Hast du schon einmal von der Region Siebenbürgen in Rumänien gehört? Wenn nicht, dann  kennst du sie vermutlich unter dem Namen Transsilvanien und als Schauplatz schauriger Dracula- und Vampirgeschichten. Tatsächlich hat Siebenbürgen viel mehr zu bieten als die Legenden rund um Vlad Tepes und den blutrünstigen Graf Dracula. Die Gegend im Herzen Rumäniens, die rund ein Drittel der Landesfläche ausmacht und damit größer als Österreich ist, überrascht mit unberührter Natur, prachtvollen Schlössern und bezaubernden, mittelalterlichen Städtchen

Die Landschaft ist geprägt von dichten Wäldern, den schroffen Berggipfeln der Karpaten und saftigen Weideflächen. Aufgrund seiner Ursprünglichkeit ist Transsilvanien in Rumänien Heimat zahlreicher Wildtiere, wie Bären, Wölfe und Luchse. Die Menschen hier leben großteils ein einfaches Leben im Einklang mit der Natur und pflegen heute noch Jahrhunderte alte Bräuche und Traditionen. Auf den Feldern siehst du Pferdefuhrwerke statt moderner Traktoren und vieles wird noch in mühsamer Handarbeit erledigt. 

Manchmal scheint die Zeit stehengeblieben in dieser idyllischen Gegend, ein reizvoller Kontrast zu unserer schnelllebigen Gesellschaft und dem Massentourismus, der in den vergangenen Jahren viele Orte dieser Welt ereilt hat. Kein Wunder, dass Siebenbürgen naturverbundene und ruhesuchende Reisende anzieht, die die Ursprünglichkeit und Authentizität dieser Region schätzen. 

Die unberührte Natur und die landschaftliche Schönheit sind der größte Schatz Siebenbürgens und bieten großes Potenzial für sanften Ökotourismus. Beim Wandern, Radfahren, Reiten oder bei der Wildtierbeobachtung kann man bewusst abschalten. Der Besuch traditioneller Dörfer bietet einen Einblick in die ursprüngliche Lebensweise der Bevölkerung. Authentische Unterkünfte laden dazu ein, die Seele baumeln und den Tag ausklingen zu lassen. 

Die schönsten Orte in Siebenbürgen und viele Tipps für deine Rundreise durch das sagenumwobene Transsilvanien habe ich dir in diesem Blogbeitrag zusammengefasst. Ich durfte Siebenbürgen in Rumänien im Rahmen einer Pressereise erkunden und konnte neben den klassischen Sehenswürdigkeiten auch viele Geheimtipps für dich herausfinden.

Das sind die schönsten Orte und Sehenswürdigkeiten in Siebenbürgen

Siebenbürgen Karte 

Siebenbürgen Sehenswürdigkeiten & Highlights
Ein typisches Dorf in Siebenbürgen

Siebenbürgen liegt im Zentrum Rumäniens und macht etwa ein Drittel der Gesamtfläche des Landes aus. Mit über 100.000 km2 Fläche ist die Region größer als Österreich oder drei Mal so groß wie Belgien. Dementsprechend solltest du auch deinen Urlaub in Siebenbürgen planen und die Distanzen zwischen den Städten und Highlights nicht unterschätzen. 

Am besten erkundest du die schönsten Orte Transsilvaniens mit dem Auto, denn die Region ist prädestiniert für einen Roadtrip und die Hauptstraßen sind überraschend gut ausgebaut. Alternativ werden auch Rad- und Reiterreisen angeboten, die ein entschleunigendes und naturnahes Urlaubserlebnis bieten. 

Die schönsten Orte Siebenbürgens und die wichtigsten Sehenswürdigkeiten habe ich dir in dieser Karte markiert:

Die wichtigsten Siebenbürgen Sehenswürdigkeiten

Selbstverständlich war es mir in einer knappen Woche nicht möglich, alle Sehenswürdigkeiten und Orte in Siebenbürgen zu sehen. Transsilvanien ist so reich an landschaftlicher Schönheit und Geschichte, dass man mehrere Wochen benötigen würde, um alle Highlights und Kulturdenkmäler zu besuchen. 

Für einen ersten Überblick und den Besuch der wichtigsten Attraktionen würde ich dir einen zumindest einwöchigen Siebenbürgen Urlaub empfehlen. Je mehr Zeit du hast, desto besser. 

#1 Besuch der Schlösser Peleș (Castelul Peleș) & Pelișor (Castelul Pelișor)

Siebenbürgen Sehenswürdigkeit Schloss Peles
Das märchenhafte Schloss Peleș bei Sinaia

Wer von Bukarest aus nach Siebenbürgen reist, startet die Siebenbürgen Rundreise am besten mit einem Besuch des berühmten Schlosses Peleș, das sich nordwestlich der Stadt Sinaia in Rumänien befindet. Es zählt zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten Siebenbürgens und ist auf der ganzen Welt für seine filigrane Schönheit bekannt.

Schloss Peleș ist ein ehemaliges Königsschloss, das mit seiner Architektur im Stil der Neorenaissance stark an die Villen und Hotels in der Semmeringregion in Niederösterreich erinnert. Die Außengestaltung mit den Türmchen und Erkern sowie die Lage in der Naturlandschaft der Karpaten lassen es wie ein verzaubertes Märchenschloss wirken. Es diente als Sommerresidenz des König Carol I und beherbergt heute ein Museum.

Ein paar hundert Meter weiter befindet sich das kleinere Schloss Pelișor, das für König Ferdinand I. und Königin Maria von Rumänien errichtet wurde. Beide Schlösser können besichtigt werden, beachte aber, dass Schloss Peleș montags und Schloss Pelișor auch dienstags geschlossen ist. 

Schloss Peleș,
Aleea Peleșului 2
Sinaia 106100
Rumänien

Öffnungszeiten: Dienstag 9:15 bis 18 Uhr, Mittwoch 10 bis 18 Uhr, Donnerstag bis Sonntag 9:15 bis 18 Uhr
Eintritt: Erwachsene 50 Lei, Senioren 25 Lei, Schüler & Studenten 12,5 Lei (Basistour)

Schloss Pelișor,

Öffnungszeiten: Mittwoch 10 bis 17 Uhr, Donnerstag bis Sonntag 9:15 bis 17 Uhr
Eintritt: Erwachsene 30 Lei, Senioren 15 Lei, Schüler & Studenten 7,5 Lei (Basistour)

https://en.peles.ro/

#2 Die Top-Sehenswürdigkeit in Siebenbürgen: Die legendäre Burg Bran (Castelul Bran) – Dracula Schloss

Etwa eine Stunde entfernt von Schloss Peleș, ca. 30 km südwestlich der Stadt Brasov (Kronstadt)  befindet sich die prachtvolle Burg Bran. Dieses burgähnliche Schloss erlangte als Dracula Schloss Berühmtheit, denn es diente angeblich als Vorlage für den gleichnamigen Roman von Bram Stokers. 

Ursprünglich wurde die Burg Bran als Verteidigungsanlage hoch auf einem Felsen an einer Passstraße zwischen Transsilvanien und der Großen Walachei erbaut. Später wurde sie zum Jagdschloss umgebaut und war die Lieblingsresidenz der rumänischen Königin Maria. 

Heute ist die Burg Bran mit Abstand die beliebteste Sehenswürdigkeit Rumäniens und ein weltweitbekanntes Wahrzeichen Siebenbürgens. Das liegt aber weniger an der königlichen Geschichte, noch am darin befindlichen Museum mit Waffen und persönlichen Gegenständen der Familie Habsburg. Grund ist kluges Marketing, das das Gebäude als Heimat der Vampire und Graf Dracula bewirbt und sein gruseliges Image pflegt. 

Schloss Bran
Str. General Traian Mosoiu, nr. 24
507025 Bran
Rumänien

Öffnungszeiten: Montag 12 bis 18 Uhr, Dienstag bis Sonntag 9 bis 18 Uhr.

Eintritt: Erwachsene 45 Lei, Senioren 35 Lei, Studenten 25 Lei, Kinder 10 Lei

http://www.bran-castle.com/

#3 UNESCO Weltkulturerbe Dorf Viscri (Deutsch-Weisskirch)

Siebenbürgen Sehenswürdigkeit Viscri

Das beschauliche Dorf Viscri (zu Deutsch Deutsch-Weisskirch) liegt im Landkreis Brasov unweit der Zitadelle von Rupea und der mittelalterlichen Stadt Sighisoara. Gegründet wurde Viscri Ende des 12. Jahrhunderts von Siebenbürger Sachsen, die bis ins späte 20. Jahrhundert dort lebten. Noch heute ist das Dorf geprägt von sächsischen Bauernhöfen, auch wenn ein Großteil der Sachsen in den späten 1980 Jahren zurück nach Deutschland zog. 

Die zweite wichtige Sehenswürdigkeit in Viscri ist die imposante Wehrkirche, die über dem Dorf thront und der Bevölkerung während der Belagerungen durch die Türken und Tataren Schutz bot. Kirchenburgen, wie die Wehrkirche von Viscri, prägen die Landschaften der Region Transsilvanien und sind ein typisches Denkmal der Siebenbürger Sachsen. 

Die Ernennung zum UNESCO Weltkulturerbe von Viscri und der Wehrkirche sorgte für einen Aufschwung des Tourismus. Auch die Tatsache, dass Prince Charles von Wales sich in den ursprünglichen Charme Visrcis und die unberührten Landschaften Transsilvaniensverliebte und dort sogar ein Haus kaufte, trug zur Popularität des Dorfes bei. Mit seiner Stiftung “Prince of Wales’ Foundation Romania” fördert er außerdem den Erhalt der einzigartigen Natur- und Kulturlandschaft in Rumänien und hat sich zum Ziel gesetzt, die Entwicklung vor Ort voranzutreiben. 

 #4 Abstecher ins sächsische Dorf Criț (Deutsch-Kreuz)

Siebenbürgen Wehrkirche Crit
DIe befestigte Kirche von Criț

Ein weiteres Paradebeispiel für ein sächsisches Dorf in Siebenbürgen ist Criț (zu Deutsch: Deutsch-Kreuz). Bis 1977 waren mehr als die Hälfte der Dorfbewohner Deutsche, doch auch hier wanderte nach dem politischen Umsturz 1989 ein Großteil der deutschsprachigen Einwohner nach Deutschland aus. 

Es ist dem Unternehmer Michael Schmidt, geborener Siebenbürger Sachse, zu verdanken, dass das Dorf revitalisiert wurde und das siebenbürgisch-sächsische Kulturgut weiter gepflegt wird. Der Fokus seiner Stiftung liegt auf Bildung, Kultur und Tourismus. Im Haus Kraus, das nach dem Vorbild eines alten Pfarrhauses wieder aufgebaut wurde, kann man nicht nur übernachten, sondern auch hervorragend speisen und den siebenbürgisch-sächsischen Lebensstil erleben. Ein herrlicher Ort zum Entspannen und Genießen. 

Außerdem werden die Kinder des Dorfes, darunter viele Roma, im Haus unterrichtet und erhalten eine warme Mahlzeit. Direkt neben der Casa Kraus befindet sich die befestigte Kirche von Criț, die, genauso wie die liebevoll sanierten Häuser im Dorf, ebenfalls sehr sehenswert ist. 

#5 Siebenbürgen Geheimtipp: Die Zitadelle von Rupea

siebenbürgen sehenswürdigkeiten zitadelle von Rupea
Die Zitadelle von Rupea

Die schon von weither sichtbare Zitadelle von Rupea ist eine mittelalterliche Festung, die von den Siebenbürger Sachsen erbaut und im 14. Jahrhundert zum ersten Mal erwähnt wurde. 

Sie liegt auf einem 120 m hohen Basalthügel zwischen Brasov und Sighisoara und gilt noch ein bisschen als Geheimtipp in Siebenbürgen. Vom Aussichtsturm ganz oben bietet sich dir ein herrlicher Blick auf die malerische Umgebung und die namensgebende Stadt Rupea. 

In den Sommermonaten finden heutzutage regelmäßig Musik-Festivals und Konzerte in der Festung statt. 

Festung Rupea
Strada Cetății
Rupea 505500
Rumänien

Öffnungszeiten: Montag bis Sonntag 9 bis 20 Uhr

Öffnungszeiten: Montag bis Sonntag 10- 17 Uhr

#6 Besuch der Turda Salzmine

siebenbürgen sehenswürdigkeiten turda salzmine
Eingang zum Schaubergwerk in Turda

Eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten in Siebenbürgen ist das Salzbergwerk in Turda. Schon zur Zeit der Römer wurde hier Salz abgebaut und erst Anfang des 20. Jahrhunderts langsam eingestellt. Später dienten die Stollen als Luftschutzbunker und zur Lagerung von Käse, heute erwartet dich ein Schaubergwerk mit unterirdischem Freizeitpark und Museum. Außerdem werden Teile des Bergwerks als “Luftkurort” verwendet, da die salzhaltige Luft eine heilende Wirkung auf die Atemwege haben soll.

Die Besichtigungstour führt dich durch verschiedene Stollen bis zu 120 m tief unter die Erdoberfläche. Du lernst, wie Salz abgebaut und transportiert wurde und kannst die wirklich riesigen Hallen mit Salz-Stalaktiten bewundern. 

Es gibt sogar eine Art Freizeitpark, wo dich das einzige unterirdische Riesenrad der Welt erwartet und du eine Bootsfahrt auf einem unterirdischen See unternehmen kannst. 

Die Temperaturen unter der Erde betragen das ganze Jahr über konstante 10-12 Grad, so dass ein Besuch der Turda Salzmine speziell an heißen Sommertagen eine willkommene Abkühlung bietet. 

Salzbergwerk Turda
Aleea Durgăului 7
Turda 401106
Rumänien

Öffnungszeiten: Montag bis Sonntag 9 bis 18 Uhr
Eintritt: Erwachsene 50 Lei (an Sonn- und Feiertagen 60 Lei), Senioren 30 Lei, Studenten, Schüler & Kinder 30 Lei

https://www.salinaturda.eu/

#7 Mittelalterliche Stadt Sighisoara (Schäßburg)

Siebenbürgen Sehenswürdigkeiten Sighisoara
Die Gässchen von Sighisoara

Eines meiner persönlichen Highlights der Reise durch Siebenbürgen war der Besuch der Stadt Sighisoara (Deutsch= Schäßburg) samt mittelalterlicher Zitadelle. Bunte Fassaden, verwinkelte Gässchen mit Kopfsteinpflaster und ein belebter Hauptplatz prägen das Stadtbild. Darüber thront der Stundturm, das wichtigste Wahrzeichen Sighisoaras, der die Ober- mit der Unterstadt verbindet. 

Man sagt, dass Sighisoara eine der wenigen vollständig erhaltenen mittelalterlichen Städte der Welt ist. Mit ein Grund, dass das historische Stadtzentrum 1999 zum UNESCO Weltkulturerbe ernannt wurde. 

Wer durch die verwinkelten Gässchen mit den herausgeputzten Häusern und blumengeschmückten Fensterbänken flaniert, wähnt sich fast irgendwo in Frankreich oder Italien. Würde sich eine zauberhafte Stadt wie diese allerdings am Mittelmeer befinden, dann wäre das Touristenaufkommen bestimmt um ein Vielfaches höher. 

Aktuell hat man, Gott sei Dank, noch ein “instagrammable” Motiv nach dem anderen quasi für sich alleine und muss sich nicht mit Ladies mit Strohhütten und mit Selfiestick bewaffneten Touristen um den besten Fotospot streiten. 

#8 Bezauberndes Sibiu (Hermannstadt)

sibiu sehenswürdigkeiten titel

Eine weitere traumhafte Stadt in Siebenbürgen und eine der schönsten Städte Rumäniens ist die Kreisstadt Sibiu (Deutsch: Hermannstadt), die als Zentrum der Siebenbürger Sachsen gilt. Hermannstadt war 2007 zusammen mit der Stadt Luxemburg Kulturhauptstadt Europas und wurde im Zuge der Vorbereitung umfassend renoviert und revitalisiert.

Heute besticht Sibiu mit seiner pittoresken Altstadt und zahlreichen Sehenswürdigkeiten und pflegt seinen Ruf als Kulturhauptstadt mit jährlichen Festivals und Veranstaltungen. Aufgrund der überschaubaren Größe und der zentrumsnahen Lage der wichtigsten Sehenswürdigkeiten ist Sibiu ein perfektes Städtereiseziel in Europa für ein Wochenende. 

Was du in Sibiu nicht verpassen darfst, alle Highlights und Attraktionen sowie Restaurant und Hotelempfehlungen habe ich dir in meinem Artikel Top-15 Sibiu Sehenswürdigkeiten zusammengefasst.

#9 Astra Museum (Muzeul ASTRA)

Sibiu Sehenswürdigkeiten Astra Museum

Das Astra Museum liegt vor den Toren Sibius und ist eines der größten Freilichtmuseen Europas. Es ist ähnlich aufgebaut wie das Skansen Museum in Stockholm und bietet auf 96 Hektar Einblicke in das ursprüngliche Landleben und die bäuerlichen Traditionen in Rumänien. Zu besichtigen sind ganze Gehöfte, Wirtshäuser, Kirchen und Werkstätten samt Einrichtung. Die Gebäude wurden behutsam am Originalstandort abgetragen und am Gelände des Astra Museums wieder aufgebaut. 

Astra Museum
Strada Pădurea Dumbrava 16
Sibiu 550399
Rumänien

Öffnungszeiten: 1. Mai bis 30. September 10 bis 20 Uhr. 1. Oktober bis 30. April 10 bis 17 Uhr.

Eintritt: Erwachsene: 25 Lei, Senioren: 12 Lei, Studenten & Schüler: 7 Lei

https://muzeulastra.ro/en/

Weitere empfehlenswerte Aktivitäten in Siebenbürgen

Neben prachtvollen Schlössern, befestigten Kirchen und pittoresken Städten gibt es in Siebenbürgen noch zahlreiche andere schöne Orte und spannende Aktivitäten in der Natur zu entdecken. Einige dieser Erlebnisse möchte ich dir nun vorstellen. 

#10 Bärenbeobachtung im Zabola Estate

Siebenbürgen Rumänien Bärenbeobachtung
Ein mächtiger Braunbär auf einer Lichtung beim Zabola Estate

Ein Highlight für mich als begeisterte Naturfotografin war die Bärenbeobachtung in Transsilvanien im Rahmen unseres Besuches im Zabola Estate. Das Konzept ähnelt dem der Fotoreise “Wilde Bären”, die ich gemeinsam mit meinem Partnerunternehmen in Slowenien durchführe. 

In speziellen Hides im Wald, sprich Verschlägen oder Holzhütten, kannst du ansitzen und die Bären in ihrem natürlichen Lebensraum beobachten. Ein kleiner Wermutstropfen bei der  Bärenbeobachtung in Rumänien ist, dass die Hütten verglast sind und man demnach durch die Scheibe fotografiert. Das haben die Kollegen in Slowenien besser gelöst, fairerweise muss man auch sagen, dass das Projekt in Rumänien noch in den Kinderschuhen steckt.

Beeindruckend ist die Dichte an Braunbären in der Region, immerhin lebt in Rumänien geschätzt 50% der europäischen Bärenpopulation, und damit die Sichtungs-Wahrscheinlichkeit der großen Raubtiere. 

Buchen kannst du die Tour im Zuge deines Aufenthaltes im Zabola Estate, aber auch als externer Gast für aktuell rund 150 € für bis zu 2 Personen. 

#11 Besuch in Rau Sadului (Kalibaschen)

Siebenbürgen Sehenswürdigkeiten Hirtenhütten Tara Colibelor
Eine der alten Hirtenhütten in der Nähe von Rau Sadului

Das Dorf Rau Sadului ist ein rumänisches Dorf wie aus dem Bilderbuch, in dem die Zeit still zu stehen scheint. Der engagierte Bürgermeister Daniel Minea betreibt hier ein Projekt zum Schutz der Berglandschaft. Es beinhaltet unter anderem die Umwandlung von alten Hirtenhütten (Tara Colibelor) in Unterkünfte für Touristen und die Markierung von Wanderwegen in der Region. 

Außerdem wurden einige Familien zertifiziert, um für Touristen kochen zu dürfen und ihnen so die lokale Küche näherbringen zu können. Dazu zählen zum Beispiel deftige Polenta-Knödeln, die mit einem für Siebenbürgen typischen Käse, genannt Burdurf, gefüllt sind. 

Ziel dieses Vorzeigeprojekts im Ökotourismus ist es, neue Einkommensquellen zu schaffen und damit die Abwanderung der jungen Bevölkerung zu stoppen. 

#12 Ausflugstipp in Siebenbürgen: Fahrt mit der Schmalspurbahn von Holzmengen (Hosman) nach Harbachsdorf (Cornatel)

siebenbürgen sehenswürdigkeiten schmalsputbahn harbachstal

Ein tolles Ausflugsziel in Siebenbürgen für Familien ist die Fahrt mit der Schmalspurbahn von Holzmengen (Hosman) nach Harbachsdorf (Cornatel). Die Fahrten finden auf einer historischen Bahnstrecke statt, die vom Förderverein „Asociația Prietenii Mocăniței“ Stück für Stück reaktiviert wurde. 

Gezogen von einer kleinen roten Deutz-Lokomotive aus dem Jahr 1957, tuckert der Zug auf der etwa 7 km langen Strecke zwischen Holzmengen und Harbachsdorf durch eine idyllische Naturlandschaft. 

Der Verein ist mit viel Einsatz dabei, das Projekt voranzutreiben und weitere Teile der historischen Bahnstrecke zu erschließen. Das gestaltete sich schwierig, da es nicht einfach ist, Ersatzteile für die Schienen mit einer bosnischen Spurweite von 760 Millimetern zu finden. 

#13 Besuch des Pfadfinderzentrums und der Keramikwerkstatt in Nocrich (Leschkirch)

Etwa 35 km entfernt von Sibiu befindet sich im Ort Nocrich (Deutsch= Leschkirch) ein Pfadfinderzentrum mit angeschlossener Keramikwerkstatt. Ziel des Zentrums ist es, pädagogische Programme für Jugendliche anzubieten und sie bei ihrer persönlichen Entwicklung zu unterstützen. Der Fokus liegt auf handwerklichen Tätigkeiten wie Töpfern, Leder- und Holzarbeiten. 

Jedes Jahr kommen rund 50 Freiwillige ins Zentrum, um das Team bei der Arbeit zu unterstützen und sich auch persönlich weiterzuentwickeln. Die handgefertigte Keramik kannst du im hauseigenen Shop kaufen. Zudem können bei Interesse die evangelische Kirche und die Keramikwerkstatt besichtigt werden. 

#14 Top-Empfehlung: Siebenbürgens Natur zu Pferd erkunden

Siebenbürgen Reitsportzentrum Villa Abbatis
Die Stallungen der Villa Abbatis wurden im siebenbürgisch-sächsischen Stil erbaut

Transsilvanien steht für wildromantische Natur und Abenteuer und wie lässt sich ein so ursprünglicher Landstrich besser erkunden als auf dem Rücken eines Pferdes? Dieses Potenzial hat Mihai Barbu, Eigentümer des Reitzentrums Villa Abbatis in Abtsdorf (Apos), erkannt und eine Reitanlage nach höchsten Standards und unter Berücksichtigung der architektonischen Besonderheiten siebenbürgisch-sächsischer Dörfer erbaut. 

Er bietet Ausritte, Kutschenfahrten und mehrtägige Wanderritte auf bestens ausgebildeten Lipizzanern und Vollblütern an. Der Fokus liegt auf mehrtägigen Reittouren mit all-inclusive Versorgung, ein Angebot, das mittlerweile so gut angenommen wird, dass es Jahre im Voraus gebucht werden muss.

(Hinweis: Die Webseite ist leider nicht aktuell, ich empfehle eine Kontaktaufnahme per E-Mail)

Alle Reittouren sind öko-zertifiziert und es wird großer Wert auf Sicherheit und Tierwohl gelegt. Reiterfahrung und die sichere Kontrolle eines Pferdes im Schritt, Trab und Galopp wird vorausgesetzt, um das Erlebnis auch wirklich genießen zu können

Im Zuge der Erbauung der Stallungen mit dem Ziel traditionelle Architektur zu erhalten wurde auch eine Ziegelwerkstatt errichtet in der Dachschindel nach alter Tradition hergestellt werden. Eröffnet wurde die Ziegelwerkstatt übrigens von niemand geringerem als Prince Charles of Wales, der die Region Siebenbürgen sehr schätzt und mit seiner Stiftung einige Projekte im Bereich Tourismus und Kultur unterstützt. 

Villa Abbatis Equestrian Center
27, Apos, Sibiu county
557036
Rumänien

https://villaabbatis.com/

Empfehlenswerte Unterkünfte in Siebenbürgen

Im Rahmen unserer Rundreise durch Transsilvanien konnten wir neben einigen “normalen” Hotels auch ausgewählte Unterkünfte kennenlernen, die sich dem Thema Ökotourismus, Authentizität und lokale Lebensweise widmen. Egal ob mondäner Landsitz oder einfaches Zimmer, sie alle wurden mit viel Hingabe und Liebe zum Detail gestaltet

Zabola Estate

Siebenbürgen Sehenswürdigkeiten & Hotel Zabola Estate
Blick auf das Haupthaus des Zabola Estates

Die ersten Tage unseres Aufenthalts in Siebenbürgen verbrachten wir am Zabola Estate im tiefen Hinterland Transsilvaniens. Der Landsitz umfasst ein Schloss mit Nebengebäuden, Pferdestallungen, eine englische Parkanlage und zahlreiche Wander- und Spazierwege. Das Anwesen steht (wieder) im Besitz der Adelsfamilie Mikes, nachdem es in einem langwierigen Prozess im Jahr 2005 restituiert wurde. 

Heute beherbergt es ein Luxushotel mit geschmackvoll und detailreich möblierten Suiten und Zimmern und ein nobles Restaurant. Neben der Hotellerie liegt der zweite Fokus der Familie auf Ökotourismus und Naturerlebnissen. Unweit des Anwesens wurden Beobachtungsposten, sogenannte “Hides”, errichtet, die es erlauben, wilde Braunbären zu beobachten und zu fotografieren. Ganz ähnlich wie beim Bären Fotografieren in Slowenien, wo ich jährlich mit einer Fotogruppe zu Gast bin. 

Alternativ kann man Wandern gehen, ein Fahrrad ausleihen oder eine Kutschenfahrt oder Reittour unternehmen. Potenzielle Kunden sind Leute, die das Besondere suchen, auf Luxus nicht verzichten wollen, aber die Ruhe und Abgeschiedenheit mitten in der Natur schätzen.

Zabola Estate
527190 Zăbala, nr. 437
Jud. Covasna
Rumänien

https://www.zabola.com/

(diese Unterkunft auf Booking.com* ansehen)

Conacul Maria Theresa

In Orlat, unweit der Kreisstadt Hermannstadt, erwartet dich eine Unterkunft in einem prachtvollen Herrenhaus. Ziel der Eigentümer ist es, die Leidenschaft für die Schönheit und Entspannung des Landlebens zu vermitteln. 

Das Anwesen verfügt über zwei Restaurants, die sich in einem prächtigen Backsteinbau befinden. Die Innenräume sind prunkvoll, fast ein wenig kitschig, mit allerlei Gegenständen aus der Belle Epoque dekoriert. 

Die Zimmer befinden sich im ersten Stock und sind großteils aus Holz gebaut. Das Material wurde bewusst gewählt, da es erwiesenermaßen das Wohlbefinden steigert und ein einzigartiges Mikroklima schafft. Die Zimmer sind einfach, rustikal und sauber. Einige verfügen über einen Balkon, zusätzlich gibt es eine große Sonnenterrasse mit Pool.

Cornacul Maria Theresa
Strada Victoriei 632
Orlat 557170
Rumänien

https://www.conaculmariatheresa.ro/

(diese Unterkunft auf Booking.com* ansehen)

Portal Village Glamping in Sibiel

Siebenbürgen UnterkünftePortal Green Glamping
Gut aushalten lässt es sich in der Portal Green Glamping Anlage

Auf einem Hügel in Sibiel inmitten saftiger Wiesen und umrahmt von dichten Wäldern hat sich die Unternehmerin und Visionärin Anca Munteanu einen Traum erfüllt. 8 geschmackvoll eingerichtete und lichtdurchflutete Premium-Bungalows sowie ein exquisites Restaurant stehen den Gästen zur Verfügung.

Ancas Ziel war es, ein “Retreat” in der Natur zu schaffen. Einen Rückzugsort zum Seele baumeln lassen, Entspannen und Harmonie finden. Das harmonische Zusammenleben zwischen Mensch und Natur sowie die Symbiose aus ursprünglichen Traditionen und moderner Technologie stehen in diesem Kleinod im Vordergrund.

 Im Bistro wird erstklassige Küche aus regionalen und saisonalen Zutaten gekocht. Die Philosophie lautet, zu konsumieren, was das Land zu bieten hat. Körper und Geist verwöhnt man bei einer Spa-Behandlung, einer Yoga-Einheit oder beim Meditieren im Grünen. 

Auf Anfrage steht die Anlage auch für Events wie Teambuilding, Firmenfeiern, Hochzeiten und Geburtstage zur Verfügung. 

Portal Green Village
Strada Utea 73
Sibiel 557234
Rumänien

https://portalgreen.ro/en/

(diese Unterkunft auf Booking.com* ansehen)

Casa Agora in Michelsberg (Cisnădioara) 

Siebenbürgen Unterkünfte Casa Agora
Blick in den idyllischen Innenhof der Casa Agora

12 km südlich von Hermannstadt liegt das beschauliche Dorf Michelsberg (rumänisch= Cisnădioara). Auch die Entstehung von Michelsberg im 12. Jahrhundert geht auf den Zuzug von deutschen Einwanderern zurück, es handelt sich also ebenfalls um ein siebenbürgisch-sächsisches Dorf, wo noch heute die Traditionen und die Kultur der Siebenbürger Sachsen gelebt werden.

Wer eine besondere, durchaus etwas spirituell angehauchte Unterkunft sucht, sollte sich die Casa Agora näher ansehen. Das Haus gehört der evangelischen Kirchengemeinde und wird von Dr. Stefan Tobler und seiner Familie betreut. Es verfügt über 8 einfache, aber liebevoll eingerichtete Zimmer, Gemeinschaftsräume und einen wunderschönen, naturbelassenen Garten. Ein echter Wohlfühlort abseits von Massentourismus und Hektik. 

Casa Agora
Piața Gozelinus 10
555301 Michelsberg
Rumänien

(diese Unterkunft auf Booking.com* ansehen)

ART Hotel in Hermannstadt (Sibiu)

Siebenbürgen Hotel Art Hotel Sibiu
Mein Zimmer im ART Hotel Sibiu

In Sibiu (Hermannstadt) kam ich im zentral gelegenen ART Hotel unter. Das Boutique-Hotel befindet sich unweit der Evangelischen Kathedrale und des großen Rings. Alle wichtigen Sibiu Sehenswürdigkeiten sind fußläufig erreichbar. 

Die 27 Zimmer sind ausreichend groß, hell und modern eingerichtet, samt unfassbar bequemen Boxspringbetten. Geschickt wurden im Zuge des Umbaus alte Elemente mit modernen Akzenten und Farben kombiniert. Am Morgen erwartet dich ein großzügiges Frühstücksbuffet mit lokalen Köstlichkeiten. Kurz gesagt gibt es in diesem kleinen, aber feinen Hotel alles, was man bei einer Städtereise braucht, und das  zu einem absolut fairen Preis. 

ART Hotel Sibiu
Strada Centumvirilor Nr. 2
Sibiu 550178
Rumänien

(diese Unterkunft auf Booking.com* ansehen)

Anreise nach Siebenbürgen (Transsilvanien)

Am einfachsten gestaltet sich die Anreise nach Siebenbürgen mit dem Flugzeug. Je nachdem, wo du starten möchtest, bieten sich die internationalen Flughäfen von Bukarest oder Sibiu (Hermannstadt) als Startpunkt an. Zu beiden Flughäfen gibt es täglich mehrmals Verbindungen nach Wien und zu diversen Flughäfen in Deutschland. 

Vor Ort mietest du dir am besten ein Auto, denn Siebenbürgen ist ein ideales Reiseziel für einen Roadtrip. Mit dem Mietauto bist du flexibel und erreichst auch abgelegene Ziele. Für die Buchung deines Mietwagens empfehle ich dir wie immer www.billiger-mietwagen.de*.

Alternativ kannst du natürlich auch mit dem eigenen PKW anreisen. Vor allem für meine Leser aus Österreich ist das eine durchaus überlegenswerte Option, denn die Fahrt von Wien über Ungarn nach Rumänien wartet mit zahlreichen Highlights auf. Wer aus Deutschland kommt, muss sich natürlich gut überlegen, ob er die weite Strecke durch Österreich und Ungarn auf sich nehmen will oder die Zeit lieber vor Ort nutzen möchte. 

Zudem besteht natürlich auch die Möglichkeit, mit dem Zug oder dem Fernbus nach Siebenbürgen zu reisen. Flixbus (AT* | DE*) fährt ab Wien beispielsweise direkt nach Sibiu/ Hermannstadt (ca. 12 Stunden) oder Kronstadt/ Brașov (ca. 14 Stunden). Mit dem Zug kommst du über Wien und Budapest relativ einfach nach Bucharest und Brașov. Die Fahrtzeiten von teilweise weit über 16 Stunden solltest du allerdings nicht unterschätzen. Und du musst dir natürlich überlegen, wie du nach deiner Ankunft vor Ort vorankommst. 

Buchtipps für deine Rundreise durch Siebenbürgen

Ich persönlich bin ein Bücherwurm und lese neben Blogs und Social Media tatsächlich noch “echte” Reiseführer. Folgende Bücher kann ich dir für die Vorbereitung für deinen Urlaub in Siebenbürgen und Rumänien empfehlen:

Advertisement
Advertisement

Fazit meiner Reise durch Siebenbürgen

Siebenbürgen Sehenswürdigkeiten und Rundreise

Mir hat das wilde Transsilvanien, abseits von Dracula, wirklich sehr gut gefallen und ich bin sehr dankbar, dass ich die Möglichkeit hatte, einen Teil von Siebenbürgens Sehenswürdigkeiten und Naturschönheiten zu erleben. Rumänien hat ja leider nicht unbedingt das beste Image und oft ist man mit Skepsis konfrontiert, wenn man vom Urlaubsziel Rumänien erzählt. 

Doch der EU-Beitritt hat Spuren hinterlassen. Gerade in Siebenbürgen wurde viel in Infrastruktur und Tourismus investiert. Die Städte präsentieren sich herausgeputzt und modern und es wurden Konzepte für Ökotourismus entwickelt, um den Fremdenverkehr zu fördern und gleichzeitig die unberührten Naturlandschaften zu schützen. 

Wer offen ist und sich auf das Abenteuer einlässt, wird nicht nur landschaftliche Schönheit und bezaubernde Dörfer erleben, sondern auch herzliche Gastfreundschaft erfahren. 


Transparenz: Ich wurde vom Botschafter Rumäniens in Österreich, des Rumänischen Ministeriums für Tourismus und Wirtschaftsstandort und der Kreisstadt Sibiu zu dieser Pressereise durch Rumänien eingeladen. Unterstützt wurde das Programm auch von der Österreichischen Botschaft in Bucharest. Meine Meinung ist wie immer meine eigene und es gab keine Vorgaben hinsichtlich der Gestaltung dieses Artikels.



Sei der Erste, der diesen Beitrag teilt!
Autor

Hat 1 Jahr in Mexiko gelebt, ist solo durch Neuseeland & Australien gereist und war im Overlander im südlichen Afrika unterwegs. Lisa liebt Abenteuer- und Aktivreisen, spannende Herausforderungen und ist dabei immer auf der Suche nach dem perfekten Fotomotiv. Dafür schleppt sie auch gerne ihre gesamte Kameraausrüstung auf einen Berg.

1 Kommentar

  1. Hallo,
    Das ist ein sehr interessanter und spannend zu lesender Artikel. Ich war vor ein paar Jahren in Siebenbürgen mit meinem Mann und unserer damalig kleinen Tochter. Wir haben damals sehr viele interessante Orte besucht. Davon sind auch recht viele auf dieser Liste. Ich habe mir schon davor Gedanken darüber gemacht, wie das ist mit unserer Tochter in Urlaub zu gehen. Bis dahin waren wir immer nur über wenige Tage weg und haben unsere Tochter bei unseren Großeltern gelassen. Sie hat damals auch kurze Wanderungen zu Hause und Spaziergänge gar nicht gemocht. Deswegen habe ich mir überlegt, sie ein bisschen mit einem Giraffen Rucksack als Geschenk zu motivieren. Im Endeffekt hat das super funktioniert. Sie war immer fröhlich dabei und wir hatten einen unserer besten Urlaube.

Schreibe ein Kommentar