Hunde gelten als die treuesten Freunde des Menschen. Alleine in Deutschland und Österreich leben ungefähr 6 Millionen Hunde und auch ich bin die meiste Zeit meines Lebens mit Hunden aufgewachsen. Daher weiß ich leider auch, wie schwierig das Leben mit Vierbeinern ist, wenn man eine längere Reise angehen will. Besonders bei Reisezielen in Übersee, die man nur per Flugzeug erreichen kann, wird es kompliziert.

Wer Glück hat, kann seinen Vierbeiner zum Hundesitting an Verwandte und Freunde ausleihen, aber auch die Abgabe an eine Tierpension oder einen professionellen Tiersitter ist möglich. Trotzdem, viele Hundefreunde wollen ihren treuen Vierbeiner auch im Urlaub dabeihaben und nicht in fremde Hände geben.

Ist es daher möglich und sinnvoll den tierischen Begleiter im Flugzeug zu transportieren und kann man einem Hund den Stress im Flieger überhaupt zumuten?

Natürlich muss man das von Fall zu Fall entscheiden. Generell ist die Mitnahme von Hunden in der Luftfahrt etwas alltägliches. Die Lufthansa transportiert auf ihren Fliegern ungefähr 12.000 Hunde pro Jahr. Wenn man Hunde und andere Tiere über den Wolken dabeihaben will, muss man jedoch einige Dinge beachten:

Hunde im Flieger – Das musst du beachten

Je nach Größe können Hunde entweder in der Kabine als Handgepäck oder im Gepäckraum des Flugzeugs transportiert werden, die Größenvorschriften variieren jedoch von Fluglinie zu Fluglinie. Um in die Kabine mitgenommen zu werden, dürfen Hunde und Katzen normalerweise nicht mehr als 5-8 Kilo wiegen. Eine genaue Übersicht über die unterschiedlichen Vorschriften der wichtigsten Fluglinien, findest du weiter unten in unserer Übersichtstabelle.

Lily (7 kg) darf bei den meisten Fluglinien in einer geeigneten Transportbox in der Kabine mitfliegen

Hinzu kommt, dass Hunde nicht einfach frei in der Passagierkabine des Fliegers herumlaufen dürfen. Um Hunde im Flugzeug als Handgepäck mitzunehmen, muss das Tier in einer speziellen Transportbox untergebracht werden. Diese muss groß genug sein, damit sich der Hund in seiner natürlichen Haltung legen, stellen und drehen kann. Während des Flugs darf die Box nicht geöffnet werden, außerdem sollte die Box unter dem Vordersitz verstaut werden. Keinesfalls darf die Hundetransportbox auf einen Sitz gestellt werden, selbst wenn ein Sitz frei sein sollte.

hundetransportbox
Typische Kunststoff-Transportbox für Hunde – IATA zugelassen

Für die Mitnahme in der Kabine bieten sich als Alternative auch spezielle Taschen an, die hinsichtlich der Verstauungsmöglichkeit etwas flexibler sind und leichter unter den Sitz passen als eine Box. Beachte bei der Auswahl deiner Tasche, dass auch sie IATA zugelassen ist und von der Airline akzeptiert wird.

Eine Auswahl der besten Hundetransportboxen und -Taschen findest du auf Amazon!

Wichtig ist, dass die Mitnahme des Hundes der Airline rechtzeitig mitgeteilt wird. Außerdem sollte man den Hund schon lange vor der Flugreise an die Box gewöhnen, um sicherzustellen, dass er sich darin wohl fühlt. Das erreichst du am einfachsten, indem die Box als Ruheplatz gestaltest und den Hund anfangs auch darin fütterst.

Welche Airlines nehmen Hunde im Flugzeug mit?

Wer seinen Vierbeiner im Flieger mitnehmen will, sollte sich vor dem Kauf eines Flugtickets unbedingt über die Transportvorschriften der jeweiligen Airline informieren. Billigflieger wie Ryanair oder easyJet nehmen Hunde aus Prinzip nicht an Bord, bei den meisten Gesellschaften ist die Mitnahme jedoch ohne Probleme möglich.

Beachten musst du, dass Tiere in einigen Ländern nur als Frachtgut transportiert werden dürfen. Das bedeutet, dass deine tierischen Begleiter auch nicht als Gepäck im Gepäckraum mitkommen dürfen. Daher ist ein Transport in der Kabine oder im Gepäckraum bei Flügen nach Irland, Großbritannien, Kenia, Südafrika, Hongkong und in die Vereinigte Arabische Emirate nicht möglich. Außerdem sind Tiertransporte nach Indien grundsätzlich nicht erlaubt.

Wichtig ist, dass man mit den jeweiligen Einreisebestimmungen für Tiere des jeweiligen Landes vertraut ist. Es müssen alle erforderlichen Dokumente und Impfbestätigungen mitgenommen werden, idealerweise in englischer Sprache.

Transport im Frachtraum

Im Gepäckraum herrschen ähnliche Bedingungen wie in der Passagierkabine. Temperatur und Luftdruck sind dort daher auch auf längeren Flügen angenehm. Keinesfalls herrscht im Gepäckraum eine unangenehme oder gefährliche Kälte, wie es von vielen Tierfreunden befürchtet wird.

Die Transportbox muss so geräumig sein, dass der Hund in ihr stehen, drehen und sich ausstrecken kann. Bei Langstreckenflügen sollte man unbedingt einen Trinknapf dazu geben. Diesen füllt man am besten mit Eiswürfeln an, da diese beim Transport in die Maschine nicht so leicht verschüttet werden.

Besitzer von ängstlichen Hunden stellen sich oft die Frage, ob sie Beruhigungsmittel verabreichen sollen. Zwar wird das von manchen Tierärzten empfohlen, doch offenbar gibt es immer wieder Todesfälle aufgrund einer Überdosierung, da die Mittel in der Luft stärker wirken. Aus diesem Grund befördern manche Fluglinien wie KLM keine Hunde im Flugzeug, wenn diese den Eindruck machen, dass ihnen ein Beruhigungsmittel verabreicht wurde.

Welche Transportbox für Hunde im Flugzeug?

Die für den Flug benötigte Hundetransportbox wird normalerweise nicht von der Airline zur Verfügung gestellt. Das bedeutet, dass du sie dir selbst kaufen oder mieten musst. Je nachdem, ob dein Hund als Handgepäck oder im Gepäckraum mitreist, muss die Box unterschiedliche Bedingungen erfüllen:

Transportboxen für die Kabine und den Gepäcksraum

hundetransportbox
Kunststoff-Transportbox für Hunde – IATA zugelassen

Beim Mitfliegen in der Kabine oder dem Gepäckraum muss sich der Hund in einer stabilen und ausbruchsicheren Box befinden, die den IATA Standards entspricht. Die erlaubte Größte unterscheidet sich jedoch je nach Fluglinie. Standardmäßig passen Boxen mit einer Größe von 55 x 40 x 20 cm bei den meisten Airlines in die Kabine, manche Fluglinien erlauben jedoch nur kleinere Boxen. In der Regel kannst du passende Hundetransportboxen bei der jeweiligen Fluglinie kaufen, darum solltest du dich jedoch schon im Voraus kümmern, und nicht erst am Abflugtag. Wichtig! Falls du die Box nicht bei der Airline kaufst, immer nachfragen, ob sie den jeweiligen Beförderungsvorschriften entspricht.

Für die Mitnahme eines Hunds zahlt man in der Regel einen Aufpreis, dessen Höhe von der jeweiligen Strecke und Fluglinie abhängt. Innlandsflüge und innereuropäische Flüge sind am billigsten, deutlich teurer kommt die Mitnahme des Vierbeiners auf Interkontinentalflügen.

Eine Auswahl der besten Hundetransportboxen und -Taschen findest du auf Amazon!

Checkliste: Was musst du beim Fliegen mit Tieren beachten

Wenn du mit deinem Hund eine Flugreise antreten willst, solltest du unbedingt diese Checkliste beachten:

  • Check durch einen Tierarzt, ob der Hund einer Flugreise körperlich gewachsen ist.
  • Wenn möglich, buche einen Direktflug, um die Reisezeit zu verringern und zusätzlichen Stress beim Umladen zu verhindern.
  • Checks die Einreisebestimmungen und Quarantänevorschriften für Tiere des jeweiligen Ziellandes
  • Nimm die benötigten Reisedokumente und Gesundheitsatteste mit. Das Veterinärzeugnis sollte in englischer Sprache verfasst sein
  • Stelle sicher, dass du eine Hundetransportbox besitzt, die den Transportbestimmungen der jeweiligen Fluglinie entspricht
  • Gib deinem Hund ca. 1 Woche Zeit, damit er sich an die Transportbox gewöhnen kann
  • Lass deinen Hund in den Stunden vor dem Abflug nichts mehr fressen.
  • Lege in den Napf der Transportbox Eiswürfel und kein flüssiges Wasser, da dieses beim Transport ins Flugzeug verschüttet werden kann.
  • Befestige an der Seite der Box einen Anhänger mit dem Namen des Tieres, Fütterungshinweisen und deinen Kontaktdaten
  • Lege den Boden der Box mit einer Decke, Zeitungspapier oder anderem saugfähigem Material aus
  • Vermeiden Flugreisen mit deinem Hund, wenn extrem heiße oder kalte Temperaturen herrschen
  • Verabreiche deinem Hund keine Beruhigungsmittel

Fazit – Soll ich meinen Hund ins Flugzeug mitnehmen?

Grundsätzlich ist es mit den meisten Airlines problemlos möglich, Hunden in den Flieger mitzunehmen. Trotzdem solltest du bedenken, dass die Flugreise für deinen Vierbeiner mit sehr viel Stress verbunden ist. Im Endeffekt weißt du am besten, ob du deinem Hund die Strapazen einer Reise zumuten kannst.

Kosten und Beförderungsvorschriften einiger europäischen Airlines


Hier ist eine Übersicht über die Vorschriften und Kosten des Hundetransports bei einigen der wichtigsten europäischen Fluglinien. (Stand 17.01.2017) Beachte, dass sich diese Angaben ändern können. Daher immer vor der Buchung bei der jeweiligen Airline checken, ob die Gewichts-, Preis- und Größenangaben noch aktuell sind. Die Links findest du in der Tabelle.

Airline Eurowings
Gewicht Kabine Tier + Box: acht Kilogramm
Maße der Kabinenbox  40 x 40 x 25,5 cm (Länge, Breite, Höhe)
Kosten Kabine € 55 (nur Kurzstrecke)
Kosten Frachtraum nicht verfügbar
Servicehunde Mitnahme von Servicehunden (z.B. für Blinde und Gehörlose) ohne Box möglich
Mehr Infos: www.eurowings.com
Airline Lufthansa
Gewicht Kabine Tier + Box: acht Kilogramm
Maße der Kabinenbox 55 x 40 x 23 cm (wasserundurchlässig, bissfest)
Kosten Kabine € 35 – 70 – je nach Strecke
Kosten Frachtraum € 70 – 300 – je nach Strecke und Größe
Servicehunde Mitnahme von Servicehunden (z.B. für Blinde und Gehörlose) ohne Box möglich
Mehr Infos: www.lufthansa.com
Airline Austrian
Gewicht Kabine Tier + Box: acht Kilogramm
Maße der Kabinenbox 55 x 40 x 23 cm (wasserundurchlässig, bissfest)
Kosten Kabine € 50 – 70 – je nach Strecke
Kosten Frachtraum € 100 – 300 – je nach Strecke
Servicehunde Mitnahme von Servicehunden (z.B. für Blinde und Gehörlose) ohne Box möglich
Mehr Infos: www.austrian.com
Airline Swiss
Gewicht Kabine Tier + Box: acht Kilogramm
Maße der Kabinenbox Länge + Breite + Höhe beträgt maximal 118 cm
Kosten Kabine € 50 – 70 – je nach Strecke
Kosten Frachtraum € 100 – 300 – je nach Strecke und Größe
Servicehunde Keine Angabe
Mehr Infos: www.swiss.com
Airline AirFrance
Gewicht Kabine 8 Kilogramm
Maße der Kabinenbox IATA Standards
Kosten Kabine € 20 – 200 – je nach Strecke
Kosten Frachtraum € 20 – 200 – je nach Strecke
Servicehunde Mitnahme von Servicehunden (z.B. für Blinde und Gehörlose) meistens ohne Box möglich
Mehr Infos: www.airfrance.fr
Airline KLM
Gewicht Kabine Tier + Box: 8 Kilogramm
Maße der Kabinenbox 46 x 28 x 24
Kosten Kabine Anhängig von Strecke – Kostenrechner für Gepäck
Kosten Frachtraum Anhängig von Strecke – Kostenrechner für Gepäck
Servicehunde Mitnahme von Servicehunden (z.B. für Blinde und Gehörlose) ohne Box möglich
Mehr Infos: www.klm.com
Airline SAS
Gewicht Kabine Tier + Box: acht Kilogramm
Maße der Kabinenbox 40x25x23 cm
Kosten Kabine € 40 – 60 – Transport in der Kabine ist nicht auf Interkontinentalflügen möglich
Kosten Frachtraum € 40 – 85
Servicehunde Mitnahme von Servicehunden (z.B. für Blinde und Gehörlose) ohne Box möglich
Mehr Infos: www.flysas.com
Airline British Airways
Gewicht Kabine Kabinentransport nicht möglich.BA erlaubt Tiere nur als Cargo
Maße der Kabinenbox
Kosten Kabine
Kosten Frachtraum Vom Gewicht abhängig
Servicehunde Mitnahme von Servicehunden (z.B. für Blinde und Gehörlose) ohne Box möglich
Mehr Infos: www.britishairways.com
Airline Turkish Airlines
Gewicht Kabine Tier + Box: 8 Kilogramm
Maße der Kabinenbox 23x40x55cm
Kosten Kabine Abhängig vom Gewicht, Transportbox gilt als Zusatzgepäck
Kosten Frachtraum Abhängig vom Gewicht, Transportbox gilt als Zusatzgepäck
Servicehunde Mitnahme von Servicehunden (z.B. für Blinde und Gehörlose) ohne Box möglich
Mehr Infos: www.turkishairlines.com
Airline Iberia
Gewicht Kabine Tier + Box: acht Kilogramm
Maße der Kabinenbox 45 cm x 35 cm x 25 cm
Kosten Kabine € 25 – 180 – je nach Strecke
Kosten Frachtraum € 120 -300
Servicehunde Mitnahme von Servicehunden (z.B. für Blinde und Gehörlose) ohne Box möglich
Mehr Infos: www.iberia.com

Hast du schon deinen Flug gefunden?

Für die Flugsuche empfehlen wir dir Momondo*!

Foto: Moto „Club4AG“ Miwa © Flickr

Hat dir dieser Artikel gefallen?

Um keine Infos zu verpassen, folge mir auf Facebook, Twitter, Pinterest und Instagram. Alternativ kannst du meinen Blog auch auf Bloglovin' oder via RSS Feed abonnieren!

Möchtest du meine Reiseberichte und Fototipps direkt in deine Mailbox erhalten? Melde dich jetzt für meinen kostenlosen Newsletter an. Zusätzlich erhältst du als Dankeschön für deine Anmeldung gratis Zugriff auf das E-Book "Günstig Reisen"!

Melde dich für meinen Newsletter an und erhalte 4-6 Mal pro Jahr eine Extraportion Reiselust, spannende Fototipps und exklusive Infos zu meinen Projekten direkt in deine Mailbox.


P.S. Kein Spam, nur viel Fernweh!



Autor

Reisejunkie, Autor, Solopreneur. Mag es, ungewöhnliche Orte zu entdecken und nach seinen eigenen Regeln zu leben.

9 Kommentare

  1. Interessante Infos, vor allem mit dem Gepäckraum. Ich dachte auch immer, dass es da mit den Temperaturen steil bergab geht. Guter Artikel!

    • Hallo,

      laut meinen Recherchen leider nein, außer es handelt sich um einen Assistenz- oder Blindenführhund.
      LG
      Lisa

  2. Hallo,
    danke für den Artikel!
    ich hab nur eine Frage zu den Größen der Kabinen Box bei den Maßen 40x40x25,5 es ist unheimlich schwer eine Box in dieser Größe zu finden entweder kleiner oder 2-3 cm größer..
    sind die Anbieter sehr streng bei wenn die Größe 2-3 cm abweicht (also Größer) wäre?
    Hat jemand Erfahrungen?
    Vielen Dank im Vor raus !

    • Hallo Sophie,

      das können wir dir nicht seriös beantworten, da das sehr von der Fluglinie abhängt. Ich würde dir raten, direkt bei der Airline deiner Wahl anzurufen und nachzufragen. Eventuell die Box auch vorab besichtigenLG lassen, damit es keine bösen Überraschungen gibt. Vielleicht kannst du auch eine Tasche nehmen, die sind etwas flexibler als die Kunststoffboxen?

      LG
      Lisa

  3. Barbara Andres Antworten

    Wie darf ein Hund mit 7 Kilo Gewicht mitgenommen werden, wenn man keine Hundebox findet, die nur 1 KG wiegt?

    • Hallo Barbara,

      es gibt Taschen, die weniger als 1kg wiegen, allerdings ist die Suche echt nicht einfach. Ein Hund mit 7 kg ist schon die Obergrenze, wobei es je nach Airline immer ein wenig Toleranz gibt und ich kenne auch Leute, die mit einem 8kg Westie fliegen. 🙂
      Liebe Grüße
      Lisa

Schreibe ein Kommentar