Die Koffer sind eingecheckt, die Passkontrolle ist überstanden, doch für viele beginnt jetzt erst die nervenaufreibendste Phase der Reise: Ungefähr 20% der Deutschen leiden an Flugangst und noch mehr empfinden über den Wolken zumindest ein mulmiges Gefühl.

Flugangst oder Aviophobie wird als krankhafte Angst vor dem Fliegen definiert. Es ist eine Mischung aus Höhenangst und Klaustrophobie, der Angst vor geschlossenen Räumen. Viele der Betroffenen versuchen Flüge mit allen Mitteln zu vermeiden und gefährden dadurch oft sogar Beziehungen oder ihre berufliche Karrieren.

Flugreisende die trotz ihrer Aviophobie in den Flieger steigen, erleiden während des Flugs oft Höllenqualen. Typische Symptome von Flugangst sind zum Beispiel Kurzatmigkeit, feuchte Hände, Durchfall oder Panikattacken.

Wie sicher ist Fliegen – Ist Flugangst gerechtfertigt?

Ein paar beruhigende Zahlen und Fakten:

Fliegen gilt als das sicherste Verkehrsmittel. In den letzten Jahren sank die Zahl der Abstürze und Todesopfer in der Luftfahrt drastisch, obwohl die Anzahl der Passagiere weltweit ansteigt. Auf www.planecrashinfo.com sieht man eine Übersicht über die Anzahl der Flugzeugunglücke seit den 60er Jahren. Auffallend ist, dass das Fliegen in den 60 und 70ern deutlich unsicherer war und 2013 das sicherste Jahr in dieser Statistik ist. Zwar ist 2014 durch Katastrophen wie MH17 & MH370 ein negativer Ausreißer, doch an der allgemeinen Grundtendenz wird sich vermutlich wenig ändern.

Heutzutage müsste man im Durchschnitt 14.000 Jahre lang fliegen, um bei einem Unfall ums Leben zu kommen. Und falls das nicht zur Beruhigung beiträgt: 14.000 Jahre sind eine verdammt lange Zeit!

Flugangst – was tun? 11 Tipps für einen entspannten Flug

Doch wer unter panischer Flugangst leidet, wird sich von diesen kalten Zahlen vermutlich nicht beeindrucken lassen. Was wirklich gegen Flugangst hilft, kann man pauschal nicht sagen und ist von Person zu Person unterschiedlich. Teilweise können jedoch schon kleine Maßnahmen, den Komfort am Bord erhöhen. Wenn dir im Flugzeug schon bei leichten Turbulenzen mulmig wird, versuche es mal mit den folgenden Tipps:

1. Versuche früh genug am Check-In Schalter zu sein, oder Online einzuchecken. Dadurch ersparst du dir unnötigen Stress und der Abflug wird für dich weniger nervenaufreibend.

2. Wähle einen Sitzplatz am Gang. Dadurch fühlst du dich weniger eingesperrt und vermeidest den schwindelerregenden Ausblick aus dem Fenster. Falls du dennoch am Fenster sitzt, kannst du immer die Rolläden schließen.

3. Wähle einen Sitzplatz in der Nähe der Tragflächen oder beim Notausgang. Über den Flügeln ist es zwar recht laut, dafür spürst du dort aber die Erschütterungen und Turbulenzen am wenigsten, da sich hier der Schwerpunkt des Flugzeugs befindet. Die Sitze beim Notausgang bieten die größte Beinfreiheit, selbst in der Economy-Class hast du hier fast so viel Platz wie in der Businessclass, außerdem kannst du von hier im Falle einer Notlandung den Flieger am schnellsten verlassen, was dich zumindest psychologisch beruhigen sollte.

3. Steige nicht mit leeren Magen in den Flieger. Iss auch während des Flugs etwas leichtes und versuche genügend Flüssigkeiten zu trinken. Vermeide aber schwere Speisen und alles was deinen Magen zu stark belastet.

4. Trinke keine koffeinhaltige Getränke. Aufputschende Mittel lassen deinen Puls steigen und verschlimmern die Anspannung nur.

5. Versuche auch nicht deine Angst mit Alkohol runterzuspülen: Anstatt dich zu entspannen, treib alkoholische Getränke bloß deinen ohnehin schon sehr hohen Adrenalinspiegel in die Höhe.

6. Um Panikattacken zu vermeiden, versuche tief zu atmen und gerade zu sitzen. Atemübungen wirken oft Wunder und können überall und jederzeit durchgeführt werden. Probiere es mal mit folgender Übung: Atme tief in den Bauch ein und dann in einem Zug wieder aus. Halte danach den Atem für ungefähr sechs Sekunden an und wiederhole den ganzen Vorgang 2-3 Minuten lang. Durch die kontrollierte Atmung wird sich deine Muskulatur sehr schnell entspannen und du wirst schon bald spüren, dass dein Körper schon viel relaxter ist.

7. Achte darauf, dass du bequem sitzt. Auch Schlafen während des Flugs verkürzt die Reisezeit und lässt dich entspannter am Ziel ankommen. Nimm daher eine Decke und ein Nackenkissen mit, um bequemer schlafen und entspannen zu können. Mehr Infos dazu hier: So übersteht du einen Nachtflug.

8. Lenke dich ab, indem du ein Buch oder Zeitschriften liest, entspannende Musik hörst, oder das On-Board-Entertainment nützt.

9. Nimm einen Anti-Stress-Ball mit. Durch das Kneten eines Stressballs bringst du den Körper oft wieder ins Gleichgewicht, baust Muskelspannung ab und beruhigst deine Gedanken

10. Falls all diese Maßnahmen nicht helfen, kannst du auch auf Beruhigungstabletten zurückgreifen. Manchmal reicht es schon aus, die Tabletten gegen Flugangst nur dabeizuhaben, um ausreichend beruhigt zu bleiben.

11. Wer unter besonders schwerer Angst beim Fliegen leidet, kann auch ein Seminar gegen Flugangst besuchen. Mehr Infos dazu folgen weiter unten.

Medikamente und Tabletten gegen Flugangst?

Falls du unter panischer Flugangst leidest und die Furcht am Bord bei dir besonders groß ist, helfen kurzfristig nur noch Medikamente. Zwar gibt es keine speziellen Medikamente gegen Flugangst, in der Regel sind Beruhigungsmittel jedoch ausreichend. Ärzte verschreiben oft Benzodiazepine – diese werden als Schlaf- und Beruhigungsmittel eingesetzt. Nebenwirkungen dieses Mittels sind unter anderem Benommenheit, Beeinträchtigung der Konzentrations- und Leistungsfähigkeit, ein vermindertes Reaktionsvermögen und Schwindel. Keinesfalls sollte man Alkohol mit verschreibungspflichtigen Medikamente mixen.

Rezeptfreie Mittel gegen Flugangst?

Wer nicht gleich zu schweren Medikamenten greifen will, kann es auch mit rezeptfreie Mitteln und Tabletten versuchen. Erkundige dich in der Apotheke nach rezeptfreien Beruhigungs- und Schlafmitteln. Oft werden dort Baldriantabletten empfohlen. Diese enthalten verschiedene Bestandteile der Baldrianwurzel und wirken beruhigend bei Stress und Schlafstörungen, was auch bei Flugangst eine große Hilfe ist.

Abtei Baldrian Hopfen online bestellen!

Homöopathie gegen Flugangst

Von der Alternativen Seite werden sogenannte Rescuetropfen oder homöopathische Mittel wie Aconitum napellus gegen Aviophobie empfohlen. Rescuetropfen bestehen aus einer Bachblütenmischung und sollen beruhigend wirken. Bisher konnte keine Studie eine Wirkung von Bachblüten und Homöopathie nachweisen. Die Wirkung dieser Mittel basiert vermutlich auf den Placeboeffekt. Da dieser aber auf psychologischer Ebene durchaus wirkt und die genannten Mitteln ungefährlich sind, ist gegen eine Anwendung von homöopahtischen Mitteln oder Bachblüten bei Flugangst nichts einzuwenden.

Rescue Tropfen online bestellen

Seminare gegen Flugangst

Einer der effektivsten Wege die Flugangst nachhaltig zu besiegen, ist der Besuch eines Seminars. Mehrere Fluglinien bieten im deutschsprachigen Raum spezielle Seminare und Coachings an, wo den Betroffenen wirksame Hilfeleistungen gegen die Angst beim Fliegen geboten werden.

Zwar betragen die Kosten eines Seminarbesuche in der Regel mehrere hundert Euro, doch laut Angaben der verschiedenen Seminaranbieter liegt die Erfolgsquote bei über 90%. Aufgrund der Kosten zahlen sich Flugangst-Seminare vor allem für Leute aus, die beruflich regelmäßig ins Flugzeug steigen müssen.

Seminare der Lufthansa

Sehr viele Seminare in Deutschland bietet die Lufthansa in Kooperation mit der Texter-Millott GmbH an: Gruppenseminare gegen die Angst beim Fliegen finden ganzjährig unter anderem in Hannover, Düsseldorf, München, Hamburg, Frankfurt und Köln statt. DIe Kosten der Lufthansaseminare betragen 790 Euro.

Teurer ist das Einzelcoaching. Hier zahlt man für ein Flugangsttraining in private Atmosphäre bis zu 2500 Euro.

Flugangstseminare in Kooperation mit Lufthansa

Seminare der Austrian Airlines

In Wien bietet die Lufthansa-Tochter Austrian Airlines seit mehr als 20 Jahren das Seminar „Freude am Fliegen“ an. Die Seminargebühr in Wien beträgt 690 Euro.

Freude am Fliegen – Austrian Airlines

Hypnose gegen Flugangst

Einige Leute schwören auch auf Hypnose zur Bekämpfung von Aviophobie. Die Idee dahinter besagt, dass das Unterbewusstsein in Trance psychologische Botschaften empfangen kann. Die Angst vorm Flugzeug wird im Laufe der Hypnosebehandlung durch Ruhe, Entspannung und Vertrauen ersetzt.

Mehr Informationen über Hypnosebehandlungen gegen Flugangst findest du unter anderem hier: www.institut-fuer-hypnose.de.

Selbsthilfe-Forum gegen Flugangst

Wer sich mit anderen Flugangst-Betroffenen austauschen will, kann online zum Beispiel in Flugangst-Foren besuchen. Hier bekommst du von Leuten Hilfe, die ebenfalls unter ihrer Angst beim Fliegen leiden bzw. diese Angst besiegt haben.

Die beiden größte deutschsprachige Flugangstforen findet man auf www.treffpunkt-flugangst.de und www.erklaert.de. Im englischsprachigen Raum zählt das Forum von fearofflyingmessageboard.com zu den Bedeutendsten.

Bücher gegen Flugangst

Auch am Büchermark gibt es viel Selbsthilfe-Literatur, die sich mit dem Kampf gegen die Flugangst befasst. Sehr hohe Bewertungen hat beispielswiese das Buch Nie mehr Flugangst: Ein Selbsthilfeprogramm in sechs Schritten von Karin Bonner. Die Diplompsychologin und Flugbegleiterin stellt in diesem Buch ein 6 Schritte-Programm gegegn Flugangst vor, das auch in den Seminaren der Lufthansa angewendet wird, und mit dessen Hilfe schon viele Leute ihre Flugangst besiegt haben.

„Nie mehr Flugangst“ auf Amazon kaufen

Endlich frei von Flugangst: Der einfache Weg, die Angst vorm Fliegen zu überwinden von Allen Carr. Der Autor erlangte vor allem Bekanntheit durch seine Ratgeberbücher, die Rauchern beim Entwöhnen unterstützen sollen. In diesem Buch überträgt er seine Carr-Methode auf die Überwindung von Flugangst.

„Endlich frei von Flugangst“ auf Amazon kaufen

Begeistert fliegen: Flugangst – weg damit ist ein Audiobuch, in dem der NLP-Master Trainer und Kommunikationsexperte Marc A. Pletzer versucht, durch Entspannungsübungen und Meditation neue positive  Bilder im Unterbewusstsein zu verankern. Dadurch sollen negative Reaktionen auf das Fliegen gegen positive Verhaltensweisen ausgetauscht werden und die Flugangst erfolgreich besiegt werden.

„Begeistert fliegen: Flugangst- weg damit“ auf Amazon kaufen

Wie Du Deine Flugangst in weniger als 60 Minuten für immer loswerden kannst ist ein Hörbuch des Coaches und Trainers André Loibl. Mithilfe seiner Übungen kannst du deine Angst innerhalb kürzester Zeit überwinden. Mehr Informationen zu diesem vielversprechenden Audioprogramm findest du hier: Flugangst endlich loswerden

„Flugangst endlich loswerden“ kaufen

Foto © Aero Icarus – Flickr

Hat dir dieser Artikel gefallen?

Um keine Infos zu verpassen, folge mir auf Facebook, Twitter, Pinterest und Instagram. Alternativ kannst du meinen Blog auch auf Bloglovin' oder via RSS Feed abonnieren!

Möchtest du meine Reiseberichte und Fototipps direkt in deine Mailbox erhalten? Melde dich jetzt für meinen kostenlosen Newsletter an. Zusätzlich erhältst du als Dankeschön für deine Anmeldung gratis Zugriff auf das E-Book "Günstig Reisen"!

Melde dich für meinen Newsletter an und erhalte 4-6 Mal pro Jahr eine Extraportion Reiselust, spannende Fototipps und exklusive Infos zu meinen Projekten direkt in deine Mailbox.


P.S. Kein Spam, nur viel Fernweh!




Dir gefällt dieser Beitrag? Dann teile ihn doch!
Autor

Reisejunkie, Autor, Solopreneur. Mag es, ungewöhnliche Orte zu entdecken und nach seinen eigenen Regeln zu leben.

7 Kommentare

  1. Hallo Philipp Alexander,
    ein wirklich guter Artikel mit vielen Tipps gegen Flugangst.
    Ich habe auch jahrelang unter Flugangst gelitten, wollte sie aber unbedingt loswerden, da ich gerne neue Orte kennenlernen möchte. Mein Erfahrungsbericht habe ich unter: https://www.flugangstueberwinden.net verfasst.
    Viele Grüße
    Rena

  2. Hey Philipp Alexander,

    zuerst einmal danke für die viele Tipps, die du in deinem Artikel nennst. eine Freundin von mir leidet unter wahnsinniger Flugangst und wir planen demnächst eine Reise nach Chile. Da der Flug aber so lange dauert, ca. 15 Stunden , schiebt sie ziemlich Panik. Deswegen wollte ich mich informieren, obwohl sie denke schon vieles ausprobiert hat, werde ich ihr mal ein paar deiner Tipps ans Herz legen. Kennt isch zufällig jemand mit Seminaren oder Hypnosen aus und weiß, ob das was bringt?

    Liebe Grüße

    • Manche Fluglinien bieten Anti-Flugangst Trainings an, vielleicht wäre so ein Seminar hilfreich für deine Freundin? Dabei betreuen Psychologen in Zusammenarbeit mit Flugbegleitern, Technikern und Piloten die Teilnehmer und helfen ihnen ihre Ängste zu überwinden!

      LG Lisa

Schreibe ein Kommentar