2018 war tatsächlich ein verrücktes und vor allem reisereiches Jahr, auf das es sich zurückzublicken lohnt. Ich habe mein erstes Jahr als Selbstständige überlebt und neben der Arbeit an meinem Blog einen mittlerweile sehr beliebten und gut laufenden Co-Working Space in Wien aufgebaut. Auch für mich persönlich hat das Jahr gut angefangen, habe ich doch im April – fast genau an meinem Geburtstag – meinen Herzensmenschen getroffen. Dazu kamen viele unvergessliche Reisen und Ausflüge sowie ein großartiger (und heißer) Sommer in Wien.

Alles schien perfekt, bis ich Mitte Oktober einen gesundheitlichen Rückschlag erlitt, der mir unbarmherzig und gnadenlos vor Augen führte, wie brutal uns das Leben manchmal auf den Boden der Tatsachen zurückholt. Ich bin noch immer nicht wieder vollkommen hergestellt, hoffe jedoch stark, dass ich mich im Laufe von 2019 endgültig von den Folgen dieses schlimmen Erlebnisses erholen kann.

Trotzdem möchte ich mich auf die schönen Dinge fokussieren und im Rahmen dieses Beitrags die schönsten Reisen und unvergesslichsten Momente noch einmal Revue passieren lassen. Im Laufe des vergangenen Jahres sind natürlich auch zahlreiche inspirierende Artikel entstanden, die ich euch hier noch einmal in Erinnerung rufen möchte!

Jänner 2018 – Skifahren in Heiligenblut

Skifahren in Heiligenblut
Pistenfreuden in Heiligenblut am Großglockner

Das Jahr 2018 fing gut an, denn ich durfte im Jänner im Rahmen einer Pressereise das Skigebiet Heiligenblut am Großglockner testen. Vier Tage verbrachte ich in diesem verschneiten Winter Wonderland, das nicht nur mit seinen Skipisten, sondern auch mit zahlreichen Aktivitäten abseits der Piste punktet. Ob Rodeln, Pferdeschlitten fahren oder Schneeschuhwandern, Winterliebhaber kommen in dem malerischen Dörfchen am Fuß von Österreichs höchstem Berg voll auf Ihre Kosten.

–> Skifahren in Heiligenblut

Februar – März 2018 – Rundreise Bolivien, Chile, Argentinien & Peru

Bolivien Bilder Altiplano Sprung
Rundreise durch das epische Bolivien

Absolutes Highlight des vergangenen Jahres war meine fünfwöchige Rundreise durch Südamerika. Im Fokus stand der faszinierende Andenstaat Bolivien, doch auch die Nachbarländer Chile, Argentinien und Peru besuchte ich während meiner Reise. Ich tauchte ein in das wuselige Chaos von Boliviens heimlicher Hauptstadt La Paz, besuchte in Folge fast alle Sehenswürdigkeiten dieses wunderschönen Landes, bestaunte die Milchstraße in San Pedro de Atacama und wanderte auf den Spuren der Inka zu den heiligen Ruinen von Machu Picchu.

–> 35 atemberaubende Bolivien Bilder

–> Top-8 Bolivien Sehenswürdigkeiten

–> Lares Trekking nach Machu Picchu

–> So reist du nach Machu Picchu

Mai 2018 – Sonne tanken in Florida und wandern auf Teneriffa

Rundreise durch Südwest Florida
Floridas Paradise Coast

Im Mai durfte ich kurzfristig zum Sonne Tanken an die Westküste Floridas aufbrechen. Die Bezeichnung „Florida’s Paradise Coast“ ist tatsächlich nicht nur eine bloße Werbefloskel, denn an den kilometerlangen weißen Sandstränden mit dem türkisfarbenen Wasser fühlt man sich wirklich wie im Paradies.

Florida hat mich während dieses verhältnismäßig kurzen Aufenthaltes dermaßen überzeugt, dass ich plane es 2019 noch einmal auf eigene Faust zu erkunden.

–> Roadtrip durch Südwest-Florida

–> Floridas Paradise Coast

Wandern auf Teneriffa
Teneriffa ist ein Paradies für Wanderliebhaber

Fast unmittelbar nach meiner Rückkehr aus Florida stieg ich wieder in den Flieger und machte mich auf den Weg nach Teneriffa, um am dortigen Walking Festival teilzunehmen. Knapp eine Woche verbrachte ich auf der vielseitigen Kanareninsel und testete die dortigen Wanderpfade mit viel Enthusiasmus und Körpereinsatz auf Herz und Nieren. Mein Fazit: Teneriffa kann viel mehr als Strandurlaub und ist tatsächlich so etwas wie Europa’s heimliches Outdoor-Paradies!

–> Wandern auf Teneriffa

Juni 2018 – Entspannen in Hauber’s Naturrresort

Entspannen in Hauber's Naturresort
Das Hauber’s Naturresort ist eine Oase für Erholungssuchende

Mitte Juni durfte ich im unvergleichlichen Hauber’s Naturresort für ein verlängertes Wochenende die Seele baumeln lassen und mich ganz dem Genuss und der Entspannung hingeben. Eingebettet in die malerische Allgäuer Berglandschaft lässt dieses liebevoll geführte Wellnesshotel keine Wünsche offen. Erholungssuchende finden im großzügigen Spa-Bereich alles was das Herz begehrt, Aktivreisende können sich auf dem hauseigenen 18-Loch Golfplatz austoben oder ausgedehnte Wanderungen in der Umgebung unternehmen.

–> Entspannung in Hauber’s Naturresort

Juli 2018 – Natur genießen in Kärnten

Urlaub in Kärnten
Sonnenuntergang über der Drau in Kärnten

Den Juli verbrachte ich größtenteils im sommerlichen Wien, um die Fertigstellung meines Co-Working Spaces zu überwachen. Ich nutzte jedoch das eine oder andere Wochenende, um ein wenig Zeit in Österreichs südlichstem Bundesland Kärnten zu verbringen. Das milde Klima im Grenzgebiet von Italien und Slowenien, zahlreiche glasklare Seen und die Gipfel der Karawanken machen diese Region zu einem der schönsten Orte Österreichs.

Ich schwöre mir jedes Jahr, mehr Zeit an in Kärnten zu verbringen und auch endlich einen Blogbeitrag darüber zu schreiben, vielleicht klappt es ja 2019 endlich mit diesem Vorsatz!

August 2018 – Roadtrip Großglockner Hochalpenstraße & Erlebnis Flusskreuzfahrt

Roadtrip Großglockner Hochalpenstraße
Die zahmen Murmeltiere waren DAS Highlight meines Roadtrips auf der Großglockner Hochalpenstraße

Nach einem verhältnismäßig ruhigem Juli spielte der August wieder alle Stücke. Als die Hitzewelle Wien überrollte, beschlossen mein Freund und ich relativ spontan in die Berge zu flüchten und dem Nationalpark Hohe Tauern sowie der berühmten Großglockner Hochalpenstraße einen Besuch abzustatten. Ein Roadtrip, der mir wieder einmal bewusst vor Augen führte, mit was für einer atemberaubenden Natur mein Heimatland Österreich gesegnet ist.

Absolutes Highlight unser Reise waren übrigens die zahmen Murmeltiere auf der Franz Josefs Höhe, die unsere Kameras heiß laufen ließen und uns zahlreiche einzigartige Fotos bescherten.

–> Roadtrip auf der Großglockner Hochalpenstraße

Flusskreuzfahrt A-Rosa
Im August ging es auf meine erste Flusskreuzfahrt

Direkt im Anschluss checkten wir auf der A-Rosa Bella ein, um an einer Flusskreuzfahrt auf der Donau teilzunehmen. Es war – abgesehen von Urlauben in Kindertagen – das erste Mal für mich, dass ich an einer Schiffsreise teilnahm und meine anfängliche Skepsis wich schnell Begeisterung. Es gibt wohl kaum eine bessere Art von Stadt zu Stadt zu reisen, als ein Schiff mit komfortabler Kabine und kulinarischer Vollverpflegung.

Anders als bei einem Roadtrip gibt es kein nerviges Packen oder Hotel suchen am Abend, denn deine Basis (= das Schiff) ist immer dabei.  Trotzdem verpasst man nichts, denn man hat während der Landgänge ausreichend Zeit, die Umgebung zu erkunden und Sightseeingtouren zu unternehmen. Und wer faul sein will, entspannt einfach auf dem Sonnendeck!

–> Flusskreuzfahrt mit A-Rosa

September 2018 – Wandern & Kulinarik in Zell am See

Ausflugstipp Zell am See Titel

Im September trat der Sommer zur Verlängerung an und schenkte uns viele weitere sonnige Spätsommertage. Perfekt zum Wandern, wie ich mich in Zell am See selbst überzeugen konnte. Die Luft war klar und die Fernsicht gigantisch, als ich mit meinen Bloggerkollegen auf der Schmittenhöhe hoch über Zell am See wanderte.

Im Übrigen auch wieder so ein bezaubernder Ort, den ich ohne die Einladung zur Pressereise vermutlich nicht wirklich besucht hätte. Daher bin ich sehr dankbar, dass ich Teil dieser Gruppe sein durfte und erneut ein besonders schönes Fleckchen Österreich entdecken durfte!

–> Wandern & Kulinarik in Zell am See

Dezember 2018 – Städtereise ins winterliche Budapest

Nach eher durchwachsenen Monaten Oktober und Novemer auf Grund meiner gesundheitlichen Probleme, fühlte ich mich Anfang Dezember wieder fit genug für einen Kurztrip nach Budapest. Philipp hatte die ungarische Hauptstadt bereits vor einigen Jahren besucht und bei mir stand sie ebenfalls schon seit Monaten auf der Bucket-Liste. Außerdem ist Budapest ja auch nur 2,5 Stunden von Wien entfernt und leicht mit Bus oder Bahn zu erreichen, daher gibt es eigentlich keine Ausreden, den Besuch ständig aufzuschieben.

Also machten mein Freund und ich Nägel mit Köpfen und fuhren am ersten Dezemberwochenende nach Budapest, wo wir trotz der Kälte zwei wunderschöne und fotografisch sehr ergiebige Tage verbrachten und das spannende Reisejahr 2018 gebührend abschlossen.

–> Städtereise nach Budapest

Blogstatistiken 2018

Das Wachstum dieses Blogs im vergangenen Jahr machte mich besonders stolz. Im Vergleich zu 2017 stiegen meine Seitenaufrufe und einzigartigen Besucher um über 80 Prozent! Das ist wirklich mehr als beeindruckend, da man nicht vergessen darf, dass ich nebenbei auch noch im Alleingang einen Co-Working Space eröffnete – inklusive Webseiten Erstellung, Social Media Betreuung, Pressearbeit und Werbekampagnen, was ziemlich viel Zeit und Nerven kostete.

Selbst wenn es im nächsten Jahr nur halb so gut weitergeht, darf ich mich definitiv nicht beschweren!

Die beliebstesten Artikel in 2018

Die beliebtesten Artikel 2018 sind eine ausgewogene Mischung aus neuen Themen und alten, teils überarbeiteten Beiträgen, was mich darin bestärkt, regelmäßig alte Artikel aufzufrischen und deren Potenzial zu nutzen!

  1.  Fotografieren mit Graufilter
  2. Reiseliste – die ultimative Checkliste für deine Reise
  3. Die besten Fotolocations in Wien
  4. Hunde im Flugzeug mitnehmen
  5. Bogota
  6. Inselhüpfen auf den Kykladen
  7. Was kostet eine Island Rundreise
  8. Städtereise Tallinn
  9. Kamera Objektiv Vergleich
  10. Meine Safari Packliste

Ausblick 2019

Weihnachten und Neujahr verbrachte ich im Kreise von Familie und Freunden in Wien. Ich musste mich über die Feiertage von einem weiteren gesundheitlichen Rückschlag erholen und fast ausschließlich liegen, da ich sonst womöglich ins Spital eingeliefert worden wäre.

Mittlerweile bin ich soweit wieder hergestellt, dass ich bereits wieder (Reise)Pläne für die nächsten Monate schmiede und positiv auf das kommende Jahr blicke. Im Fokus stehen werden meine beiden Fotoreisen nach Tansania und Patagonien, für die ich aktuell noch Teilnehmer suche. Es ist mir ein Herzenswunsch mit meinen Lesern diese beiden Abenteuer erleben zu dürfen, daher investiere ich viel Zeit und Energie in die Bewerbung und Bekanntmachung dieses Herzensprojekts. Ich freue mich natürlich wahnsinnig über eure Weiterempfehlungen oder das Teilen der Reisen auf euren Blogs und Social Media Kanälen!

Meine persönlichen Reisepläne für 2019 habe ich auch bereits in einem im Rahmen von Saskias Blogparade bekanntgegeben, wobei bis jetzt nur der Florida Roadtrip ziemlich fix ist. Den Rest werde ich auf mich zukommen lassen und dann sehen, wohin es mich im neuen Jahr verschlägt.

Natürlich würde mich auch interessieren, wie es bei euch aussieht! Was war euer absolutes Highlight in 2018 und auf was freut ihr euch am meisten im kommenden Jahr? Inspiration ist immer gut und ich bin schon ganz neugierig auf eure Kommentare und Rückmeldungen!

Außerdem nehme ich mit diesem Jahresrückblick an der Blogparade „Reisehighlights 2018“ von Reisewut.com teil. Für noch mehr Reiseinspiration schau unbedingt auf seinem Blog vorbei  und klick dich durch die zahlreichen wunderbaren Beiträge!

Hat dir dieser Artikel gefallen?

Um keine Infos zu verpassen, folge mir auf Facebook, Twitter, Pinterest und Instagram. Alternativ kannst du meinen Blog auch auf Bloglovin' oder via RSS Feed abonnieren!

Möchtest du meine Reiseberichte und Fototipps direkt in deine Mailbox erhalten? Melde dich jetzt für meinen kostenlosen Newsletter an. Zusätzlich erhältst du als Dankeschön für deine Anmeldung gratis Zugriff auf das E-Book "Günstig Reisen"!

Melde dich für meinen Newsletter an und erhalte 4-6 Mal pro Jahr eine Extraportion Reiselust, spannende Fototipps und exklusive Infos zu meinen Projekten direkt in deine Mailbox.


P.S. Kein Spam, nur viel Fernweh!




Dir gefällt dieser Beitrag? Dann teile ihn doch!
Autor

Hat 1 Jahr in Mexiko gelebt, ist solo durch Neuseeland & Australien gereist und war im Overlander im südlichen Afrika unterwegs. Lisa liebt Abenteuer- und Aktivreisen, spannende Herausforderungen und ist dabei immer auf der Suche nach dem perfekten Fotomotiv. Dafür schleppt sie auch gerne ihre gesamte Kameraausrüstung auf einen Berg.

2 Kommentare

    • Hallo Melanie,

      ja es war definitiv ein spannendes Jahr. Mal sehen was 2019 so bringt!

      Liebe Grüße

      Lisa

Schreibe ein Kommentar