Vor den Toren Wiens, unweit des malerischen Weinortes Gumpoldskirchen, liegt mit dem Freigut Thallern eines der ältesten und traditionsreichsten Weingüter Österreichs. Seit 1146 wird in dem, ursprünglich zum Stift Heiligenkreuz gehörenden Weingut, Weinbau auf höchstem Niveau betrieben. Insgesamt verfügt das Freigut Thallern, das heute von den Paradewinzern der Familie Polz bewirtschaftet wird, über 30h beste Rebflächen in der Thermenregion südlich von Wien. 

2009 wurde das Weingut revitalisiert und die alten Gemäuer mit Geschmack und Feingefühl restauriert. Im alten Vorratshaus entstand ein kleines, aber feines Hotel und das alte Presshaus wurde zu einer Gebietsvinothek umgebaut, wo du Weine und andere Köstlichkeiten aus der Region erwerben kannst. 

Ich durfte im Juli ein Wochenende im Freigut Thallern verbringen und das Haus als Event-, Hochzeits- und auch einfach nur Urlaubslocation kennenlernen. Natürlich habe ich mich auch umgeschaut, was man in der Umgebung alles unternehmen kann.

Freigut Thallern- Wohlfühlen und Genuss im traditionellen Ambiente

Wo befindet sich das Freigut Thallern?

Blick über die Thermenregion im südlichen Niederösterreich

Das Freigut Thallern befindet sich im Weinort Gumpoldskirchen in der niederösterreichischen Thermenregion. Das Gebiet der Thermenregion erstreckt sich vom Ostrand der Kalkalpen bis in das Wiener Becken. Geschützt von den Ausläufern des Wienerwalds mit dem Anninger als höchster Erhebung und begünstigt durch das Klima mit warmen Sommermonaten, trockenem Herbst und ständigem Wind, gedeihen auf den fruchtbaren Lehmböden kräftige Weißweine und hochwertige Rotweine. 

Im Süden der Thermenregion dominiert der Rotwein

Schon die Römer wussten die geologischen und klimatischen Vorzüge dieser Region zu schätzen und brachten vor 2000 Jahren die ersten Weinreben in das Gebiet. Heute dominiert im Norden der  Weißwein mit den Sorten Zierfandler und Rotgipfler, während man weiter südlich eher auf Rotwein, wie Sankt Laurent und Pinot Noir setzt. 

Hotel Freigut Thallern

Freigut Thallern im Sonnenaufgang

2009 wurde das Freigut Thallern aus dem Stift Heiligenkreuz gelöst und der erfolgreichen Winzerfamilie Polz übergeben. Es erfolgte eine umfassende Revitalisierung mit dem Ziel, den Weinbau voranzutreiben und das Potenzial des vielversprechenden Terroirs optimal zu nutzen sowie die traditionellen Gemäuer auszubauen und zukunftsfit zu machen. Eines der Projekte war, das alte Vorratshaus in ein Hotel umzuwandeln. Ein Vorhaben, das erfolgreich umgesetzt wurde. Heute überzeugt das charmante Weingartenhotel mit 16 komfortabel ausgestatteten Zimmern, 2 Hochzeitssuiten und einer Junior- Suite. Geschickt und mit viel Liebe zum Detail wurden in den denkmalgeschützten Räumlichkeiten moderne Annehmlichkeiten mit rustikalen Elementen im Landhausstil verbunden. Kein Zimmer gleicht dem anderen und jedes punktet mit seinem individuellen Charme. 

Ich durfte bei meinem Aufenthalt eine der großzügigen Hochzeitssuiten testen und war wirklich sehr begeistert von dem weitläufigen, geschmackvoll eingerichteten Zimmer. Besonders die riesige Badewanne vor dem Fenster hatte es mir angetan. Das offene, mitten in den Raum integrierte Badezimmer ist allerdings Geschmackssache, sehr viel Privatsphäre bleibt da nicht und das muss man einfach mögen.

Im Übernachtungspreis inkludiert ist ein leckeres und sehr reichhaltiges Frühstück, das in der Gebietsvinothek gereicht wird.  

Schlafen im Weinfass

Schlaffen im Weinfass

Neben dem Hotel gibt es auf dem Grund des Freigut Thallerns auch ein paar Schlaffässer. Dabei handelt es sich um große Weinfässer, die mit einem Bett und Sitzgelegenheiten ausgestattet sind und sich mitten im idyllischen Weingarten befinden . Die Dusch- und Waschmöglichkeiten befinden sich in einem separaten Gebäude. Schlafen im Schlaffass ist eine sehr urige und individuelle Form der Übernachtung, der ich auch in meinem Buch “52 Eskapaden in und um Wien” ein Kapitel gewidmet habe. 

Beachte, dass die Schlaffässer nicht vom Weingut Thallern betrieben werden, sondern separat angefragt werden müssen. Mehr Informationen findet du unter: www.schlaffass.at

Gebietsvinothek Thallern

Die Gebietsvinothek Thallern

Die Gebietsvinothek, wo auch das Frühstück serviert wird, befindet sich im alten Presshaus. Dieses wurde ebenfalls behutsam renoviert und zu einem großzügigen Shop umgebaut. In diesem werden die hauseigenen Weine, aber auch Weine von anderen Winzern aus der Region sowie die Produkte der Familie Polz aus der Südsteiermark angeboten. Außerdem kann man regionale Spezialitäten, wie Honig, Säfte und andere Leckereien sowie kleine Geschenke und Aufmerksamkeiten erwerben. 

Im ersten Stock befinden sich das Frühstückszimmer und Büroräumlichkeiten der Mitarbeiter. Neben der Vinothek gibt es auch noch einen uralten Weinkeller, der aber im Moment noch nicht wirklich genutzt wird. Es gibt aber bereits Überlegungen, wie man diese historischen und durchaus sehenswerten Gemäuer in Zukunft verwenden könnte. 

alter weinkeller thallern
Blick in den uralten Weinkeller des Freiguts Thallern

Das Klostergasthaus im Freigut Thallern

Neben dem Weinbau muss man auch die Kulinarik besonders hervorgehoben werden. Das idyllische Klostergasthaus Thallern ist bis über die Landesgrenzen hinaus bekannt für seine hervorragende Küche. Schon lange bevor der Umbau zum Hotel und zur Eventlocation erfolgte, kamen Gäste von nah und fern gerne nach Gumpoldskirchen, um in diesem gemütlichen Landgasthof traditionelle Kulinarik auf hohem Niveau zu genießen. Besonders das Backhendl genießt einen hervorragenden Ruf, aber auch die Thallern Cremeschnitte ist wortwörtlich in aller Munde. (Tipp: Es gibt eine halbe Portion!)

Der Fokus des Restaurants liegt auf ausgesuchten, regionalen Zutaten und entspanntem Genuss im traditionellen Ambiente. Natürlich wird auch den erstklassigen Weine der Region und vor allem des Hauses Beachtung geschenkt. Im Klostergasthaus Thallern werden einige der besten Weine Niederösterreichs als Speisebegleitung serviert. 

An dieser Stelle besonders hervorheben möchte ich auch, dass auch einige vegetarische Vor- und Hauptspeisen auf der Karte stehen, was für ein traditionelles Landgasthaus nicht immer selbstverständlich ist. 

Was kann man bei einem Aufenthalt im Freigut Thallern unternehmen?

Die Weinberge in der Thermenregion laden zum Wandern und Radfahren an

Das Hauptaugenmerk im Freigut Thallern liegt auf Hochzeiten und Firmenevents. Aber natürlich steht das Hotel auch erholungssuchenden Urlaubern aus dem In- und Ausland offen. Vor allem Genusswanderer und Radfahrer kommen in der sanften Hügellandschaft der Thermenregion mit ihren zahlreichen Einkehrmöglichkeiten voll auf ihre Kosten. 

Auch die österreichische Hauptstadt Wien mit ihren zahlreichen, weltberühmten Sehenswürdigkeiten ist nur einen Katzensprung entfernt und dank Bahnstation vor der Haustür sehr bequem und umweltfreundlich zu erreichen. Weiter südlich ist die Kurstadt Baden mit ihrer pittoresken Innenstadt, der schönen Gartenanlage und dem edlen Casino einen Besuch wert.

Wandern & Radfahren rund um Gumpoldskirchen

Wandern auf dem 1. Wiener Wasserleitungsweg

Die malerische Hügellandschaft der Thermenregion bietet sich zum Wandern, Spazierengehen und Radfahren an. Es gibt zahlreiche, gut ausgeschilderte Wege mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden. Je nach Geschmack geht es auf sonnigen Routen durch die Weinberge oder etwas schweißtreibender auf den Gipfel des nahegelegenen Anninger. 

Im Frühherbst lädt mit der Genussmeile zwischen Bad Vöslau und Mödling die längste Buschenschank der Welt zur Einkehr. Zahlreiche Betriebe aus der Region bieten auf der insgesamt etwa 10 km langen Strecke entlang des 1. Wiener Wasserleitungsweges bei freiem Eintritt regionale Schmankerl und edle Weine an. 

Hinweis: Aufgrund von Covid19 findet 2021 statt der Genussmeile ein “Genussherbst” direkt bei den Betrieben statt. 

Weinbauort Gumpoldskirchen

Tipp: Auch der traditionsreiche Weinbauort Gumpoldskirchen ist definitiv einen Besuch wert. Im Zentrum findest du historische Winzerhäuser aus dem 16. und 17. Jahrhundert und sehenswerte Renaissance- Höfe mit den charakteristischen Arkaden.

Abstecher nach Baden & Wien

Während deines Aufenthaltes im Freigut Thallern bietet es sich an, ein Abstecher in die Donaumetropole Wien sowie die pittoreske Kurstadt Baden zu unternehmen. Durch die perfekte öffentliche Anbindung sind beide Städte nur einen Katzensprung entfernt. In der ehemaligen kaiserlichen Sommerresidenz Baden erwarten dich eine hübsche Altstadt mit elegantem Flair, eine wunderschöne Gartenanlage und mit dem Casino Baden eines der edelsten Casinos des Landes. Bis Oktober 2021 kannst du außerdem im Rahmen des Festival La Gacilly-Baden Photo 2021 wunderschöne Fotografien bestaunen. 

Großstadtflair, Kultur und Kaffeehauskultur erwarten dich in der österreichischen Hauptstadt Wien. Ein Tag ist nicht viel, aber es reicht, um die wichtigsten Wiener Sehenswürdigkeiten zu besuchen und einen ersten Eindruck zu gewinnen. Es macht also durchaus Sinn, deinen Aufenthalt im Freigut Thallern mit einem Wienbesuch zu verbinden.

Seminare & Events im Freigut Thallern

Im Zuge des Umbaus wurden nicht nur ein Hotel, sondern auch modern ausgestattete Seminarräume geschaffen. Je nach Bestuhlung und Ausstattung finden in den großen Räumen bis zu 80 Personen Platz. Wer in Grünruhelage, aber trotzdem gut angebunden, Veranstaltungen oder berufliche Besprechungen und Events abhalten möchte, ist im Freigut Thallern definitiv gut aufgehoben. 

Heiraten im Freigut Thallern

Eine Hochzeit im Freigut Thallern ist auch im Freien möglich

Besonders beliebt ist das Freigut Thallern bei Hochzeitspaaren. Das ist kein Wunder, da man am Freigut wirklich alle Leistungen aus einer Hand bekommt und für fast jeden Geschmack das passende Paket zusammengestellt werden kann. Je nach Wunsch kann man ganz traditionell in der hauseigenen barocken Kapelle heiraten oder eine standesamtliche (oder freie) Trauung im Weingarten zelebrieren. Bei Schlechtwetter steht mit dem Prälatengewölbe eine attraktive und heimelige Alternative zur Verfügung. Speis und Trank werden im Klostergasthaus serviert. Wer intimer und exklusiver feiern möchte, kann das Festessen auch im Prälatenstöckl stattfinden lassen. 

Um einen einwandfreien Ablauf zu garantieren, gibt es im Freigut Thallern sogar eine eigene Weddingplannerin, die bei der Organisation und Planung der Traumhochzeit behilflich ist. An dieser Stelle möchte ich auch noch erwähnen, dass diese wunderschöne Location natürlich auch für jegliche andere Feierlichkeiten, wie Geburtstage, Taufen, Jubiläen etc. geeignet ist. 

Fazit meines Aufenthaltes im Freigut Thallern

Zwar waren mir das Freigut Thallern und besonders das angeschlossene Restaurant schon lange bekannt, aber mir war nicht bewusst, was für eine wunderschöne Oase der Ruhe hier in den letzten Jahren in unmittelbarer Großstadtnähe geschaffen wurde. Nur einen Katzensprung von Wien entfernt findet man sich in Thallern mitten im Grünen wieder und genießt traditionelles Flair und ländliches Lebensgefühl. Das Freigut Thallern ist der perfekte Rückzugsort für alle, die für ein paar Tage das Stadtleben hinter sich lassen wollen, um dem Genuss zu frönen und in charmanter Umgebung zu entspannen.

In unmittelbarer Nähe warten mit dem Anninger, dem Wasserleitungsweg und der Kurstadt Baden einige der schönsten Ausflugsziele Niederösterreichs darauf entdeckt zu werden. Alternativ gibt man sich dem süßen Nichtstun hin, spaziert durch die Weingärten, verkostet die regionalen Weine in der Vinothek und genießt zum Abschluss eine sündig gute Cremeschnitte im Klostergasthof. Und wer das Glück hat in einer der Suiten mit Badewanne unterzukommen, lässt den Tag bei einem Schaumbad mit einem guten Glas Wein ausklingen. 

Transparenz: Ich wurde vom Freigut Thallern eingeladen, 2 Nächte in der Hochzeitsuite zu verbringen und ein Abendessen im Klostergasthaus zu genießen. Die Anreise habe ich selbst bezahlt. Wie immer spiegelt dieser Bericht meine persönliche Meinung wider.




Dir gefällt dieser Beitrag? Dann teile ihn doch!
Autor

Hat 1 Jahr in Mexiko gelebt, ist solo durch Neuseeland & Australien gereist und war im Overlander im südlichen Afrika unterwegs. Lisa liebt Abenteuer- und Aktivreisen, spannende Herausforderungen und ist dabei immer auf der Suche nach dem perfekten Fotomotiv. Dafür schleppt sie auch gerne ihre gesamte Kameraausrüstung auf einen Berg.

Schreibe ein Kommentar