Auf Reisen stellt sich immer die Frage, welches Reisezahlungsmittel man dabei haben sollte.

Wer zum Beispiel nur auf Bargeld setzt, läuft Gefahr, seine gesamte Reisekassa an Taschendiebe und Co zu verlieren.

Besser ist es, per EC- oder Kreditkarte das für den Tag benötigte Geld abzuheben. Die Bargeldversorgung scheitert hierbei meistens nicht an den verfügbaren Geldautomaten – findet man diese heutzutage doch selbst im kolumbianischen Dschungel – sondern an nicht kompatiblen Bankkarten.

Hinzu kommt, dass die meisten Banken im Ausland teils saftige Gebühren berechnen. Mit Kosten von 4-5 Euro pro Abhebung musst du rechnen, wobei diese Gebühren von den jeweiligen Banken abhängen. Teils ist zum Beispield das Abheben in der Eurozone kostenlos, problematisch wird es dann hauptsächlich bei Fernreisen nach Asien oder auf den amerikanischen Kontinent.

Die Gebühren können deine Reisekosten ziemlich in die Höhe treiben, was unangenehm ist, selbst wenn du kein Minimal-Traveler bist, der um jeden Preis günstig reisen will.

Was muss also eine EC- oder Kreditkarte fürs Ausland können?

  • Keine Auslandgebühren
  • Kostenlose Abhebung im Ausland
  • Weltweite Abhebungen möglich

Kreditkarte ohne Auslandgebühren – Kostenlos Geld abheben im Ausland?

Wenn du regelmäßig deutsche Reiseblogs liest, wirst du merken, dass die meisten Blogger (wir eigenommen) massiv Werbung für die DKB Cash Kreditkarte machen. Die Beliebtheit dieser Karte unter Back- und Flashpackern lässt sich leicht erklären, zählt sie doch zu den wenigen Kreditkarten, mit denen Reisende weltweit kostenlos Geld abheben könnnen.

Sehen wir uns dieses Finanz-Produkt daher einmal näher an:

Die DKB Cash Karte im Detail


Kontoführungskosten0 Euro
Weitere Kosten0 Euro
Fremdwährungseinsatz1,75%
Was ist dabei?DKB-VISA-Card, Girokarte (V-Pay), Girokonto
Mehr Informationen
DKB Cash Kontoeröffnung


Fazit: Weltweit kostenfrei Geld abheben ist das Motto der DKB-Cash-Karte. Hier ist ein Girokonto mit Girokarte sowie eine Visa-Kreditkarte inkludiert. Beides ist natürlich gratis. Mit der Kreditkarte kannst du weltweit und kostenlos dein Geld abheben kannst. Das Abheben ist im Ausland auf allen Geldautomaten mit Visa-Zeichen möglich. Selbst die Gebühren von Geldautomaten werden von der DKB übernommen.Das bedeutet: Falls beim Abheben dich Kosten anfallen sollten, musst du nur den Kontoauszug an die DKB schicken. Die Gebühr wird dir dann gutgeschrieben. Klingt fast zu gut, um wahr zu sein, ist aber wahr.

Update: Leider wurde dieser Service zum 1. Juni 2016 beendet. Auch wenn Bargeldabhebungen in vielen Ländern weiterhin kostenlos bleiben, werden die Bankomatgebühren die in Ländern wie Thailand und den USA oft eingehoben werden, nun nicht mehr zurückerstattet.

Ein Manko der Karte ist, dass DKB nicht jeden Kunden akzeptiert. Wer die Karte haben will, muss sich einer strengen Bonitätsprüfung unterziehen. Dafür ist es nicht nötig, das Konto als Gehaltskonto zu verwenden.

Auch ein monatliche Geldeingang ist nicht erforderlich. Falls du Probleme mit deiner Bonität hast, weil du zum Beispiel Student oder Freiberufler bist, kannst du ein Gemeinschaftskonto zum Beispiel gemeinsam mit deinen Eltern oder deinem Lebenspartner eröffnen.

So ist unter anderem Conni von Planet Backpacker an ihre erste DKB-Karte gekommen. Ein weiterer kleiner Nachteil ist außerdem, dass die Girokarte nicht auf Maestro basiert, das weltweit akzeptiert wird, sondern eine V-Pay-Karte ist, deren Einsatz hauptsächlich in Europa möglich ist. Zwar kann man mit der Kreditkarte weltweit kostenlos abheben, jedoch nicht weltweit kostenlos zahlen. Falls du mit der Karte im Geschäft oder Restaurant zahlst, wird außerhalb der Eurozone nämlich eine Gebühr von 1,75% verrechnet. Die Karte ist folglich dafür geeignet, wenn du viel mit Bargeld zahlst. Für diesen Zweck eignet sie sich jedoch perfekt, weshalb sie zum Repertoir eines jede Vielreisenden zählen sollte.

Mehr Infos und Bestellung über die DKB Cash Visa-Card mit Girokonto hier: DKB Cash Kontoeröffnung

Informationen über das DKB Cash Gemeinschaftskonto: Das kostenfreie Gemeinschaftskonto

Alternativen zur DKB Cash Karte?

Die DAB Karte im Detail

Girocard_Mastercard_content_full_539x0_lupe

Kontoführungskosten0 Euro
Weitere Kosten0 Euro
Fremdwährungseinsatz1,5%
Was ist dabei?VISA-Card, Girokonto und Tagesgeld PLUS-Konto
Mehr Informationenwww.dab-bank.de

Fazit:

Eine interessante Alternative zur DKB Cash Card ist die DAB Card, die dir ebenfalls ein kostenloses Girokonto mit der Möglichkeit zum kostenlosen weltweiten Abheben bietet. Abhebungen sind an allen Geldautomaten mit MasterCard Zeichen möglich. Beim bargeldlosen Bezahlen wird ein Fremdwährungseinsatz von 1,5%  berechnet. Das ist etwas weniger, als bei der DKB Card.

Jetzt das kostenlose DAB Girokonto eröffnen und 50,- Euro Startguthaben kassieren!

Die .comdirekt im Detail

 

Kontoführungskosten0 Euro
Weitere Kosten0 Euro
Fremdwährungseinsatz1,5%
Was ist dabei?VISA-Card, Girokonto und Tagesgeld PLUS-Konto
Mehr Informationen

Fazit: Auch mit der comdirekt Karte kannst du an allen Visa-Geldautomaten im Ausland kostenlos Geld abheben. Außerdem können dir bis zu 150 € Prämie gutgeschrieben werden. Inkludiert sind VISA-Card, Girokonto und Tagesgeld PLUS-Konto für die du keine Jahresgebühr zahlen musst. Für das bargeldlose Bezahlen in Fremdwährungen zahlst du mit der.comdirekt -Karte eine Gebühr von 1,5%.

Mehr Infos und Bestellung findest du hier:


Was musst du beim Bezahlen im Ausland sonst noch beachten?

  • Hab immer Bargeld dabei, falls deine Karte gesperrt wird
  • Aus dem selben Grund empfehle ich dir auch, immer 2 Kreditkarten mitzunehmen
  • Leg dir Telefonnummer und E-Mail deiner Bank zurecht, damit du im Fall des Falles schnell entsperren kannst

Welche Kreditkarte benutzt ihr auf Reisen?

Hat dir dieser Artikel gefallen?

Um keine Infos zu verpassen, folge mir auf Facebook, Twitter, Pinterest und Instagram. Alternativ kannst du meinen Blog auch auf Bloglovin' oder via RSS Feed abonnieren!

Möchtest du meine Reiseberichte und Fototipps direkt in deine Mailbox erhalten? Melde dich jetzt für meinen kostenlosen Newsletter an. Zusätzlich erhältst du als Dankeschön für deine Anmeldung gratis Zugriff auf das E-Book "Günstig Reisen"!

Melde dich für meinen Newsletter an und erhalte 4-6 Mal pro Jahr eine Extraportion Reiselust, spannende Fototipps und exklusive Infos zu meinen Projekten direkt in deine Mailbox.


P.S. Kein Spam, nur viel Fernweh!



Autor

Reisejunkie, Autor, Solopreneur. Mag es, ungewöhnliche Orte zu entdecken und nach seinen eigenen Regeln zu leben.

2 Kommentare

  1. Nun ist es ja so, dass die DKB nicht ohne weiteres bestellt werden kann sondern man muss schon regelmäßige Geldeingänge vorweisen oder? Vielleicht wäre an dieser Stelle auch der Hinweis für Leute sinnvoll, die im Ausland die Kreditkarte zwar brauchen, aber eben nicht über Einkommen verfügen oder gar Schufa Eintrag haben und so niemals an die DKB Cash kommen können. Ich empfehle jedem, der in dieser Situation ist, eine Prepaid Kreditkarte – so braucht man nicht viel Bargeld mitnehmen und kann in Ländern, wie bspw. die USA, wo meist bargeldlos bezahlt wird, die Kreditkarte vorher aufladen und inbeschwert nutzen.

  2. Hallo Philipp. Danke für die Infos zu der DKB Karte. Die kam gerade recht für meinen USA Urlaub 😉

Schreibe ein Kommentar