), zwei Meshfächer für Trinkflaschen außen und ein weiteres kleines Fach für Sonnenbrille, Brieftasche oder Smartphone. Die Tragegurte lassen sich für den Transport verstauen und die Reiseverschlüsse am Hauptfach mit einem Schloss sichern.

Ein Nachteil ist, dass das sich das Laptopfach an der Außenseite befindet und damit die Gewichtsverteilung nicht ideal ist. Außerdem finde ich es schade, dass es kein extra Fach innen für Kleinigkeiten gibt. Ich verstaue Pass und Geldbörse nämlich ungern in einem Außenfach und schätze Rucksäcke, die über zumindest ein kleines Innenfach verfügen.

Um das Packvolumen des Farpoint bestmöglich zu nutzen, empfehle ich dir die Verwendung von Packwürfel*. Diese füllen den Raum perfekt aus und bringen außerdem Ordnung in dein Gepäck („Schubladenfunktion“).

–> Osprey Farpoint 40 auf Amazon ansehen*

–> Osprey Farpoint 40 bei Globetrotter ansehen*

–> Osprey Fairview 40 auf Amazon ansehen*

–> Osprey Fairview 40 bei Globetrotter ansehen*

Tatonka Flightcase

Eine gute und vor allem sehr durchdachte Alternative zum Farpoint ist der Tatonka Flightcase. Mit den Maßen 54x33x18 cm erfüllt auch dieser Rucksack die EU-Vorgaben für Handgepäck und lässt sich locker in der Kabine unterbringen. Auch das geringe Eigengewicht von nur 1,3 kg lässt die Herzen minimalistischer Reisender höherschlagen und macht den Tatonka im Hinblick auf Gewicht zum Klassensieger.

Der Rucksack verfügt über ein großes Hauptfach mit Netzabdeckung sowie ein weiteres Netzfach unter dem Deckel. Das Laptopfach befindet sich beim Tatonka Flighcase direkt am Rücken und ist von außen zugänglich, was sehr bequem ist. Vorne gibt es ein weiteres Einsteckfach für Dokumente, das auch über einen Schlüsselhalter verfügt und an der Seite lässt sich eine kleine Flasche verstauen.

Leider gibt es auch beim Tatonka Flightcase kein extra Fach für Kleinigkeiten innerhalb des Rucksacks. Unverständlich, da gerade Taschendiebstahl zu den häufigen Ärgernissen auf Reisen zählt. Liebe Produktentwickler, das wäre doch einmal eine Idee, um sich vom Mitbewerb abzuheben?

Optisch ist der Flightcase leider nicht gerade ein Highlight, aber gerade auf längeren Reisen sollte eigentlich sowieso die Praktikabilität im Fokus stehen. (auch wenn besonders wir Frauen gerne nach optischen Kriterien und Farbauswahl entscheiden)

–> Tatonka Flightcase auf Amazon ansehen*

Global Companion 40L von Eagle Creek

Weniger bekannt, aber äußerst durchdacht organisiert und ansprechend designt ist der Global Companion 40l von Eagle Creek. Dieses Gepäckstück vereint dank der aufklappbaren Form mit abgetrennten Fächern die Praktikabilität eines Rucksacks mit der Aufgeräumtheit eines Koffers.

Die Maße dieses schicken Reiserucksacks betragen 55 x 35 x 20 cm und entsprechend damit ebenfalls den gängigen Standards für Handgepäck. Auch Eagle Creek bietet übrigens ein Modell für Männer und ein Modell für Frauen an. Diese unterscheiden sich nicht nur in der Farbauswahl, sondern besonders auch im Hinblick auf den Schnitt und die Passform des Tragesystems!

In meinen Augen ist der Global Companion übrigens der am besten organisierte Handgepäcksrucksack seiner Klasse. Im Innenraum gibt es zwei abgetrennte Hauptfächer, die sich wie ein Koffer bepacken lassen. Ein zusätzliches Nässefach am Boden kann perfekt für Schuhe oder Schmutzwäsche genutzt werden.

Am Rücken befindet sich ein gepolstertes Laptopfach für Geräte bis 17″, mit Zugriff von von innen und außen. Zusätzlich gibt es zwei Frontfächer mit Reißverschluss und Netztaschen innen, eine mittig platzierte Netztasche vorne, wo man z.B. eine leichte Jacke verstauen kann und zwei Steckfächer an den Seiten für Trinkflaschen. Im Boden des Eagle Creek Global Companion ist außerdem ein Regenhülle versteckt.

Top: Es gibt zwar ebenfalls kein extra Fach für Kleinigkeiten an der Innenseite, aber Eagle Creek hat wenigstens den Platz an den Hüftgurten genutzt und dort ein zusätzliches Fach mit Reißverschluss eingebaut, wo bequem ein Smartphone oder eine kleine Geldbörse Platz finden.

Service-Plus: Mit der „No matter what“ Garantie bist du immer auf der sicheren Seite. Egal was dem Rucksack zustößt oder wie er zu Schaden kommt, Eagle Creek garantiert eine kostenlose Reparatur!

Ein kleiner Nachteil im Vergleich zu den Mitbewerbern ist das Eigengewicht dieses Rucksacks. Mit knapp 1,6 kg ist er mit Abstand das schwerste Gepäckstück in dieser Kategorie.

–> Eagle Creek Global Companion 40l für Männer auf Amazon ansehen*

–> Eagle Creek Global Companion 40l für Männer bei Globetrotter ansehen*

–> Eagle Creek Global Companion 40l für Frauen auf Amazon ansehen*

–> Eagle Creek Global Companion 40l für Frauen bei Globetrotter ansehen*

Zusammenfassung Handgepäck Rucksäcke für Minimalisten

MarkeModellVolumenZielgruppeAbmessungenGewichtRegenhülleTrinksystem
OspreyFarpoint40 LMänner54x35x25 cm1.440 gNeinNein
OspreyFairview40 LFrauen54x35x25 cm1.440 gNeinNein
TatonkaFlightcase40 LUnisex54x33x18 cm1.300 gNeinNein
Eagle CreekGlobal Companion40 LMänner55 x 35 x 20 cm1.650 gJaNein
Eagle CreekGlobal Companion40 LFrauen55 x 35 x 20 cm1.640 gJaNein

Meine Handgepäck-Empfehlung für Fotografen

Wer so wie ich mit einer professionellen Fotoausrüstung reist, kommt definitiv niemals in die Situation, nur mit Handgepäck unterwegs zu sein. Alleine meine Kameras und Objektive sowie das umfangreiche Zubehör reizen die Gewichtslimits der meisten Fluglinien für Handgepäck schon ganz gewaltig aus.

Umso wichtiger ist eine handgepäckstaugliche und trotzdem möglichst großzügige, aber auch gut gepolsterte Tasche, um das Equipment sicher verstauen zu können. Den richtigen Handgepäck-Rucksack für Fotografen zu finden ist allerdings gar nicht einfach. Viele Fotorucksäcke überschreiten die Vorgaben für Handgepäck in der Breite nämlich geringfügig.

Da man bei Airlines sehr oft den Hinweis findet 55 x 40 x 23 cm ODER 110 cm L+B+H, habe ich die folgenden Rucksäcke nach diesen beiden Vorgaben ausgewählt.

Lowepro Fastpack BP 250 AW II

Ich reise seit Jahren mit dem Lowepro Fastpack BP 250 AW II. Das Tolle an diesem Fotorucksack ist, dass er neben einem geräumigen Fach für die Ausrüstung auch über ein separates Fach für persönliche Dinge verfügt. Dieses beinhaltet auch ein extra Fach mit Reißverschluss innen (darauf stehe ich persönlich total), einen Schlüsselhalter sowie Platz für Stifte und Kleinigkeiten. Außen gibt es noch ein weiteres Zipp-Fach außen sowie ein gepolstertes Laptop-Fach für Geräte bis 15″.

Die Abmessungen dieses Allrounders betragen 51 x 31 x 26 cm, er ist damit geringfügig tiefer als die meisten Vorgaben. Dennoch hatte ich persönlich noch nie Probleme mit dem Rucksack, da der Gesamteindruck sehr kompakt ist. Er passt problemlos unter die Sitze von Lufthansa, Austrian und Iberia und natürlich auch in das Gepäckfach oben.

Ich transportiere in dem Rucksack normalerweise eine DSRL mit 3-4 Objektiven sowie diverses Zubehör. Bei meiner Bolivien Reise 2018 hatte ich zwei Bodies und 4 Objektive im Rucksack, davon 1 Body und zwei Linsen im Vollformat. Der Rucksack platzte zwar fast aus allen Nähten, es ging sich aber dennoch irgendwie aus!

Die Nachteile dieses Universalgenies? Abgesehen von den nicht ganz korrekten Abmessungen muss man natürlich ehrlich sagen, dass es sich bei diesem Rucksack um einen echten Fotorucksack handelt, der für längere Touren oder Wanderungen eher nicht geeignet ist. Dafür sind das Trage- und Belüftungssystem einfach nicht gut genug. Bei Städtereisen oder auch auf Safaris, wo du die meiste Zeit im Jeep verbringst, ist dieser Rucksack jedoch der perfekte Begleiter!

Lowepro Fastpack BP 250 AW auf Amazon ansehen*

Vanguard Alta Sky 45d

Der Vanguard Alta Sky 45D ist mir im Zuge meiner Recherche nach einem besseren Kompromis aus Foto- und Wanderrucksack aufgefallen. Es handelt sich um einen sehr robusten, gut verarbeiteten Rucksack, dessen Abmessungen von 49,5 x 31 x 23 cm außerdem die Handgepäcksvorgaben der meisten Airlines erfüllen.

Der Rucksack verfügt über eine praktische 2/3 zu 1/3 Aufteilung und der Zugriff auf das Hauptfach erfolgt von hinten (Rücken). Dies hat neben der Sicherheit noch einen weiteren, entscheidenden Vorteil: Du legst den Rucksack bei der Entnahme deiner Kamera nicht auf den Rückenteil (und hast nachher den Staub auf der Kleidung), sondern auf die Vorderseite. So bleibt deine Kleidung selbst bei widrigen Bedingungen immer sauber.

Im Hauptfach selbst bringst du eine Vollformat-Kamera mit aufgesetztem Objektiv sowie – je nach Größe 2-4 weitere Objektive unter. Das Zubehör kann in den vielen verschiedenen Reissverschluss-Taschen untergebracht werden. Unter dem Deckel gibt es ein verstecktes Innenfach, praktisch für Dokumente oder eine kleine Geldbörse.

Außerdem verfügt dieser gut durchdachte Rucksack über ein gepolstertes Laptop-Fach (13″) und einen zusätzlichen Einschub für ein Tablet sowie zwei Seitentaschen für Wasserflaschen. Diese sind allerdings nicht sehr tief, so dass ich anzweifle, dass eine Wasserflasche darin wirklich gut hält.

Das untere Drittel ist separat abgeteilt und kann für weitere Objektive oder Zubehör, aber auch für persönliche Gegenstände verwendet werden. Dank des vollständig individualisierbaren Innenlebens, kannst du den Rucksack genau nach deinen Vorstellungen und Bedürfnissen gestalten.

Hinweis: Der Rucksack kann auch für den Transport von Drohnen optimiert werden!

Vanguard Alta Sky 45d auf Amazon ansehen*

Vanguard Alta Sky 51d

Etwas mehr Platz bietet der identisch aufgebaute Vanguard Alta Sky 51d. Dieser reizt mit seinen Abmessungen von 56,5 x 37 × 26 cm die gängigen Vorgaben für Handgepäck allerdings schon ziemlich aus. Dafür bietet er deutlich mehr Platz für Equipment sowie ein Staufach für einen 15″ Laptop.

Vanguard Alta Sky 51d auf Amazon ansehen*

F-Stop Gear Lotus

Du bist gerne in der Natur unterwegs und schleppst deine Ausrüstung öfters mit auf anspruchsvolle Trekkings? Dann solltest du dir die Produkte des amerikanischen Herstellers F-Stop Gear genauer ansehen. Zugegeben, die Rucksäcke und Taschen sind nicht ganz billig, dafür bieten sie aktuell den vermutlich besten Kompromiss zwischen Fototasche und Wanderrucksack auf dem Markt.

Dank des modularen Systems mit unterschiedlich großen Einsätzen und zahlreichen Accessoires lassen sich die Rucksäcke auf fast jedes Bedürfnis anpassen. Dazu kommen einige echte Highlights für Outdoor affine Fotografen. Als einziger Kamerarucksack auf dem Markt bieten die Serie von F-Stop Gear beispielsweise die Möglichkeit, eine Trinkblase im Rucksack mitzunehmen, ein essenzieller Vorteil auf langen Wanderungen!

Die Rucksäcke sind aus extrem strapazierfähigem, ultraleichtem Nylon hergestellt und verfügen über wasserabweisende Reissverschlüsse. Das Equipment selbst wird nicht direkt im Rucksack, sondern in einem herausnehmbaren ICU (= Internal Camera Unit) verstaut, das in verschiedenen Größen verfügbar ist.

Dazu kommt eine Reihe von praktischen Taschen. Zwei Große an den Seiten z.B. für Flaschen, eine versteckte kleine Netztasche unter dem Deckel, eine zusätzliche große Tasche vorne für extra Kleidung, eine Tasche innen wahlweise für Laptop oder Trinkblase sowie ein weiteres Netzfach innen mit Velcro® seal. Außen können zusätzliche Gegenstände wie Stativ oder Schlafsack mit speziellen Riemen befestigt werden.

Alles in allem ist das sicher der durchdachteste und am besten organisierte Kamera Rucksack am Markt. Mit seinen Abmessungen von 52 x 33 x 28 cm ist er zwar auch etwas zu tief, bleibt aber sonst innerhalb der Vorgaben für Handgepäck. Auch das geringe Eigengewicht von nur 1,5 kg sollte an dieser Stelle betont werden.

F-Stop Gear Lotus weitere Produktinformationen ansehen

Zusammenfassung Handgepäck Empfehlung für Fotografen

MarkeModellVolumenAbmessungenGewichtRegenhülleTrinksystem vorbereitet
LoweproFastpack BP 250 AW IIn.a.51 x 31 x 26 cm1.800 gJaNein
VanguardAlta Sky 45n.a.49,5 x 31 x 23 cm1.990 gJaNein
F-Stop GearLotus32 L52 x 33 x 28 cm1.500 gNein (extra erhältlich)Ja

Handgepäckstaugliche Trekking- und Wanderrucksäcke

Wer auf Reisen wandern möchte, muss einen passenden Rucksack einpacken. Um Platz zu sparen, bietet es sich doch eigentlich an, den Wanderrucksack gleich als Handgepäck mitzunehmen. Leider ist das leichter gesagt als getan, denn viele Wanderrucksäcke eignen sich auf Grund ihrer Höhe nicht wirklich als Handgepäck. Schmal und hoch widerspricht leider den gängigen, rechteckigen Abmessungen von Handgepäck, die sich am klassischen Trolley orientieren.

In der folgenden Liste habe ich euch einige Wander- und Trekkingrucksäcke herausgesucht, die die Vorgaben für Handgepäck ziemlich gut erfüllen. Die Rucksäcke verfügen über ein Volumen von 30 bis 40 Litern und sind damit gut geeignet für Tages- oder Wochenendtouren mit leichtem Gepäck.

Tipp für alle, deren Wanderrucksack nur geringfügig zu hoch ist: Packt den Rucksack nicht ganz voll und knautscht das obere Ende etwas zusammen, so lassen sich meist auch größere, 40 L+ Rucksäcke auf Handgepäcksgröße schrumpfen!

Osprey TEMPEST 30 (für Frauen)

Beim Tempest handelt es sich um einen leichten Wanderrucksack mit mittlerem Volumen, der speziell auf Frauen zugeschnitten ist. Mit seinen Abmessungen von 57 x 25 x 24 cm bei voller Befüllung erfüllt er die Voraussetzungen für Handgepäck fast perfekt und auch sonst überzeugt er mit seinen Osprey typischen, cleveren Details.

Dazu zählen zahlreiche extra Reißverschlussfächer im Deckel und im Hüftgurt, Strechfächer an den Seiten, ein separates Fach für deine Trinkblase, ein interner Schlüsselclip, Halterungen für Trekkingstöcke und Eisaxtschlaufen sowie eine Pfeife im Schultergurt. Nur an die Regenhülle haben die Produktentwickler nicht gedacht, eigentlich unverständlich bei einem derart gut organisierten Rucksack.

Osprey Tempest 30 auf Amazon ansehen*

Osprey TEMPEST 30 auf Globetrotter ansehen*

Osprey SKARAB 30 (für Männer)

Das Gegenstück vom Osprey Tempest für Männer ist eigentlich der Osprey Talon 33. Leider übersteigt dieser Rucksack mit Abmessungen von 62 x 30 x 29 cm die Vorgaben für Handgepäck ziemlich klar. Daher habe ich den Osprey Skarab als alternative für Outdoor affine, männliche Reisende herausgesucht.

Mit 55 x 32 x 28 cm Abmessungen im voll befüllten Zustand erfüllt er die Handgepäcksvorgaben der meistens Airlines fast perfekt. Gut, auch er ist etwas zu tief, aber hier haben Rucksäcke den Vorteil, dass sie sich besser zusammenstauchen lassen, als zum Beispiel ein Hartschalenkoffer. Die paar Zentimeter sollten also kein Problem darstellen.

Der Skarab verfügt über eine ähnlich durchdachte Fächeraufteilung wie der Tempest. Ein großes Hauptfach mit separatem Fach für die Trinkblase, zahlreiche Reißverschlussfächer im Deckel und am Hüftgurt, Einsteckfächer an den Seiten für Flaschen bis 1L Volumen, einen Schlüsselclip und Befestigungsmöglichkeiten für Trekkingstöcke und Eisaxt. Und als besonderes Highlight verfügt dieser Rucksack sogar über eine integrierte Regenhülle in Signalfarbe!

Osprey Skarab 30 auf Amazon ansehen*

Osprey Skarab 30 bei Globetrotter ansehen*

Deuter TRANS ALPINE 30

Der Deuter Transalpine wurde eigentlich als Fahrradrucksack konzipiert, lässt sich aber auch bei Tagestouren zu Fuß gut einsetzen. Die Maße von 53 x 34 x 24 cm machen ihn zudem zum perfekten Handgepäckstück auf der Anreise. Dazu überzeugt er mit vielen praktischen Details und einer hervorragenden Verarbeitung.

Hervorhebenswert sind das unterteilbare Hauptfach, und die vielen praktischen Taschen und Steckfächer. Natürlich verfügt auch der Deuter Transalpine über eine Trinksystem Vorbereitung und Netzfächer an den Seiten für weitere Trinkflaschen. Dass auch der Deuter über eine integrierte Regenhülle in Knallfarbe verfügt, versteht sich bei so vielen praktischen Details fast von selbst.

Natürlich ist dieser Rucksack nicht mit einem echten Wander- oder Tourenrucksack vergleichbar, aber wer einen Aktivurlaub plant und ein wenig wandern, aber natürlich auch Radfahren möchte, wird mit dem Deuter Transalpine sehr glücklich werden!

Deuter Transalpine 30 auf Amazon ansehen*

Deuter Transalpine 30 bei Globetrotter ansehen*

Tatonka SKILL 30 RECCO

Sehr modern designt und mit fast perfekten Abmessungen von 55 x 26 x 18 cm kommt der Tatonka Skill 30 Recco daher. Ein besonderer Pluspunkt dieses Rucksacks ist das Belüftungssystem mit dem stufenlos einstellbaren Netzrücken. Die meisten anderen Rucksacke in diesem Vergleich verfügen nämlich „nur“ über ein Belüftungssystem mit Schaumstoffpolsterung und Belüftungskanal. Gerade bei schweißtreibenden Aufstiegen im Sommer hat so ein Netzteil aber viele Vorteile. Meiner Erfahrung nach reicht dann ein gepolstertes Belüftungssystem nicht mehr aus und man schwitzt ziemlich stark am unteren Rücken.

Zusätzlich verfügt der Rucksack über zwei seitliche Einsteckfächer für Trinkflaschen, ein praktisches Reissverschlussfach unter dem Deckel, eine Vorbereitung für eine Trinkblase und Befestigungsmöglichkeiten für Trekkingstöcke. 

Leider gibt es keine integrierte Regenhülle, sie ist aber als Zubehör kostengünstig erhältlich. Allerdings habe ich persönlich bei solchen nicht angenähten Hüllen immer Angst, dass sie mir beim nächsten Windstoß davonfliegen.

Tatonka Skill 30 Recco auf Amazon ansehen*

Tatonka Skill 30 Recco bei Globetrotter ansehen*

Fjällräven BERGTAGEN 38

Ziemlich teuer, eigenwillig im Design und in Knallfarbe, aber dafür mit vergleichsweise viel Volumen präsentiert sich der Bergtagen 38 von Fjällräven. Der herausnehmbare Holzrahmen macht diesen Rucksack außerdem zum Verwandlungskünstler. Je nach Wunsch erhältst du einen stabilen Begleiter für lange Touren oder einen leichten Rucksack für kurze Abstecher.

Die Maße von 54 x 28 x 17 cm sind zudem perfekt, um den Rucksack problemlos als Handgepäck zu transportieren. Er verfügt über einen gepolsterten Boden und zahlreiche Ablagen und Fächer, davon zwei Reißverschlussfächer innen, was ich persönlich sehr schätze.

Außerdem ist der Fjällräven Bergtagen Trinksystem vorbereitet und mit zahlreichen Befestigungspunkten und Schlaufen für Zubehör ausgestattet. Laut Hersteller ist auch eine Regenhülle integriert, abgesehen davon ist der ganze Rucksack aus robustem, wasserfestem und schneeabweisendem Material mit großem Augenmerk auf Nachhaltigkeit gefertigt.

Im Hinblick auf Abmessungen und Volumen, bietet dieser adaptive und gut durchdachte Tourenrucksack mit Abstand den besten Kompromiss in dieser Auswahl. Wer den ambitionierten Preis nicht scheut, findet im Fjällräven Bergtagen den perfekten Kabinen- und Bergbegleiter!

Fjällräven Bergtagen 38 auf Amazon ansehen*

Fjällräven Bergtagen 38 bei Globetrotter ansehen*

Zusammenfassung Handgepäck Wanderrucksäcke

MarkeNameVolumenZielgruppeAbmessungenRegenhülleGewichtTrinksystem vorbereitet
OspreyTEMPEST30 LFrauen57 x 25 x 24 cmNein860 gJa
OspreySKARAB30 LMänner55 x 32 x 28 cmJa780 gJa
DeuterTRANSALPINE30 LUnisex53 x 34 x 24 cmJa1.250 gJa
TatonkaSKILL 30 RECCO30 LUnisex55 x 26 x 18 cmNein850 gJa
FjällrävenBERGTAGEN38 LUnisex54 x 28 x 17 cmJa1.540 gJa

Handgepäck Rucksack Tipp für Sicherheitsfanatiker

Auch für Sicherheitsfanatiker und alle, die ihre sieben Sachen so sicher wie möglich verstaut haben möchten, gibt es mittlerweile das richtige Produkt. Pacsafe ist vielen Reisenden bereits durch ihre tragbaren Reisesafes ein Begriff. Mittlerweile wurde das Sortiment auf Rucksäcke und Taschen erweitert, die ebenfalls über die patentierten Sicherheitsfeatures verfügen. Perfekt für alle, denen auf Reisen vor Taschen- und Gelegenheitsdieben graut!

Der Pacsafe Venture Safe 45 L entspricht mit seinen Abmessungen von 55 x 35 x 22 cm ziemlich genau allen gängigen Handgepäck Vorgaben. Auch das Eigengewicht ist mit 1,8 kg noch im Rahmen, obwohl es deutlich mehr ist, als das der klassischen Handgepäcksrucksäcke. Dafür ist das Volumen mit 45 l ziemlich ordentlich!

Dieser Kofferrucksack bietet nicht nur hohen Schutz, sondern lässt sich auf Grund der Buchform auch angenehm bepacken. Das Hauptfach verfügt über eine Netzabdeckung und Riemen zur Kompression. Dazu gibt es eine große äußere Tasche mit einem Laptopfach und zwei kleinen Netzfächern für kleinere Utensilien sowie einem extra Reißverschlussfach im Deckel. das Tragesystem kann vollständig verstaut werden, so dass man den Rucksack auch wie eine Reisetasche transportieren kann.

Alle Hauptfächer des Rucksacks lassen sich durch das Ankerschloss mit nur einem Vorhängeschloss verschließen. Die Reißverschlüsse sind mit ToughZip Technologie ausgestattet, was verhindern soll, dass sie mit einem dünnen Werkzeug aufgestochen werden. Zusätzlich wird ein 3mm starkes Verschlusskabel aus Stahl mitgeliefert, mit welchem man den Rucksack an einem festen Gegenstand anbinden kann.

PacSafe Venture Safe 45 L auf Amazon ansehen*


Das waren nun alle meine Empfehlungen für Handgepäck Rucksäcke, sortiert nach Einsatzzweck und Bedürfnissen. Ich hoffe, dass du mit dieser umfangreichen Liste auch dein perfektes Handgepäckstück findest. Vielleicht bist du aber auch ein Fan eines ganz anderen Rucksacks? Lass mich unbedingt in den Kommentaren wissen, was dein treuer Begleiter in der Kabine ist!

Hat dir dieser Artikel gefallen?

Um keine Infos zu verpassen, folge mir auf Facebook, Twitter, Pinterest und Instagram. Alternativ kannst du meinen Blog auch auf Bloglovin' oder via RSS Feed abonnieren!

Möchtest du meine Reiseberichte und Fototipps direkt in deine Mailbox erhalten? Melde dich jetzt für meinen kostenlosen Newsletter an. Zusätzlich erhältst du als Dankeschön für deine Anmeldung gratis Zugriff auf das E-Book "Günstig Reisen"!

Melde dich für meinen Newsletter an und erhalte 4-6 Mal pro Jahr eine Extraportion Reiselust, spannende Fototipps und exklusive Infos zu meinen Projekten direkt in deine Mailbox.


P.S. Kein Spam, nur viel Fernweh!




Dir gefällt dieser Beitrag? Dann teile ihn doch!
Autor

Hat 1 Jahr in Mexiko gelebt, ist solo durch Neuseeland & Australien gereist und war im Overlander im südlichen Afrika unterwegs. Lisa liebt Abenteuer- und Aktivreisen, spannende Herausforderungen und ist dabei immer auf der Suche nach dem perfekten Fotomotiv. Dafür schleppt sie auch gerne ihre gesamte Kameraausrüstung auf einen Berg.

Schreibe ein Kommentar