(Pressereise) „Echt sein“. Als ich unter diesem inspirierenden Motto eine Einladung in die Ferienregion Salzburger Lungau erhielt, war meine Neugier sofort geweckt. Denn viel zu oft geht das Gefühl des „echt seins“, des Bewusstseins für die Natur, aber auch für Körper und Seele in unserer hektischen Welt verloren.

Wer dem entgegenwirken will, dem sei ein Ausflug in den bezaubernden Salzburger Lungau empfohlen. Hier, auf durchschnittlich 1000 Meter Seehöhe im schönen Salzburger Land in meiner Heimat Österreich, stehen Traditionen und Gastfreundschaft sowie eine nachhaltige Entwicklung im Einklang mit der Natur im Vordergrund.

Der Lungau ist noch ein Geheimtipp, anstelle von oberflächlichem Massentourismus wird hier auf umfassende Betreuung und eine persönliche Beziehung mit den Gästen Wert gelegt. Das „echt sein“ spürt man im Lungau überall. Die Gastfreundschaft ist echt, die Produkte sind echt und die teils jahrhundertealten Traditionen werden ebenfalls noch echt gelebt. Nicht zuletzt wegen dieses harmonischen Miteinanders von Mensch und Natur, wurde der Salzburger Lungau zum UNESCO Biospärenpark ernannt.

Ferienregion Salzburger Lungau Landschaft
Ein nebliger Tag im Lungau

Ein Biosphärenpark unterscheidet sich von einem Nationalpark dadurch, dass es nicht nur unberührte Natur, sondern auch durch Menschenhand geformte und bewirtschaftete Kulturlandschaften gibt. Nachhaltige Entwicklung und ein harmonisches Zusammenleben im Einklang mit der Natur stehen hier im Vordergrund.

Es ist ein schönes Fleckchen Erde, diese Ferienregion Salzburger Lungau, und nicht einmal der bei meinem Aufenthalt quasi dauerhaft vorhandene, nasskalte Salzburger Schnürlregen konnte diesen Eindruck trüben.

Und ja, man spürte es im Lungau an jeder Ecke, das „echt sein“, das Gefühl des Herunterkommens, Entspannens und Erlebens im Zusammenspiel mit der Kraft und den Gaben der Natur.

Backen mit Christina in der Ferienregion Salzburger Lungau

Wer hautnah erleben möchte, wie in der Region produzierte Produkte zu schmackhaften Köstlichkeiten verarbeitet werden, der kann das zum Beispiel im Rahmen eines Backworkshops mit Jungbäuerin Christina tun. Christina ist das, was man eine echte Powerfrau nennen darf. Sie schupft neben ihrer Familie nicht nur den eigenen Bauernhof plus Ferienwohnungen, sondern hat sich auch als Backbloggerin einen Namen gemacht. Ihre Backworkshops erfreuen sich größter Beliebtheit und sind über Monate im Voraus ausgebucht. Auch ein Buch hat die nimmermüde Bäuerin bereits veröffentlicht.

Ferienregion Salzburger Lungau Backen mit Christina

Christinas erklärtes Ziel? Zu zeigen, wie man mit nachhaltigen und regionalen Zutaten ohne viel Schnickschnack und mit überschaubarem Aufwand köstliches Brot und Gebäck bäckt. Christinas Rezepte sind so einfach umzusetzen, dass selbst Leute ohne Backerfahrung beeindruckende Ergebnisse liefern.

Ferienregion Salzburger Lungau Backen mit Christina

Ich persönlich hätte nie gedacht, dass es so einfach und schnell geht knusprige Semmeln („Brötchen“) zu backen, doch Christina belehrte mich rasch eines besseren. Ihre Backworkshops sind informativ und authentisch und machen definitiv Lust auf mehr!

Hier geht’s zu Christinas Backworkshops

Urlaub bei Christina

Bramlhof
Familie Bauer
Hintergöriach 35
5574 Göriach, Tamsweg, Lungau in Salzburg
Österreich

Kneippen und Qi Gong am Wasserweg

Wann habt ihr das letzte Mal die Natur so richtig wahrgenommen? Euch bewusst auf die Elemente eingelassen und euch voll und ganz auf Körper und Sinne konzentriert? Hotelier Hans vom Alm.Gut zeigte uns auf einer geführten Kneippwanderung, wie sich die Kraft des Wassers positiv auf das Wohlbefinden auswirkt.

Kneippen in der Ferienregion Salzburger Lungau
Das Kneippen im eiskalten Gebirgsbach erfrischt Körper und Geist

Es hieß Schuhe aus, Hosen raufkrempeln und rein in das nasse Element. Bei Temperaturen um die 8 Grad und Dauerregen natürlich eine Überwindung, doch nach dem ersten Kälteschock fühlte es sich eigentlich ganz angenehm an. Als weniger angenehm empfand ich das Barfußlaufen auf dem Schotterweg, die kleinen Steine bohrten sich wie Dornen in meine Fußsohlen und ich konnte dieser Erfahrung wegen der Schmerzen nicht wirklich etwas Positives abgewinnen. Wie gut, dass der fürsorgliche Hans neben Zirbenschnaps und Keksen auch ein paar „Notfalls-Patschen“ eingesteckt hatte und mich so vor der totalen Kapitulation rettete.

Ferienregion Salzburger Lungau Wasserfall
rauschende Gebirgsbäche im Salzburger Lungau

Ein paar Schritte weiter, unter den ausladenden Ästen jahrhundertealter Bäume durften wir dann noch eine Qi Gong Einheit mit Johann genießen. „Meditation im Kloster der Natur“ nennt Johann das. Es war eine wunderbare Erfahrung die Energie fließen zu spüren und die Ruhe des Waldes vor dem leisen Rauschen des Gebirgsbaches bewusst zu genießen – auch wenn man sonst nicht esoterisch angehaucht ist.

Ferienregion Salzburger Lungau Qi Gong
Qi Gong mit Johann und Hans mitten im Wald

Ferienregion Salzburger Lungau: der größte Zirbenwald Europas

Und noch etwas zeichnet die Ferienregion Salzburger Lungau aus. Hier wächst der größte zusammenhängende Zirbenwald Europas. Die Zirbe – sie wird auch als Königin der Alpen bezeichnet – verströmt nicht nur einen angenehmen, harzigen Duft, sondern ist auch für ihre positive Wirkung auf die Gesundheit bekannt .

Zirbenholz gilt als bakterienhemmend, harmonsierend und soll sogar die Herzfrequenz senken und damit zu einer höheren Lebensqualität und besserer Erholung führen.

Ferienregion Salzburger Lungau Zirbenschnaps
Einem guten Stamperl Zirbenschnaps kann ich nicht widerstehen

Abgesehen von den gesundheitlichen Aspekten, lässt sich die Zirbe auch gut in flüssiger Form genießen, und zwar in Form von Zirbenlikör oder Zirbenschnaps. Ich persönlich bin normalerweise kein Fan von harten Spirituosen, aber bei einem guten Stamperl Zirbenschnaps kann auch ich nicht nein sagen. Zirbenschnaps ist verhältnismäßig mild und verströmt einen angenehmen, holzigen Duft nach Tannennadeln und Wald.

Wie auch schon in Tirol und Gastein, steht der Zirbenschnaps auch im Lungau auf fast jeder Karte. Aber hättet ihr gewusst wie er produziert bzw. angesetzt wird? Ich nicht, daher war es hochinteressant von unserem Gastgeber Hans vor dem Abendessen in die Geheimnisse der Zirbenschnapsproduktion eingeführt zu werden.

Ferienregion Salzburger Lungau Zirbenschnapps
Für einen guten Zirbengeist benötigt man eine Handvoll frische oder gefrorene Zirbenzapfen, Kandiszucker und einen klaren Obstler

Das Rezept für deinen eigenen Zirbenschnaps bzw. Zirbengeist, wie es korrekterweise heißt, ist simpel. Man benötigt dafür etwa einen Liter Obstler, eine Handvoll gefrorene oder frische Zirbenzapfen, braunen Zucker und ein geeignetes Gefäß. Die Zapfen werden klein gehackt und in die Flasche gestopft. Danach kommt der Zucker dazu, je süßer und liköriger der Zirbengeist schmecken soll, desto mehr Zucker sollte man hinzugeben.

Nach zwei Wochen seiht man das Ganze ab und lässt den Likör dann noch gut drei Monate liegen. Mein persönlicher Zirbengeist soll zu Weihnachten so weit sein, ich werde euch dann hier ein Update geben, wie er geschmeckt hat!

Ferienregion Salzburger Lungau Zirbenschnaps brauen
Zirbengeist wird mit einem klaren Obstler angesetzt

Ermüdet von der Wanderung und unserer ersten Schnapsproduktion waren wir dann auch sehr froh, dass wir das Abendessen gleich im urig-charmanten Alm.Gut genießen durften. Auch hier werden natürlich vorwiegend regionale Produkte kreativ und liebevoll zu kulinarischen Köstlichkeiten und raffinierten Gaumenfreuden verarbeitet. Absolut empfehlenswert – auch für Veganer und Vegetarier!

Alm.Gut das Vital und Relaxhotel

Liftstraße 166
5581 St.Margarethen im Lungau
Österreich

Wellness & Morgentau treten beim Eggerwirt

Der nächste Tag begann früh mit einer erfrischenden Runde „Morgentau-Treten“ und einer Yoga-Einheit mit Fitnesstrainer Marco vom Eggerwirt. Wie schon beim Kneippen im Gebirgsbach und beim Laufen am Barfußweg, ging es auch beim Morgentau-Treten darum, aktiv zu spüren und den Körper zu aktivieren. Das feuchte Gras an den Fußsohlen und die erfrischend kühle Morgenluft kurbelten den Kreislauf an und ließen Müdigkeit und Anspannung schnell schwinden.

Ferienregion Salzburger Lungau Eggerwirt Zirbensauna
luxuriöse Zirbensauna mit Panoramablick

Ganz Mutige konnten mit einem Sprung in den eiskalten Badeteich in puncto Erfrischung noch eines draufsetzen. Wie gut, dass danach die großzügige Wellnesslandschaft des Eggerwirts mit Zirbensauna und einem 37° warmen Garten-Relaxpool wartete.

Ferienregion Salzburger Lungau Eggerwirt Badeteich
Der großzügige Naturbadeteich des Eggerwirts

Tipp: Der einladende, 13.000 m2 große Wellnessbereich steht (im begrenzten Umfang) auch Tagesgästen zur Verfügung.

Spa & Vitalresort Eggerwirt****S
Kaltbachstraße 5
5582 St. Michael im Lungau
Österreich

Kräuterkunde im Salzburger Lungau

Eine, die mit der Natur besonders eng verbunden ist, ist die diplomierte TEH-Praktikerin und Kräuterfee Flora vom Löckerwirt. Gemeinsam mit ihrem Mann Johann betreibt sie einen Biobauernhof und Landgasthof  mit Fokus auf Nachhaltigkeit, regionale Produkte und artgerechte Tierhaltung.

In ihrem beeindruckenden Kräutergarten, den wir bei einem gemeinsamen Spaziergang kennenlernen durften, gedeihen Blumen und Kräuter aller Art. Man sieht es Flora an, mit wieviel Liebe und Überzeugung sie sich den Kräutern widmet und was ihr diese bedeuten.

Ferienregion Salzburger Lungau Löckerwirt
Einblicke in Floras Kräutergarten

Für fast jedes Wehwechen und jede (Ver)Stimmung hat Flora das passende Kraut parat und gibt gerne Tipps für die richtige Anwendung. So erfuhren wir bei unserem Besuch, dass Brennesseln viele Mineralstoffe enthalten, Gänseblümchen stark machen und der Wassertropfen aus der Blattmitte des Frauenmantels seit jeher als Schönheitselixier galt.

Ferienregion Salzburger Lungau Kräuterfee Flora Löckerwirt
Kräuterexpertin Flora klärt uns über die Wirkungen der verschiedenen Pflanzen auf

Das neuerworbene Wissen durften wir dann auch gleich umsetzen. Unter Floras Anleitung setzten wir unsere eigenen Kräuteröle an und mischten herrlich durftende Kräutersalze. Übrigens ein tolles DIY-Geschenk für Freunde und Familie! Du benötigst dafür nur getrocknete Kräuter und hochwertige Öle (z.B. Sonnenblumenöl oder Olivenöl) bzw. grobkörniges Salz. Beim Ansetzen des Öls achte darauf, dass alle Zweige und Blüten gut vom Öl bedeckt sind, sonst können die Zweige schimmeln. Für das Salz die Kräuter am besten in einem Zerkleinerer fein hacken und anschließend mit dem grobkörnigen Salz vermischen.

Ferienregion Salzburger Lungau Löckerwirt Kräutersalz
Selbstgemachtes Kräutersalz eignet sich hervorragend als DIY-Geschenk
Ferienregion_Salzburger_Lungau_Loeckerwirt
Unsere selbstgemachten Köstlichkeiten

Wie handgepflückte Kräuter ein Menü aufwerten können und was für Geschmacksexplosionen sich daraus ergeben, durften wir beim abschließenden Kräutermenü beim Löckerwirt erfahren. Ein echter Tipp für alle, die gerne regionale Spezialitäten aus nachhaltiger, fairer Landwirtschaft, inspiriert durch den Jahreszeitenkreis der Natur genießen möchten.

Landgastof Löckerwirt
Dorfstraße 25
A – 5581 St. Margarethen
Österreich

Wandern im Biosphärenpark Ferienregion Salzburger Lungau

Die kulinarischen Köstlichkeiten wollen natürlich auch abtrainiert werden und was bietet sich dafür besser an, als eine ausgedehnte Wanderung durch den Biosphärenpark Lungau? Biosphären-Fex Bettina von Dreiländerwirt kennt die Gegend wie ihre Westentasche und zeigt ihren Gästen auf geführten Touren gerne die schönsten Orte der Region. Für die Erfrischung zwischendurch gibt es prickelndes Quellwasser mit selbstgepflückten Kräuternechter Genuss, der Körper und Seele belebt.

Ferienregion Salzburger Lungau Wasserfall
Rauschende Wasserfälle in der Ferienregion Lungau

Die Wanderung durch den verträumten Wald, entlang von rauschenden Wasserfällen und angezuckerten Berggipfeln machte übrigens definitiv Lust auf mehr. Gut möglich, dass ich einmal im Sommer zurückkomme, um die unzähligen Wanderwege und Almhütten der Region – an die 70 bewirtschaftete sollen es sein – kennenzulernen.

Ferienregion Salzburger Lungau Biosphärenpark
Eine Stimmung wie im Märchenwald bei der Wanderung durch den Biosphärenpark
Ferienregion Salzburger Lungau Wanderung Biosphärenpark
Die angezuckerten Berggipfel im Lungau bieten eine tolle Kulisse

Als perfekte Basis für den Wanderurlaub bietet sich übrigens gleich der Dreiländerwirt an, den Bettina gemeinsam mit ihrem Mann führt. In mühevoller Kleinarbeit und mit viel Liebe zum Detail haben die beiden einen alten Bauernhof in ein charmantes Gästehaus verwandelt. Zwei Appartments mit jeweils drei Zimmern stehen dabei für maximal 16 Gäste zur Verfügung.

Ferienregion_Salzburger_Lungau_Dreilaenderwirt
Der idyllisch gelegene Dreiländerwirt

Den Betreibern ist dabei wichtig, mehr als nur ein Bett anzubieten. Ein Aufenthalt im Dreiländerwirt umfasst dabei auf Wunsch ein maßgeschneidertes „All-Inclusive“ Programm inkl. Verpflegung, Transport und Aktivitäten.

Dreiländerwirt
Lessach 95
A-5575 Lessach
Österreich

Handgemachter Käse vom Bergbauernhof

Ein weiterer Lungauer, der sich Traditionen und der Produktion von regionalen Spitzenprodukten verschrieben hat ist Käsemeister Gunther Naynar. Am Hiasnhof auf 1260 m Seehöhe inmitten der Ferienregion Salzburger Lungau erzeugt Gunther qualitativ hochwertigen Ziegen- und Kuhmilchkäse aus biologischen Zutaten.

Salzburger_Lungau_Kaeserei
Käsemeister Gunther in seinem Element

Seine Produkte verkauft er nur an ausgewählte Spitzengastronomen sowie auf lokalen Märkten in Tamsweg und St. Michael und in seinem kleinen Hofladen. Von liebloser Massen-Produktion und langen Vertriebswegen hält der Käsekünstler nichts.

Ferienregion_Salzburger_Lungau_Hiasnwirt
Käse herstellen ist viel Arbeit und verlangt Geduld

Das merkt man auch wenn er über seine Tiere spricht. Ihr Wohlergehen ist Gunther besonders wichtig,  daher kommen seine Ziegen und Kühe bei fast jedem Wetter kommen diese auf die großzügigen Weiden und werden zusätzlich mit bestem Futter versorgt. Wenn man ihm zuhört, wie über seine Arbeit spricht merkt man schnell, diesem Mann geht es nicht um Ruhm oder das schnelle Geld, sondern um ein Leben im Einklang mit der Natur, voller Dankbarkeit und Respekt.

Und genau das schmeckt man auch in seinem Käse, den wir an unserem letzten Tag in der Ferienregion Salzburger Lungau verkosten durften!

Ferienregion_Salzburger_Lungau_Kaeserei_Hiasnwirt
Gunthers hausgemachte Käse schmecken sensationell

Hiasnhof
Fam.Naynar-Lanschützer
5571 Göriach 31
Österreich

Fazit meines Ausflugs in die Ferienregion Salzburger Lungau?

Ich habe die drei Tage im Salzburger Land sehr genossen und bin tatsächlich geerdet und entspannt zuück nach Hause gekommen. Der Lungau eignet sich perfekt als Reiseziel für alle, die auf der Suche nach Erholung und Entspannung sind und keine Lust auf Massentourismus und oberflächliches Geplänkel haben.

Die Menschen hier sind mit Herz und Begeisterung dabei, Traditionen zu pflegen und die Region nachhaltig zu bewirtschaften. Der Massentourismus ist hier noch nicht angekommen und das ist gut so, denn ich habe selten soviel ehrliche und offene Gastfreundschaft erlebt, wie bei meinem Besuch im Lungau. Hier wird einfach alles daran gesetzt, den Aufenthalt der Gäste so angenehm und erholsam wie möglich zu gestalten, sowohl menschlich als auch im Bezug auf Unterkunft und Kulinarik. Eine absolute Empfehlung für deinen nächsten Urlaub in Österreich!


Offenlegung: ich wurde vom Tourismusverband Salzburger Land eingeladen die Ferienregion Salzburger Lungau gemeinsam mit ein paar weiteren Bloggerkollegen zu besuchen. Die Kosten für Anreise, Aufenthalt und Programm wurden übernommen. Meine Meinung und Erfahrung wurde davon jedoch nicht beeinflusst.

Weitere tolle Berichte und Fotos aus dem Lungau findet ihr übrigens bei meinen Kollegen von kofferpacken.at, Olschis Welt, Hey Lila Hey, Plastikfrei leben, Talisa Minoush und The sophisticated Sisters.

Hat dir dieser Artikel gefallen?

Um keine Infos zu verpassen, folge mir auf Facebook, Twitter, Pinterest und Instagram. Alternativ kannst du meinen Blog auch auf Bloglovin' oder via RSS Feed abonnieren!

Möchtest du meine Reiseberichte und Fototipps direkt in deine Mailbox erhalten? Melde dich jetzt für meinen kostenlosen Newsletter an. Zusätzlich erhältst du als Dankeschön für deine Anmeldung gratis Zugriff auf das E-Book "Günstig Reisen"!

Melde dich für meinen Newsletter an und erhalte 4-6 Mal pro Jahr eine Extraportion Reiselust, spannende Fototipps und exklusive Infos zu meinen Projekten direkt in deine Mailbox.


P.S. Kein Spam, nur viel Fernweh!



Autor

Hat 1 Jahr in Mexiko gelebt, ist solo durch Neuseeland & Australien gereist und war im Overlander im südlichen Afrika unterwegs. Lisa liebt Abenteuer- und Aktivreisen, spannende Herausforderungen und ist dabei immer auf der Suche nach dem perfekten Fotomotiv. Dafür schleppt sie auch gerne ihre gesamte Kameraausrüstung auf einen Berg.

Schreibe ein Kommentar