An meinem letzten Wochenende in Buenos Aires unternahm ich auf eigene Faust einen Tagesausflug nach Colonia del Sacramento in Uruguay. Moment mal Uruguay? Ich war doch in Argentinien unterwegs? Stimmt, aber was viele nicht wissen ist, dass das kleine beschauliche Städtchen Colonia del Sacramento nur eine kurze Fährenfahrt von Buenos Aires entfernt liegt und sich damit perfekt für einen entspannten Tagesbesuch eignet. Ob sich dieser Ausflug lohnt und mit welchen Kosten du rechnen musst, erzähle ich dir im heutigen Artikel!

Tagesausflug nach Colonia del Sacramento – Meine Tipps und Empfehlungen

Wo liegt Colonia del Sacramento

Was zeichnet Colonia del Sacramento aus?

Wie komme ich nach Colonia del Sacramento?

Kann ich Colonia del Sacramento auf eigene Faust besuchen?

Was kostet eine Fährenfahrt nach Colonia del Sacramento

Was muss ich für einen Tagesausflug nach Colonia del Sacramento mitnehmen?

Ist Colonia del Sacramento sicher?

Fazit des Tagesausflugs nach Colonia del Sacramento


Wo liegt Colonia del Sacramento?

Colonia del Sacramento liegt im Süden von Uruguay am Río de la Plata, auf der gegenüberliegenden Uferseite, etwa 50 km Luftlinie von Buenos Aires entfernt. Der einfachste Weg die Stadt zu erreichen ist daher mit einer Fähre, da die Straßenverbindung im Vergleich wirklich unverhältnismäßig lang ist. Meiner Recherche nach gibt es auch keine Busverbindung, wer in Uruguay weiter nach Montevideo reisen möchte, steigt in Colonia von der Fähre in den Bus um.

Was zeichnet Colonia del Sacramento aus und was kann ich mir dort ansehen?

1680 von den Portugiesen gegründet und später von den Spaniern erobert, ist Colonia del Sacramento die älteste Stadt Uruguays. Sie zeichnet sich durch die vielen Bauten im Kolonialstil aus und wurde ob dieses kulturellen Erbes auch zum UNESCO Weltkulturerbe ernannt. Klar, dass Colonia daher bei Touristen sehr beliebt und entsprechen gut besucht ist. Vor allem am Wochenende sind die Fähren oft bummvoll und die engen Gässchen der Stadt total überlaufen. Ich selbst war am Samstag dort – wenn du flexibler bist, würde ich dir raten das Wochenende zu meiden, um den Touristenmassen aus dem Weg zu gehen.

Tagesausflug nach Colonia del Sacramento
Die historischen Gassen von Colonia mit Kopfsteinpflaster und der Kirche „Matriz del Santísimo Sacramento“ im Hintergrund

Besonders bekannt ist Colonia del Sacramento für seinen historischen Stadtkern, der von vielen kolonialen Gebäuden und Kopfsteinpflaster  geprägt ist. Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten zählen die alte Stadtmauer (Bastion) und das Stadttor, der Leuchtturm, die hübsche Kirche Matriz del Santísimo Sacramento und die sogenannte „Casa Rosada“, ein original erhaltenes portugiesisches Wohnhaus. Die hübschesten Kolonialhäuser findest du übrigens ein paar Schritte weiter in der Calle de los Suspiros.

Tagesausflug nach Colonia del Sacramento: der Leuchtturm
Die „Casa Rosada“ und der Leuchtturm von Colonia

Die Stadt ist sehr klein, um die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Colonia del Sacramento abzulaufen und einen ersten Eindruck zu bekommen, reicht ein Nachmittag vollkommen aus. Wenn du etwas mehr Zeit hast, kannst auch an der etwa 5 km langen Strandpromenade entlang schlendern, etwas Sonne tanken und, sofern dich das bräunliche Wasser des Río de la Plata nicht abschreckt, auch ein erfrischendes Bad nehmen. Die Strände sind übrigens wirklich hübsch, natürlich nicht wie in der Karibik, aber recht sauber und feinsandig.

DSC_8268-1

Vom Ende der Strandpromenade ist es auch nur noch ein kurzer Abstecher zur „Plaza de los Toros“, der ehemaligen Stierkampfarena der Stadt.

Übrigens, für alle, die gerne Stempel in ihren Reisepässen sammeln, bietet Colonia del Sacramento natürlich auch eine gute und unkomplizierte Gelegenheit, ein weiteres Land auf die Liste der bereits bereisten Staaten zu setzen. Die Ausreise aus Argentinien erfolgt unkompliziert und auch die Wiedereinreise ist schnell erledigt!

Wie komme ich nach Colonia del Sacramento?

Wie bereits erwähnt reist du am besten mit der Fähre von Buenos Aires nach Colonia del Sacramento. Falls du aus Montevideo in Uruguay anreist, nimmst du am besten den Bus.

Es gibt drei Unternehmen, die Fährenfahrten von Buenos Aires nach Colonia del Sacramento anbieten. Es sind dies Buquebus, Colonia Express und Seacat. Alle drei Anbieter bieten mehrere Abfahrten pro Tag, wobei Buquebus mit 5 Abfahrten täglich die größte Auswahl hat. Tendenziell ist Buquebus aber auch am teuersten! Da sich die Preise abhängig von der Nachfrage ständig ändern, lohnt sich ein Vergleich definitiv. Wie bei Flügen gilt: je früher du buchst, desto günstiger reist du tendenziell!

Die Express-Fähren brauchen für die Strecke übrigens nur knapp 1 Stunde, perfekt für einen Tagesausflug nach Colonia del Sacramento.

Aber Achtung: bereite dich aber darauf vor, dass die Überfahrt ziemlich holprig und wackelig werden wird. Falls du zur See- oder Reisekrankheit neigst und/oder einen sehr empfindlichen Magen hast, solltest du entsprechende Medikamente dabei haben. Aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen, ich habe noch nie so viele seekranke, und – sorry, ich hoffe du verzeihst mir die Direktheit – kotzende Leute an Board eines Schiffes gesehen, wie auf der Überfahrt von Buenos Aires nach Colonia.

Besonders leid tat mir das Personal, das eigentlich nur damit beschäftigt war Kotztüten auszuteilen und wieder zu entsorgen…

Es gab übrigens auch einmal eine langsamere Fähre „barco lento“, die für die Strecke etwa 3 Stunden benötigte und die Überfahrt entsprechend ruhiger bewältigte. Offensichtlich wurde diese langsame Fähre aber letztes Jahr auf Grund der fehlenden Nachfrage eingestellt. Irgendwie auch verständlich, denn bis auf den günstigeren Preis sprach eigentlich nichts dafür, die dreistündige Fahrt der Expressfahrt vorzuziehen, da es auf der Strecke auch nicht wirklich etwas zu sehen gibt.

Tagesausflug Colonia del Sacramento: Hafen
Der moderne Hafenterminal von Colonia del Sacramento

In Colonia angekommen, kannst du dir bei der Touristeninformation einen Stadtplan holen und dir die wichtigsten Sehenswürdigkeiten anzeichnen lassen. Eine Wechselstube ist ebenfalls vorhanden, hier kannst du Geld wechseln, wobei US Dollar und sogar Euro in der touristischen Zone oft auch akzeptiert werden. Achtung bei der Umwechslung von argentinischen Pesos, bei meinem Besuch war der Wechselkurs grottenschlecht, weshalb ich dann lieber meine letzten Euros wechselte.

Kann ich Colonia del Sacramento auf eigene Faust besuchen?

Definitiv ja! Es gibt zwar auch zahlreiche Touren und Angebote, aber diese sind im Vergleich ziemlich teuer. Da es wirklich einfach ist, nach Colonia überzusetzen, würde ich dir raten dir das Geld zu sparen und lieber in ein paar hübsche Souvenirs oder ein paar Drinks an der Strandpromenade zu investieren.

DSC_8292-1

In Buenos Aires fahren die Boote je nach Anbieter von Puerto Madero (Buquebus, Seacat) oder Puerto Madero Sur beim Viertel La Boca (Colonia Express) ab. Um zum Terminal zu kommen, nimm am besten ein Taxi!

Achtung: Auf der Straße nur die als „Radio-Taxis“ bezeichneten Taxis anhalten bzw. am besten das Hotel oder Hostel bitten, dir eines zu rufen!

Die Tickets für die Fähre buchst du am besten online im Voraus, wenn deine Spanisch Kenntnisse es zulassen. Leider sind nicht alle Webseiten komplett auf Englisch übersetzt bzw. springt die Sprache manchmal um. Online kannst du aber auf jeden Fall den besten Preis ergattern! Eine Alternative zu den Seiten der Unternehmen ist www.directferries.de, wo du nicht nur Preise vergleichen, sondern auch die Tickets gleich buchen kannst!

Theoretisch kannst du – so wie ich es auch gemacht habe – dein Ticket auch kurzfristig vor Ort im Terminal kaufen, dann zahlst du aber entsprechend mehr und bist möglicherweise hinsichtlich der Abfahrtszeiten stark eingeschränkt.

Was kostet eine Fährenfahrt nach Colonia del Sacramento?

Die Überfahrten sind generell nicht ganz billig und ändern sich außerdem je nach Nachfrage. Am Wochenende und in der Hauptsaison sind die Tickets entsprechend teurer, oft hängen die Preise auch von der Abfahrtszeit ab. Außerdem ist das Ticket teurer, wenn man am selben Tag wieder zurückfährt. Wie man es von Flügen kennt, gibt es verschiedene Kategorien, vom Basis-Schnäppchen bis zum Businessclass-Ticket.

Ich empfehle dir dringend, die Preise online zu recherchieren und zu vergleichen.  Generell gilt, dass du mit ca. 75 € für die Überfahrt (hin und retour) mit Buquebus rechnen musst, Colonia Express ist normalerweise etwas billiger, ca. 65 €. Ich selber habe, da kurzfristig vor Ort gekauft, sogar schlappe 118 € für die Hin- und Rückfahrt gezahlt!

Auf Grund der hohen Inflation in Argentinien und der möglichen Schwankung des Wechselkurses, kann ich auch keine Garantie für die oben genannten Preise geben. Auf Seiten wie www.directferries.de kannst du die Preise verschiedener Anbieter vergleichen und die Tickets auch gleich buchen. Das ist besonders praktisch für alle, die kein Spanisch sprechen und daher bereits an den offensichtlich nicht für Touristen ausgelegten Buchungsseiten – weil nicht oder nur teilweise auf Englisch  übersetzt – verzweifelt sind.

Was muss ich für einen Tagesausflug nach Colonia del Sacramento mitnehmen?

Am Bus-Terminal in Colonia gibt es Schließfächer, wo du dein Hauptgepäck einschließen kannst. Sofern du aber nicht nach Montevideo weiterreist, sondern nur für einen Tagesausflug nach Colonia del Sacramento gekommen bist, reicht eigentlich ein kleiner Rucksack oder eine bequeme Umhängetasche, wo das Nötigste Platz findet. Dazu zählen deine Reisedokumente (Pass, Tickets), natürlich deine Kamera und/oder Smartphone, Sonnencreme und etwas Bargeld sowie eventuell eine Kreditkarte. Ich hatte noch eine Wasserflasche und meinen Ipod für die Überfahrt mit. Alles andere blieb im Hotel in Buenos Aires.

Achtung: Deinen Pass darfst du auf keinen Fall vergessen, da du offiziell aus Argentinien ausreisen und nach Uruguay einreisen musst. Das gleiche Prozedere gilt dann natürlich auch umgekehrt bei der Rückfahrt nach Buenos Aires!

Ist Colonia del Sacramento sicher?

Colonia del Sacramento ist touristisch vollkommen überlaufen und daher – zumindest im historischen Altstadtviertel und entlang der Strandpromenade – sehr sicher. Wie es im Rest der Stadt aussieht kann ich nicht sagen, da ich nur einen Nachmittag vor Ort war und mich auf die wesentlichen Sehenswürdigkeiten konzentriert habe.

Tagesausflug nach Colonia del Sacramento: Sicherheit
Colonia del Sacramento ist gut besucht und sehr touristisch, um deine Sicherheit brauchst du dir keine Sorgen machen!

Ich war alleine unterwegs und habe mich weder am Hafen, noch in der Stadt auch nur irgendwie unwohl gefühlt. In Colonia ist alles sehr entspannt und unaufgeregt. Daher ist es auch der ideale Ort, um dem „Hexenkessel“ Buenos Aires für einen Tag zu entkommen und etwas zu entschleunigen!

Nimm dir Zeit, um durch die entzückenden kleinen Gässchen zu schlendern und wirf einen Blick in die zahlreichen kleine Geschäfte, wo neben viel Touristenkitsch auch wunderschönes Kunsthandwerk angeboten wird. Danach gönn dir einen Drink mit Blick auf den Río de la Plata oder genieße eine hausgemachte Eiscreme!

Beim Taxi in Buenos Aires achte darauf, ein registriertes Taxi zu nehmen bzw. lass das Hotel eines für dich rufen. Bei der Rückkehr nach Buenos Aires warten vor dem Fährenterminal schon Taxis auf die ankommenden Personen. Alles wirkte sehr eingespielt und routiniert, achte aber darauf ein registriertes „Radio Taxi“ zu erwischen. Etwas Spanisch ist hilfreich, um dem Fahrer zu signalisieren, dass du dich verständigen kannst und dich auskennst. Die größte Gefahr ist meiner Meinung nach die, dass dich der Taxifahrer auf dem Weg ins Hotel durch ein paar unnötige Runden um den Block abzockt!

Fazit des Tagesausflugs nach Colonia del Sacramento:

Colonia del Sacramento ist eine hübsche kleine Stadt und perfekt dazu geeignet, dem Großstadttrubel in Buenos Aires zu entfliehen, um etwas Ruhe zu genießen. Allerdings ist das historische Zentrum wirklich sehr klein und lässt sich in ein paar Stunden locker ablaufen. Die wirklich hübschen Häuser konzentrieren sich auch nur auf ein paar wenige Straßenzüge. Ich würde dir daher auch nur zu einem Tagesausflug nach Colonia del Sacramento raten, eine Übernachtung ist – außer du willst wirklich ein paar Stunden am Strand verbringen – nicht unbedingt notwendig. Am ehesten bietet es sich an, wenn du am nächsten Tag mit dem Bus weiter nach Montevideo reist.

Wenn du bisher noch keine Kolonialstädte in Lateinamerika besucht hast, wird dich Colonia mit Sicherheit bezaubern. Es gibt allerdings weitaus schönere Kolonialstädte, die wesentlich mehr zu bieten haben, zum Beispiel Cartagena de Indias in Kolumbien oder Guanajuato in Mexiko, wo ich mein Austauschjahr verbracht habe.

Ob sich ein Tagesausflug für dich lohnt, kommt natürlich auch auf den Preis der Fähre an. Die 118 €, die ich wegen meiner kurzfristigen Buchung gezahlt habe, waren viel zu teuer. Ich muss ehrlich sagen, dass es das rückblickend nicht wert war und ich diesen spontanen Trip so auch niemandem weiterempfehlen würde.

Ich rate dir daher dringend, dein Fährenticket so früh wie möglich online zu buchen, um den bestmöglichen Preis zu bekommen!

Fazit: Colonia del Sacramento lohnt sich für alle, die noch nie eine Kolonialstadt gesehen haben sowie für Reisende, die gerne etwas Ruhe vom Großstadtleben hätten und einfach mal entspannen wollen. Außerdem ist es perfekt geeignet für einen Zwischenstopp auf dem Weg von Buenos Aires nach Montevideo oder umgekehrt! Zu einem Tagesausflug von Buenos Aires nach Colonia del Sacramento würde ich dagegen nur raten, wenn man (online) einen günstigen Preis für die Fähre ergattern konnte. Andernfalls stehen die Preise für die Fahrt meiner Meinung nach nicht im Verhältnis zu dem was dich erwartet!

In der Galerie kannst du noch ein paar Eindrücke meines Ausflugs nach Colonia del Sacramento gewinnen:

Warst du schon einmal in Colonia del Sacramento? Wie hat es dir gefallen und würdest du den Ausflug weiterempfehlen?

Kurzbesuch in Uruguay: Lohnt sich ein Tagesausflug nach Colonia del Sacramento?

Hat dir dieser Artikel gefallen?

Um keine Infos zu verpassen, folge mir auf Facebook, Twitter, Pinterest und Instagram. Alternativ kannst du meinen Blog auch auf Bloglovin' oder via RSS Feed abonnieren!

Möchtest du meine Reiseberichte und Fototipps direkt in deine Mailbox erhalten? Melde dich jetzt für meinen kostenlosen Newsletter an. Zusätzlich erhältst du als Dankeschön für deine Anmeldung gratis Zugriff auf das E-Book "Günstig Reisen"!

Melde dich für meinen Newsletter an und erhalte 4-6 Mal pro Jahr eine Extraportion Reiselust, spannende Fototipps und exklusive Infos zu meinen Projekten direkt in deine Mailbox.


P.S. Kein Spam, nur viel Fernweh!



Autor

Hat 1 Jahr in Mexiko gelebt, ist solo durch Neuseeland & Australien gereist und war im Overlander im südlichen Afrika unterwegs. Lisa liebt Abenteuer- und Aktivreisen, spannende Herausforderungen und ist dabei immer auf der Suche nach dem perfekten Fotomotiv. Dafür schleppt sie auch gerne ihre gesamte Kameraausrüstung auf einen Berg.

5 Kommentare

  1. Schon allein durch die Lage auf Google-Maps sieht der Ort nach einem tollen Reiseziel aus. Besten Dank für die vielen tollen Tipps. 🙂

    Liebe Grüße,
    Sarah

    • Hallo Sarah,

      ja durch die Lage bietet sich ein Besuch von Buenos Aires aus total an. Man sollte bloß schauen, dass man eine günstige Fähre kriegt, weil das was ich gezahlt habe, war definitiv zu viel 😉

      LG
      Lisa

  2. Ja Colonia ist ziemlich klein. Um den ganzen Tag dort zu verbringen, muss man entweder bereit sein aufs Wasser zu schauen, nachdem man alles in 2 Stunden gesehen hat, oder man ist mobil. Was die meisten bei einem Tagesausflug nicht sind. Daher besser 2 Tage und noch etwas Gaucho-Leben im Landesinneren mitmachen. Im Department Colonia finden sich zahlreiche Estanzien, die Reitauslfuege und einiges mehr anbieten. Ich habe ein kleines Reisunternehmen und biete weitere Uruguay Ausflüge ganz nach Wunsch als Mehrtages- oder Eintagestour an. Checkt mal uruguay-erleben.de. Haettest mal vorbeikommen sollen.
    beim naechsten Mal aber
    Gruesse ….

    • Hallo Martin,

      beim nächsten Mal nehme ich mir sicher mehr Zeit für Uruguay! Gerade für Reitausflüge bin ich immer zu haben! LG Lisa

  3. Hey, danke für deinen Artikel!
    Überlege gerade von Bueros Aires aus nach Colonia de Sacramento zu fahren und gerade das Thema „Übernachtung – ja oder nein“ hat mich beschäftigt!
    Schöner Blog und danke für deine Tipps! 🙂
    Carolina

Schreibe ein Kommentar