Jersey Gardens Outlet

  • Mein Shopping Geheimtipp für New York

Was wäre New York ohne das obligatorische Shoppingerlebnis? Natürlich bietet die Stadt selbst genug Möglichkeiten: auf der 5ths Avenue reiht sich ein Designershop an den anderen und in Soho locken trendige Boutiquen und Galerien. Zusätzlich buhlen riesige Einkaufshäuser wie Macy’s oder SAKs um die Gunst der potenziellen  Kunden. Mein persönlicher Tipp führt euch aber ganz woanders hin: Der schlaue New Yorker bzw. der findige Tourist shoppt nämlich nicht in New York, sondern ein paar Meilen weiter außerhalb, in New Jersey. Jersey Gardens Outlet heißt der Ort, an dem Shopping Träume wahr werden. Das klingt als würde es fernab des Stadtzentrums liegen und eher umständlich zu erreichen sein? Nun, das Outlet befindet sich tatsächlich außerhalb der Stadt, doch auch wenn ihr kein Mietauto habt, müsst ihr auf eine ausgedehnte Shoppingtour nicht verzichten. Wie es sich gehört, fährt nämlich auch in regelmäßigen Abständen ein Bus. Diesen findet man im Port Authority Bus Terminal (625 8th av/ 42 str), New Yorks größtem Busbahnhof, den man entweder zu Fuß, im Taxi oder mit den Subwaylinien A, C und E (blaue Linie) erreicht.

New Jersey hat übrigens gegenüber New York noch einen nicht zu verachtenden Vorteil: Es gibt dort keine Sales Tax auf Kleidung und Schuhe, was das Shoppingerlebnis nochmals günstiger macht!

Es empfiehlt sich einen der früheren Busse zu nehmen, aber nicht den allerersten, da die Shops erst um 10:00 aufmachen und es neben dem Outlet eigentlich nicht wirklich etwas zu sehen gibt. Die Busnummer ist die 111 und Tickets kauft man am besten gleich am Automaten beim Eingang. Der Roundtrip kostet insgesamt 13 $, Vorreservierungen sind nicht nötig, da in regelmäßigen Abständen Busse fahren. Nach dem Erwerb der Tickets muss man mit der Rolltreppe in den ersten Stock fahren, wo sich die verschiedenen Bussteige befinden. Die Nummer des Abfahrtgates findet ihr übrigens, ähnlich wie an Flughäfen, an den Anzeigetafeln in der Ankunftshalle.

  • Das Jersey Gardens Outlet

Nach ca. 45 Minuten Fahrt kommt man im Outlet an. Auf den ersten Blick ein eher unspektakulärer Betonklotz. Als Besucher von außerhalb kommt man in den Genuss von zusätzlichen Rabatten, daher sollte einen der erste Weg gleich zum Infoschalter beim Eingang führen, wo man nach Vorzeigen eines Ausweises ein Couponheft ausgehändigt bekommt. Je nach Marke bekommt man zwischen 5% und 20% zusätzlichen Rabatt, was sich wirklich auszahlt. Danach schnappt man sich am besten sofort einen der dort verfügbaren Einkaufswagen. Die kosten zwar 6$, aber ihr Einsatz lohnt sich wirklich, auch wenn man sich das zu Beginn vielleicht nicht vorstellen kann. Doch spätestens wenn man beide Hände voll aber noch zwei Drittel der Shops vor sich hat, wünscht man sich nichts sehnlicher als einen dieser praktischen Shopping Carts.

Jersey Gardens bietet über 200 Geschäft verschiedenster Hersteller und Marken, doch zu den Highlights hier zählen definitiv das Abercrombie & Fitch sowie das Victoria’s Secret Outlet, da diese beiden amerikanischen Trendmarken normalerweise nicht in Outlets erhältlich sind!

Ein ganz wichtiger Hinweis für alle Shopperholics: bitte vor lauter Shopping nicht auf den Bus vergessen! Am späten Nachmittag fahren die Busse nämlich nur noch stündlich und die Schlange wird schnell länger. Um das Risiko zu vermeiden, den letzten Bus zu versäumen, sollte man sich definitiv rechtzeitig anstellen (ich empfehle spätestens ab 17 Uhr), da das Taxi nach New York City ungefähr 85$ kostet!

Jersey Gardens Outlet

Internet: www.jerseygardens.com
Adresse: 651 Kapkowski Rd, Elizabeth, NJ 07201

Das Affinia Shelbourne Hotel

Bei meinem New York Aufenthalt 2014 habe ich mich für das Affinia Shelburne Hotel entschieden. Grund waren die wirklich guten Bewertungen, die dieses Haus auf diversen Plattformen bekommen hat. Gebucht habe ich schlussendlich über booking.com, eine Adresse die ich immer wieder gerne weiterempfehle, weil hier im Preis normalerweise alle Steuern enthalten sind und es keine versteckten Kosten gibt. Auch Stornierungen sind, sofern es sich nicht um ein Spezialangebot (extra gekennzeichnet) handelt, problemlos bis wenige Tage vor Reiseantritt möglich. Außerdem ist der Kundenservice wirklich gut und auch einfach zu erreichen.



Booking.com

  • Zentral, sauber und geräumig

Das Affinia Shelburne hat sich als wirklich guter Griff erwiesen. Die Zimmer waren sehr sauber und für New Yorker Verhältnisse wirklich riesengroß, ebenso das Badezimmer. Besonders die Dusche war geradezu luxuriös! Das Hotel liegt zentral an der 303 Lexington Av. zwischen 37. und 38. Straße und somit befinden sich viele Sehenswürdigkeiten in Geh- Distanz. Grand Central Station, Public Library, Empire State Building und auch der Times Square sind problemlos zu Fuß zu erreichen. Die grüne U-Bahn Linie liegt praktisch vor der Haustür und bietet eine hervorragende Verbindung zum Union Square oder der Brooklyn Bridge.

  • Die Roof-Top-Bar

Als zusätzliches Zuckerl verfügt das Hotel über eine eigene Roof-Top Bar, die für Hausgäste über einen eigenen Lift erreichbar ist. Von der Bar hat man einen super Blick über die Stadt. Außerhalb der Bar-Öffnungszeiten ist die Bar offen, um Sonne zu tanken bzw. Fotos zu schießen und ab 4 Uhr Nachmittags gibt es Drinks und Loungestimmung. Zusätzlich gab es während unseres Aufenthalts täglich eine „complememtary“, also gratis, Weinverkostung im Foyer, zu der wir es allerdings auf Grund unseres Sightseeing bzw. Shopping- Marathons nie geschafft haben.

DSC_0344a
Affinia Shelburne Rooftop-Bar
  • Die Kosten – keine böse Überraschung

Jetzt fragt ihr euch wahrscheinlich, was das Ganze gekostet hat. Wir haben für 5 Nächte zu zweit ca. 1000 € bezahlt, sprich 100 € pro Nacht und Person. Angesichts der Lage, der Größe der Zimmer und des Ambientes absolut gerechtfertigt für New Yorker Verhältnisse. Einziger Wermutstropfen: Internet am Zimmer ist kostenpflichtig, allerdings gibt es im Foyer gratis W-LAN, was für Mail checken etc. meiner Meinung nach völlig ausreicht!

Affinia Shelbourne Hotel

Internet: www.affinia.com

Adresse: 303 Lexington Avenue

Buchen: Booking.com oder www.hotels.com

Meine weiteren Insidertipps in New York!

Sehenswürdigkeiten in New York

Essen in New York

Nachtleben in New York

Die 3 besten Fotospots für Nachtaufnahmen in NYC

New York zu Weihnachten

Dyker Heights Christmas Lights

Touren in New York und Umgebung

Freiheitsstatue und Ellis Island: 3 Stunden mit Fähre

New York City: Hop-On/Hop-Off Bustour

New York: Ground Zero Tour & Option für Museumseinlass

New York Central Park: 2-stündiger, geführter Rundgang

New York: Helikopterflug über den Big Apple

Nachttour durch New York City

New York: Schiffsfahrt zu den Highlights des Big Apple

New York City: Top of the Rock-Aussichtsplattform

Hat dir dieser Artikel gefallen?

Um keine Infos zu verpassen, folge mir auf Facebook, Twitter, Pinterest und Instagram. Alternativ kannst du meinen Blog auch auf Bloglovin' oder via RSS Feed abonnieren!

Möchtest du meine Reiseberichte und Fototipps direkt in deine Mailbox erhalten? Melde dich jetzt für meinen kostenlosen Newsletter an. Zusätzlich erhältst du als Dankeschön für deine Anmeldung gratis Zugriff auf das E-Book "Günstig Reisen"!

Melde dich für meinen Newsletter an und erhalte 4-6 Mal pro Jahr eine Extraportion Reiselust, spannende Fototipps und exklusive Infos zu meinen Projekten direkt in deine Mailbox.


P.S. Kein Spam, nur viel Fernweh!




Dir gefällt dieser Beitrag? Dann teile ihn doch!
Autor

Hat 1 Jahr in Mexiko gelebt, ist solo durch Neuseeland & Australien gereist und war im Overlander im südlichen Afrika unterwegs. Lisa liebt Abenteuer- und Aktivreisen, spannende Herausforderungen und ist dabei immer auf der Suche nach dem perfekten Fotomotiv. Dafür schleppt sie auch gerne ihre gesamte Kameraausrüstung auf einen Berg.

Schreibe ein Kommentar