Wien ist einzigartig. Wien ist wunderschön und ja, glaube mir, Wien ist ein toller Ort zum Leben! Trotzdem ist Wien bei Touristen besonders für seinen imperialen Glanz, als Hauptstadt der klassischen Musik und für seine leckeren Torten und Mehlspeisen bekannt. Obwohl diese Klischees durchaus zutreffen, werde ich dir heute beweisen, dass es in dieser fantastischen Stadt noch weit mehr zu sehen und entdecken gibt. Meine persönlichen Wien Tipps enthalten typische Must-Sees für Touristen genauso wie Insider-Aktivitäten abseits ausgetretener Pfade und persönliche Tipps von Einheimischen. Insgesamt stelle ich dir in dieser Liste 101 großartige und unvergessliche Dinge und Aktivitäten vor, die du ganzjährig in der Donaumetropole unternehmen kannst. 

Gerne kannst du meine Wien Tipps als Inspiration für deine nächste Städtereise verwenden oder – für alle, die bereits hier leben – als Anstoß dafür nutzen, deine Heimatstadt besser kennenzulernen!

Hinweis: Bitte beachte, dass manche Aktivitäten aktuell wegen Covid19 nicht oder nur eingeschränkt möglich sind oder sogar pausiert wurden. 

101 ultimative Wien Tipps für Besucher & Einheimische

Wien Tipps: Berühmte Sehenswürdigkeiten & Wahrzeichen

  1. Erklimme den Südturm des Stephansdoms – genau 343 Stufen – und belohne dich mit einer gewaltigen Aussicht für die körperlichen Strapazen. 
  2. Wenn du in die dunklen Geheimnisse der Stadt eintauchen möchtest, dann nimm an einer geführten Tour durch die Katakomben von St. Stephan teil! 
  3. Fahre mit der Vienna Ring Tram einmal um die Ringstraße und erhasche einen ersten Blick auf die wichtigsten Wiener Sehenswürdigkeiten. Diese Straßenbahn fährt zwischen 10 und 17:30 alle 30 Minuten eine Runde um die Ringstraße. Audioguides sind in 8 Sprachen erhältlich. Tipp: Sparfüchse können Teile der Ringstraße auch mit den öffentlichen Linien 1 & 2 abfahren! Beachte aber, dass die Vienna Ring Tram die einzige Möglichkeit ist, ohne Umsteigen eine Runde um die Ringstraße zufahren.  
  4. Besuche den bezaubernden Stadtpark und sage “Hallo” zu Walzerkönig Johann Strauss. Seine Statue ist eine der bekanntesten und meistfotografierten der Stadt. 
  1. Wenn du schon dabei bist möchtest du vielleicht auch Wolfgang Amadeus Mozart im Burggarten grüßen?
  2. Fahre eine Runde mit dem Riesenrad, eines der bekanntesten Wahrzeichen der Stadt!
  3. Schlendere durch die bezaubernden Kopfsteinpflastergassen des Spittelbergs. Es erwartet dich ein charmantes Stadtviertel, das mit Dorfcharakter, liebevoll restaurierten Barockhäusern, Kunstgalerien und idyllischen Rückzugsorten punktet.   
  4. Mache eine selbstgeführte Tour mit Audioguide durch das Schloss Schönbrunn, die beeindruckende Sommerresidenz der Habsburger. Schönbrunn wurde 1996 zum UNESCO Weltkulturerbe ernannt und ist  – gemessen an den Besucherzahlen – die beliebteste Sehenswürdigkeit der Stadt. Ich empfehle dir dringend eine online Reservierung!
  5. Nach dem Schlossbesuch, verliere dich in den imperialen Gärten Schönbrunns, spaziere hinauf zur Gloriette und genieße die Aussicht, während du im Gloriette Café einen hausgemachten Kaiserschmarrn verspeist.  
  6. Um deinen Besuch in Schönbrunn zu komplettieren, besuche den Tiergarten Schönbrunn, der nicht nur der älteste Zoo der Welt ist, sondern dank aufwendiger Umbauten und Investitionen auch mehrmals in Folge zum besten Zoo Europas gekürt wurde. 
  7. Besuche am Abend, am besten in der blauen Stunde, die Albertina-Bastei und mache ein Foto der beleuchteten Wiener Staatsoper. (Albertinaplatz 1, 1010 Wien)
wien tipps staatsoper
Blick von der Albertina-Bastei auf die Staatsoper
  1. Schau bei der Ankeruhr vorbei und bewundere die Vorführung. Diese berühmte Spieluhr, die eigentlich als Verbindung zwischen zwei Gebäuden fungiert, gilt als Paradebeispiel für Jugendstilarchitektur. Jeden Tag um 12 Uhr ziehen alle Figuren, begleitet von passender Musik, über die Brücke. (Hoher Markt 10-11, 1010 Wien)
  2. Flaniere durch die versteckten, kopfsteingepflasterten Gässchen und verborgenen  Innenhöfe des ersten Bezirks. Die besten Orte abseits ausgetrampelter Touristenpfade findest du hinter dem Stephansdom (Blutgassenviertel) und rund um den Judenplatz. 
  3. Nimm an einer geführten Tour durch die UNO-City teil. Hast du gewusst, dass sich in Wien einer der 4 Hauptsitze der Vereinten Nationen befindet? (Wagramer Str. 5, 1400 Wien, U1 Vienna Int. Center)
  4. Besuche den Wiener Zentralfriedhof, Wiens größter Friedhof, aber auch Heimat vieler Wildtiere. Wenn du Lust hast, nimm an meinem Fotoworkshop “Knuffige Feldhamster” teil und fotografiere unter Anleitung wilde Hamster am Zentralfriedhof. (Haupteingang: Simmeringer Hauptstraße 234, 1110 Wien)
  1. Mache ein Foto der perfekten Reflexion der wunderschönen Karlskirche im davor liegenden Teich und schau dir nachher die großartigen Fresken im Innenraum an. Wenn du klassische Musik magst bietet es sich auch an, Tickets für eines der wöchentlichen Konzerte in der Kirche zu kaufen.   
  2. Besuche die Ruprechtskirche, Wiens älteste Kirche und schlendere durch die umliegenden Straßen. Übrigens, nachts verwandelt sich das so genannte Bermuda-Dreieck in eine berühmt-berüchtigte Partygegend. (auch bekannt als die “größte Bar der Stadt”)
  3. Flaniere durch das bezaubernde Servitenviertel und tauche ein in Wiens Vergangenheit. Am Weg, schau beim Palais Lichtenstein und der Strudelhofstiege vorbei! 
  4. Bewundere die bunte Architektur von Friedrich Hundertwasser. Sein bekanntestes Werk in Wien ist das Hundertwasserhaus. Weniger touristisch, aber auch sehr beeindruckend ist die von Hundertwasser designte Müllverbrennungsanlage in Spittelau.
  5. Auch für seine wunderschöne Jugendstil Architektur ist Wien bekannt. Die berühmtesten Gebäude sind die Secession, die Stadtbahn-Pavillons, nahe der Karlskirche und die zwei Wohnhäuser an der Linken Wienzeile 38 und 40. Etwas weiter außerhalb des Stadtzentrums wartet mit der Kirche am Steinhof ein weiteres Highlight!
  6. Wenn du moderne Architektur liebst, dann darf ein Abstecher zum neuen Campus der Wirtschaftsuniversität Wien nicht fehlen. Achtung: Fotografieren ist nur mit Genehmigung erlaubt! (U2 Messe/Prater)
  7. Schlendere durch die beeindruckenden Arkaden des Palais Ferstl und genehmige dir einen Kaffee im Café Couture. (Strauchgasse 4, 1010 Wien)
  8. Hast du dich schon einmal gefragt, wie in Österreich Politik gemacht wird? Eine geführte Tour durch das Parlament bringt Licht ins Dunkle! (Dr. Karl Renner-Ring 3, 1017 Wien)

Ausgesuchte Museen und Ausstellungen in Wien

  1. Bewundere Gustav Klimts “Der Kuss” in der Belvedere Galerie. Das Museum im oberen Belvedere enthält die weltweit größte Sammlung von Gustav Klimt Kunstwerken, gleichwohl “Der Kuss” wohl sein bekanntestes Werk ist. 
  2. Geh auf Tuchfühlung mit Dinosauriern im Naturhistorischen Museum und lasse deinen Aufenthalt mit einem Kaffee in der beeindruckenden Kuppelhalle ausklingen! (Burgring 7, 1010 Vienna)
  3. Betritt den Prunksaal der Österreichischen Nationalbibliothek und lass dich von einem der schönsten historischen Bibliothekssälen der Welt beeindrucken. (Josefsplatz 1, 1015 Vienna)
  4. Schau dir die beeindruckende grafische Sammlung des Albertina Museums an, die ausgesuchte Werke von Picasso, Dürer und Schiele beinhaltet. Ein Muss für jeden Kunstliebhaber! (Albertinaplatz 1, 1010 Wien)
  5. Tauche beim Besuch des Sigmund Freud Museums in die Welt der Psychoanalyse und das Leben und Schaffen von Sigmund Freud ein. (Berggasse 19, 1090 Wien)
  6. Komm auf die dunkle Seite und besuche die Grabstätten der Familie der Habsburger und ihrer Verwandten in der Kapuzinergruft. Dabei handelt es sich nicht nur um eine Sammlung von Särgen, sondern um einen Ort, der Jahrhunderte kaiserlicher Geschichte erzählt. Die prunkvollen Sarkophage wurden von den bedeutendsten Künstlern ihrer Zeit gestaltet und sind definitiv einen genaueren Blick wert. (Tegetthoffstraße 2, 1010 Wien)
  7. Für noch mehr imperialen Glanz besuche die atemberaubende Kaiserliche Schatzkammer Wien und bestaune die kostbaren Sammlungen geistlicher und weltlicher Schätze. (Hofburg, Schweizerhof, 1010 Wien)
  8. Um Wiens spannende und sagenumwobene Geschichte besser zu verstehen, statte dem Wien Museum einen Besuch ab. (Karlsplatz 8, 1040 Wien)
  9. Falls dich der extravagante und außergewöhnliche Lebensstil der Kaiserin Sisi interessiert, kannst du im Sisi-Museum einen einzigartigen Einblick in ihr persönliches Leben gewinnen. (Hofburg – Michaelerkuppel, A-1010 Wien)

Wien Tipps: Klassische Musik und Kultur-Events 

  1. Schau dir eine Oper in der weltberühmten Wiener Staatsoper an (oder auf der großen Video-Wall davor). Die Wiener Staatsoper gilt als eines der berühmtesten und renommiertesten Opernhäuser der Welt. Wenn du Opern magst, buche deine Tickets rechtzeitig, putz dich heraus und genieße dieses Erlebnis. Tipp: In den Monaten April, Mai, Juni und September werden ausgewählte Aufführungen live per Video-Wall auf den Herbert-Von-Karajan-Platz übertragen!
  2. Schau dir kostenlos einen Film und/oder ein Konzert beim Filmfestival am Rathaus an. Das Rathaus Filmfestival findet jedes Jahr zwischen Ende Juni und Anfang September am Platz vor dem beeindruckenden Wiener Rathaus statt. Die Veranstaltung ist ein bunter Mix aus modernen Tönen und klassischer Musik sowie Filmklassikern. Es gibt außerdem ein großes Angebot an internationaler Gastronomie und viele Leute kommen nur, um in diesem außergewöhnlichen Ambiente einen Drink zu genießen. (Rathausplatz, 1010 Wien)
  3. Besuche das Donauinselfest, Europas größtes Outdoor-Festival. Ende Juni verwandelt sich die Donauinsel in Europas größte Festivalbühne. Insgesamt werden 4 Bühnen bespielt und neben nationalen Stars werden auch zahlreiche internationale Künstler erwartet. Top: Die Veranstaltung ist komplett kostenlos! (24.6-26.6.2022; Anreise per U-Bahn empfohlen, U1 Donauinsel, U6 Floridsdorfer Brücke)
  4. Genieße ein kostenloses Konzert der Wiener Philharmoniker vor der prunkvollen Kulisse des Schloss Schönbrunn. Jedes Jahr im Mai oder Juni spielt das weltberühmte Orchester unter dem Motto “Sommernachtskonzert” vor dem Schloss, vermutlich das schönste Konzert-Setting der Welt! Das Konzert ist ein wunderschönes Geschenk an die Wiener Bevölkerung und Besucher aus aller Welt. Falls du teilnehmen willst, reise schon ein paar Stunden vor Beginn an, denn die Kapazitäten sind limitiert. (16.6.2022, Schloss Schönbrunn, U4 Schönbrunn oder Hietzing)
  5. Kleide dich wie eine Prinzessin oder ein Prinz und besuche einen der zahlreichen berühmten Wiener Bälle! Die Stadt ist berühmt für ihre festlichen Bälle im imperialen Ambiente. Die Ballsaison erreicht ihren Höhepunkt im Jänner und Februar, wenn der weltberühmte Opernball und der hochkarätige Philharmonikerball stattfinden. Naschkatzen sollten sich den Bonbon Ball nicht entgehen lassen, definitiv Wien’s süßeste Nacht des Jahres!
  6. Feiere Frieden und Toleranz am Life Ball Wien! In den letzten Jahren wurde der Life Ball zu einem der wichtigsten und größten Charity Events weltweit, um das Bewusstsein für HIV und Aids zu erhöhen und die heimtückische Krankheit zu bekämpfen. Die farbenfrohe, wilde und verrückte Party ist ein jährliches Highlight und lockte bereits internationale Stars wie Bill Clinton, Sharon Stone, Elton John und Naomi Campbell in die Donaumetropole. Hinweis: Aktuell findet leider kein Life Ball mehr statt!
  7. Hör dir ein Konzert von Strauss oder Mozart im gediegenen Ambiente des Wiener Kursalons an. Wien gilt als Hauptstadt der klassischen Musik und so ist es fast obligatorisch, während eines Wien Besuchs ein  Konzert zu besuchen. Das Salon Orchester erfreut seine Besucher bereits seit über 15 Jahren mit Johann Strauss’ und Wolfgang Amadeus Mozarts schönsten Kompositionen. 
  8. Lerne Walzer tanzen! Wien ohne Walzer, das ist fast undenkbar! Dieser Tanz ist so etwas wie ein nationales Wahrzeichen für Österreicher und vor allem Wiener. Falls du darauf erpicht bist, Walzer tanzen zu lernen, kannst du in der Tanzschule Rueff bei einem “Hop on Waltz” mitmachen! 
  9. Schau dir ein Musical im Raimundtheater oder Ronacher an! Wusstest du, dass Wien eine der bedeutendsten Musicalstätten der Welt ist? Viele weltberühmte Produktionen, wie CATS oder das Phantom der Oper wurden in Wien gespielt, aber auch die Eigenproduktionen der Vereinigten Bühnen Wien haben weltweit die Bühnen erobert. Zu den bekanntesten gehören “Elisabeth”, “Mozart!” und “Tanz der Vampire”. 
  10. Besuche das Ballet der weißen Pferde in der Spanischen Hofreitschule! Wiens weiße Hengste sind eine weltberühmte Sehenswürdigkeit und UNESCO Weltkulturerbe. Die Spanische Hofreitschule ist die einzige Institution der Welt, die seit mehr als 450 Jahren die klassische Reitkunst und die Hohe Schule praktiziert. 

Tipps für köstliches Essen und Trinken in Wien

  1. Nimm an einem magischen Dinner im Hotel Stefanie teil! Genieße kulinarische Köstlichkeiten und wahrhaft magische Momente in der charmanten Atmosphäre des ältesten 4-Sterne-Hotels der Stadt! 
  2. Gönn dir einen Kaffee im charmanten „Kleinen Café“ am Franziskanerplatz im Herzen der Stadt. (Franziskanerplatz 3, 1010 Wien)
  3. Probiere die legendären Buchteln im Kaffee Hawelka. Dieses kleine Künstlerkaffee ist trotz oder gerade wegen seines urigen, zusammengewürfelten Inneren einer der legendären Orte der Stadt. Übrigens, unter Buchteln versteht man ein Knödel-ähnliches, süßes Gericht, das oft mit Marillenmarmelade gefüllt ist. Im Hawelka werden sie nach einem alten Familienrezept zubereitet. 
  4. Iss ein gigantisches Schnitzel beim Figelmüller. Das Schnitzel (paniertes Schweine- oder Kalbfleisch) gilt als das vermutlich bekannteste österreichische Gericht und ist beim Wien Besuch ein “Must-Eat” für jeden Fleischesser. Die größten Schnitzel werden in den Figlmüller Restaurants serviert. Auf Grund der Beliebtheit ist eine Reservierung, vor allem abends, dringend empfohlen. 
  5. Genieße köstliches italienisches Eis am Schwedenplatz. Viele italienische Familien haben in Wien Eissalons eröffnet, was der Grund dafür ist, dass wir Wiener überzeugt davon sind, das beste Eis außerhalb Italiens zu haben. Das beste und authentischste bekommst du meiner Meinung nach am Schwedenplatz im Eissalon der Familie Molin-Pradel. (probiere unbedingt Mango!)
  6. Frühstücke im Motto am Fluss Cafe. Dieses Lokal zählt zu meinen liebsten Frühstückslocations  der Stadt. Im Sommer kannst du im Grünen auf der Terrasse sitzen und die farbenfrohe Street Art am Donaukanal bewundern. Vor allem am Wochenende empfehle ich dir eine Reservierung! 
  7. Gönn dir einen Drink mit Aussicht in der Atmosphere Rooftop Bar. Hast du dich schon einmal gefragt, welches die beste Rooftop-Bar der Stadt ist? Dieses einzigartige Hideaway am Dach des Ritz-Carlton Hotels gehört definitiv zum engeren Kreis der Favoriten! Atemberaubende Aussichten über das historische Stadtzentrum und exquisite Drinks sind eine perfekte Kombination!
  8. Genieße Köstlichkeiten der Wiener Küche bei einer Kutschenfahrt durch das historische Stadtzentrum Riding diner. Wusstest du, dass du in Wien die einzigartige Möglichkeit, eine traditionelle Fiakerfahrt mit einem leckeren Essen zu verbinden? Falls du nach einer besonderen Art suchst, dich selbst und deine Liebsten zu verwöhnen solltest du den weltweit einzigartigen Genussfiaker unbedingt ausprobieren! 
  9. Wie wärs mit einem romantischen Abendessen an der Alten Donau, einem Seitenarm der der berühmten Donau? Diese Gegend gilt auch als Meer der Wiener. Im Sommer kann man schwimmen, Wassersportarten betreiben, auf einer Lagerwiese relaxen oder in einem der zahlreichen Restaurants einkehren. Es gibt unzählige, die Essen für jeden Geschmack und jedes Budget servieren. Zu meinen Favoriten zählen das Selbstverständlich, La Creperie und das Bootshaus.
  10. Iss eine Original Wiener Sachertorte im Hotel Sacher. Noch Fragen? Die Sachertorte per se ist so eine Art Wiener Wahrzeichen, daher ist es nur logisch, dass du die Stadt nicht verlassen kannst, ohne sie wenigstens zu probieren. Man bekommt sie fast überall, doch das Original gibt es nur im Café Sacher und das Rezept ist natürlich streng geheim. 
  11. Verwöhne dich mit einem exklusiven Abendessen und Getränken im  “Das Loft” und bestaune die beleuchtete Decke. Bei dieser Location handelt es sich um eines der angesagtesten Restaurants der Stadt und auch die Aussicht gehört zu den besten, die in Wien zu finden sind. Die beleuchtete Decke mit den goldenen Dekorelementen verleiht dem Lokal noch einen ganz besonderen Glamour! 
  12. Iss eine Wurst an einem original Wiener Würstelstand! Nicht unbedingt für Vegetarier (wie ich selbst) geeignet, aber dennoch eines der authentischsten Erlebnisse, die man in Wien haben kann. Besonders nach langen Partynächten treffen sich die Nachtschwärmer für eine Wurst und ein letztes Bier am Würstelstand, bevor es nach Hause geht. Der bekannteste Würstelstand der Stadt ist Bitzinger vor der Albertina. Man munkelt, dass auch Tom Cruise während des Drehs von MIP hier ein paar Würste genossen hat.  
  13. Wirf den Griller auf der Donauinsel an! Für alle, die gerne ein traditionelles BBQ im Grünen veranstalten, gibt es in Wien zahlreiche öffentliche Grillzonen. Die meisten  davon sind kostenlos, aber du musst deinen eigenen Griller mitbringen. Auf der Donauinsel können 15 Grillplätze um einen Betrag von 10 € pro Reservierung reserviert werden. Sei dir klar darüber, dass die Plätze sehr beliebt sind und rechtzeitig online reserviert werden müssen! 
  14. Hol dir einen Burger im Burger de Ville und statte danach der gemütlichen Dachboden Bar nebenan einen Besuch ab. Die Bar am Dach des 25h Hotels bietet eine der besten Aussichten der Stadt und überzeugt mit ihrer relaxten Atmosphäre und einem gutem Preis-Leistungsverhältnis. Achtung: Lange Schlangen am Eingang sind an der Tagesordnung, da der Zugang zur Dachterrasse wegen feuerpolizeilicher Vorschriften limitiert ist. 
  15. Genieße ein Glas Wiener Wein und eine atemberaubende Aussicht über die Weingärten der Stadt beim Mayer am Nussberg. Der Besuch einer typischen Wiener Taverne, auch “Heuriger” genannt, lohnt sich definitiv. Als “Heuriger” wird eine Buschenschank bezeichnet, die frischen Jungwein aus dem aktuellen Jahrgang ausschenkt. Das heißt, dass nur Lokale, die tatsächlich Wein anbauen, sich auch als Heurige bezeichnen dürfen. Einer der nettesten ist die Außenstelle des Mayer am Pfarrplatz, genannt “Mayer am Nussberg”, der sich  am Nußberg, einem Hügel am Fuß des Kahlenbergs, befindet. 
  16. Gönn dir eine gigantische Stelze im Schweizerhaus. Dir ist vielleicht schon aufgefallen, dass es die traditionelle Wiener Küche Vegetariern nicht immer einfach macht. Neben dem berühmten Wiener Schnitzel, gilt auch die knusprige Stelze (Eisbein) als ein typisch österreichisches Gericht. Das bekannteste Lokal, um Stelze zu essen ist das Schweizerhaus im Prater. Im Sommer, wenn der Biergarten offen ist, solltest du unbedingt reservieren. 
  17. Probiere einen “Weißer Spritzer”. Der Name mag seltsam klingen, doch der  Weiße Spritzer ist ein sehr typisches und sehr häufig bestelltes Getränk in Österreich. Er bezeichnet einen Mix aus Weißwein und Mineralwasser, ein sehr erfrischendes und leichtes Getränk, besonders an einem heißen Sommertag.
  18. Fröhne den süßen Sünden in der K. u. K. Hofzuckerbäckerei Demel. Wie du vielleicht schon bemerkt hast, dreht sich in Wien vieles um süße Sünden und kulinarische Köstlichkeiten. Der Ort, wo alle deine süßen Träume wahr werden ist die ehemalige Hofzuckerbäckerei Demel. Sachertorte, Apfelstrudel, Gugelhupf und andere sündhafte Desserts werden hier im beeindruckenden Flair längst  vergangener, imperialer Zeiten serviert. Durch ein großes Fenster im Erdgeschoss können die Besucher außerdem den Konditormeistern bei der Arbeit zusehen.

Atemberaubende Ausblicke in Wien

  1. Nimm an einer Dachführung im Naturhistorischen Museum teil. Das Museum beinhaltet einige der wertvollsten und interessantesten Sammlungen aus der Naturgeschichte und auch das Gebäude selbst ist einen Besuch wert. Vor allem die Marmorstiegen und die beeindruckende Kuppel sind echte Eyecatcher. Außerdem kannst du vom Dach eine spektakuläre Aussicht auf Wien genießen- was für ein Glück, dass es dafür exklusive Führungen gibt!  
  2. Genieße die Aussicht vom Leopoldsberg. Von allen Aussichtspunkten in Wien ist der Leopoldsberg mit Abstand der Beste. Nachdem Schloss und Restaurant lange im Dornröschenschlaf lagen und es keine nennenswerte Infrastruktur gibt, ist dieser Ort weitaus weniger touristisch als der benachbarte Kahlenberg. Vor allem unter der Woche stehen die Chancen gut, dass du diesen bezaubernden Platz ganz für dich alleine hast!
  3. Geh auf einen Cocktail mit Aussicht in der 57 Lounge im DC-Tower. Das Gebäude ist das höchste Österreichs und beherbergt neben Büros auch ein Hotel, ein Fitnessstudio und ein Restaurant mit Bar. Der Ausblick auf die Stadt ist, vor allem abends, sensationell, rechne allerdings damit, dass die Preise den luftigen Höhen des Towers angepasst sind. 
  4. Besuche das Haus des Meeres und genieße im Anschluss eine der besten Aussichten auf Wien von der zugehörigen Terrasse. Insider-Tipp: Seit dem Umbau sind das Restaurant und die Aussichtsplattform auch ohne Zooticket erreichbar. 
  5. Schnapp dir eine Decke und ein paar Snacks und mach ein Picknick am Wilhelminenberg mit Ausblick auf die Stadt. 
  6. Besuche das höchste Wahrzeichen Österreichs, den Donauturm, und genieße in 150 m Höhe einen 360° Panoramablick über Wien, die Donau sowie bis ins Umland nach Bratislava oder zum Schneeberg.

Tolle Freizeitmöglichkeiten und Einrichtungen 

  1. Genieße echte Strand-Vibes und Sommergefühle am Donaukanal. Wer die Füße in den Sand stecken will, ist bei der legendären Hermann’s Strandbar oder der Adria Wien richtig, während du auf der Summerstage internationale Küche und Cocktails im Grünen genießt.
  2. Blicke in den Nachthimmel und erfahre alles über die Sterne und Planeten in der Urania Sternenwarte. Sie gilt als die älteste und zugleich modernste Volkssternwarte Österreichs und bietet im Lauf des Jahres ein abwechslungsreiches Programm für Jung und Alt. 
  3. Genieße die Farben und Düfte am Naschmarkt. Der Markt gilt als der größte Wiens und überzeugt Einheimische wie Touristen mit seinem umfassenden Angebot an exotischen Speisen und Gewürzen sowie dem bunten kulinarischen Angebot.  
  4. Pack die Laufschuhe aus und geh im Prater eine Runde joggen. Der Prater ist nämlich nicht nur ein Rummelplatz, sondern auch eines der größten Naherholungsgebiete der Stadt! 
  5. Miete ein Fahrrad und fahre entlang der Donauinsel. Die künstlich aufgeschüttete Insel ist ebenfalls ein beliebtes Freizeit- und Sportareal aber auch Rückzugsort für zahlreiche Wildtiere. 
  6. Probiere verschiedene Wassersportarten auf der Alten Donau aus. Egal ob Segeln, Kajak fahren oder Stand-Up-Paddling, es ist für jeden Geschmack etwas dabei. 
  7. Genieße den Duft von tausenden Rosen im Volksgarten. Wenn du dort bist, mach auch gleich ein Selfie mit Kaiserin Elisabeth. 
  8. Begib dich auf die Spuren des Films “Der Dritte Mann” und steige hinab in die Unterwelt des Wiener Kanalsystems. Auf dieser Tour besuchst du den Original-Drehort der berühmten Verfolgungsjagd-Szene und gewinnst einen Eindruck der Wiener Kanalisation und des modernen Abwasser-Systems. 
  9. Entspanne im Burggarten und besuche das Schmetterlingshaus. 
  10. Schnapp dir eine Flasche Wein und ruf ein paar Freunde an, um einen lauen Sommerabend im Museumsquartier zu verbringen. Mit ihren gemütlichen Sitzmöbeln und der lockeren Atmosphäre zählen die ehemaligen Hofstallungen zu den beliebtesten Treffpunkten der Stadt.
  11. Führe dein Dirndl oder deine Lederhose am Wiener Oktoberfest aus! Auf der Wiener Wiesn im Prater erwarten dich beste Unterhaltung, österreichische Kulinarik und natürlich Bier in rauen Mengen. (29.9.-16.10.2022)
  12. Mache einen Spaziergang durch den Lainzer Tiergarten samt Abstecher zur Hermesvilla, Kaiserin Sisis geheimer Rückzugsort. 
  1. Im Sommer sorgt ein Sprung ins kühle Nass im Krapfenwaldbad für Abkühlung, seines Zeichens das öffentliche Bad mit der besten Aussicht auf die Stadt.  
  2. Schnüre deine Wanderschuhe und erwandere einen (oder mehrere) der 14 Wiener Stadtwanderwege. Die Routen sind gut ausgeschildert und auch für Anfänger einfach zu begehen.
  3. Feiere die ganze Nacht im Volksgarten Club im Herzen der Innenstadt. Der Name ist Programm, denn dieser elitäre Club liegt tatsächlich inmitten eines Gartens und verfügt auch über einen Outdoor-Bereich. 
  4. Besuche einen der traditionellen Christkindlmärkte in Wien und genehmige dir einen heißen Punsch (oder zwei). 
  5. Versuche am Wakeboard-Lift an der Neuen Donau die Balance zu halten und stärke dich danach bei einem Snack im benachbarten Wake Up Lokal.
  6. Schau dir ein Fußballspiel im Ernst-Happel Stadion an. Besonders gute Stimmung erwartet dich bei einem legendären Wiener Derby zwischen Austria und Rapid Wien. 
  7. Genehmige dir ein Bier in einem der gemütlichen Gastgärten im Alten AKH. Der grüne, autofreie Innenhof ist ein toller Rückzugsort vor dem trubeligen Stadtleben. 
  8. Fahre mit dem Auto entlang der Höhenstraße und genieße von verschiedenen Aussichtspunkten traumhafte Blicke auf die Stadt! 
  9. Surfe vor den Toren Wiens auf der Citywave. Auf der Multiplex-Terrasse des Einkaufszentrums SCS erwartet dich eine stehende Welle mit einer Breite von 7,5 Metern, um an deinen Surf-Skills zu feilen. Dazu gibt es lässig Musik und coole Drinks an der Beachbar. 
  10. Genieße die vielen Parks und Grünflächen der Stadt. Hast du gewusst, dass Wien mit über 50% Grünanteil zu den grünsten Metropolen der Welt zählt?
  11. Falls es mal regnet, trommle deine Freunde zusammen und nehmt an einem Escape Game teil. Mittlerweile gibt es zahlreiche Escape Rooms in Wien, in denen du als Gruppe diverse Aufgaben und Rätsel lösen musst, um am Ende aus dem Raum zu entkommen. 
  12. Liebst du Street Art? Die buntesten und kreativsten Graffiti Kunstwerke findest du entlang des Donaukanals. Alternativ kannst du auch an einer kostenlosen Street Art Tour teilnehmen!
  13. Geh eine Runde Eislaufen am Wiener Eistraum vor der beeindruckenden Kulisse des Wiener Rathauses. Dieser mobile Eislaufplatz wird jedes Jahr aufgebaut und zählt mit einer Fläche von 9.500 m2 auf zwei Ebenen zu den größten Europas.
  14. Verwöhne dich mit einem Aufenthalt in einem luxuriösen Tages-Spa, zum Beispiel im Hotel Sans Souci, einer Ruheoase mitten in der Stadt. 
  15. Mache Yoga unter dem Baumkreis am Himmel auf dem Cobenzl oder entspanne bei einem Picknick oder mit einem Buch.

Einkaufen bis zum Umfallen 

  1. Geh auf Shopping-Tour auf der Mariahilferstraße und im benachbarten, trendigen 7. Bezirk mit seinen Kunstgalerien, Boutiquen und Second-Hand-Läden. 
  2. Für noch mehr Shopping nimm dem Shuttlebus nach Parndorf und besuche das Designer Outlet Parndorf mit über 160 Markenshops. 
  3. Stöbere nach Schnäppchen und coolen Vintage-Sachen am großen Flohmarkt am Naschmarkt. (immer Samstags 6:30 bis 14 Uhr, Linke Wienzeile direkt bei der U4 Kettenbrückengasse) 
  4. Mache einen Spaziergang durch den Kohlmarkt und das Goldene Quartier, wo sich die elegantesten und luxuriösesten Boutiquen der Stadt befinden und bringe deine Kreditkarte zum Glühen. 

Bonus Tipps: Empfehlenswerte Tagesausflüge ab Wien

  1. Unternimm einen Tagesausflug in die Wachau, am besten mit dem Ausflugsschiff. Besuche die mittelalterlichen Städtchen, wie Dürnstein und Krems und probiere die ausgezeichneten Weine der Region!
  2. Mache einen Tagesausflug ins sonnige Burgenland und besuche den Nationalpark Neusiedlersee-Seewinkel. Österreichs einzige Steppenlandschaft überzeugt mit einer riesigen Vielfalt an Flora und Fauna. 
  3. Fahre  mit dem Twin City Liner über die Donau nach Bratislava und genieße einen Tag in der slowakischen Hauptstadt. Die schönsten Sehenswürdigkeiten Bratislavas lassen sich ganz leicht an einem Tag erkunden.
  4. Gewinne einen Eindruck des pompösen barocken Lebensstils bei einem Besuch von Schlosshof und Schloss Niederweiden im Marchfeld. Die beeindruckenden Schlösser wurden unter anderem als Sommerresidenz von Kaiserin Maria-Theresia und Prinz Eugen genutzt und begeistern auch heute noch Besucher mit ihrer prachtvollen Architektur und den gepflegten Gartenanlagen.  

Falls es dir nach dem Lesen dieser Wien Tipps nicht aufgefallen ist: Wien steht für so viel mehr als klassische Musik, beeindruckende Architektur oder leckere Süßspeisen. Es gibt so viele spannende Dinge zu tun, Orte zu entdecken, Köstlichkeiten zu essen und versteckte Hideaways zu genießen, dass ein Aufenthalt für ein Wochenende nicht ausreichen wird. Doch das ist ja ein guter Grund zurückzukommen, oder?  


Sei der Erste, der diesen Beitrag teilt!
Autor

Hat 1 Jahr in Mexiko gelebt, ist solo durch Neuseeland & Australien gereist und war im Overlander im südlichen Afrika unterwegs. Lisa liebt Abenteuer- und Aktivreisen, spannende Herausforderungen und ist dabei immer auf der Suche nach dem perfekten Fotomotiv. Dafür schleppt sie auch gerne ihre gesamte Kameraausrüstung auf einen Berg.

2 Kommentare

  1. Exzellente PR für die Stadt, die es auch verdient hat, Wien ist immer eine Reise wert

    Mit Grüßen aus Acapulco

    Hubert

Schreibe ein Kommentar