Es ist wieder soweit: Michaels Fotoparade 2-2018 hat begonnen. Im Übrigen ein deutliches Zeichen, dass das Jahr sich wieder einmal dem Ende zuneigt, auch wenn man es selbst kaum glauben mag. Wie immer viel zu schnell ist 2018 vergangen und es kommt mir vor, als wäre es gerade erst gestern gewesen, als ich zu Fuß auf den Spuren der Inka durch die Anden in Peru stapfte.

2018 war ein ereignisreiches und sehr reiseintensives Jahr. Neben meiner privaten Rundreise durch Bolivien und Peru im Februar und März dieses Jahres, standen auch viele unvergessliche, aber auch arbeitsintensive Pressereisen auf dem Programm, die mich unter anderem nach Florida, Teneriffa und auf eine Donaukreuzfahrt führten. Insgesamt war ich in diesem Jahr fast drei Monate unterwegs und habe dabei natürlich viele tolle Fotos geschossen. Die großen Fernreisehighlights fanden allerdings alle im ersten Halbjahr statt, so dass die Auswahl für diese zweite Fotoparade zu einer richtigen Herausforderung wurde. Abgesehen davon, dass die großartigen Fotos meiner Südamerika-Reise zu Jahresbeginn eh kaum zu toppen sind.

Doch Gott sei Dank kann man auch in und nahe der Heimat brauchbare Bilder schießen, wie ich euch in diesem Beitrag gleich zeigen werde. Es ist übrigens bereits das 7. Mal, dass ich meine Fotohighlights im Zuge von Michael’s Fotoparade in dieser grandiosen Community sowie allen interessierten Lesern präsentiere.

Falls ihr Lust habt in meinen Fotohighlights der vergangenen Jahre zu stöbern, findet ihr hier alle Beiträge chronologisch aufgelistet:

Fotoparade-1-2018

Fotoparade-2-2017

Fotoparade-1-2017

Fotoparade-2-2016

Fotoparade-1-2016

Fotoparade-2-2015

Die schönsten Reisefotos – Fotoparade 2 – 2018: Die Kategorien

Wie immer hat sich Michael für die Bilder 6 Kategorien überlegt, die es umzusetzen gilt, wobei Abwandlungen und Ergänzungen natürlich erlaubt sind. Diese lauten:

  • „Abstrakt”
  • “Aussicht”
  • “Krasse Sache”
  • “Landschaft”
  • “Rot”
  • “Tierisch”

Und wie gewohnt kommt die Kategorie „Schönstes Foto“ noch dazu, aus der am Ende auch die drei Gewinner ausgewählt werden. Ich muss schon sagen, dass ich ja sehr froh bin, dass Michael „Tierisch“ wieder mit aufgenommen hat, dafür brachte er mich mit „Abstrakt“ und „Rot“ an den Rande der Verzweiflung.

Als Fleißaufgabe habe ich, übermotiviert wie immer, noch sechs weitere Themen gewählt, zu denen ich euch jeweils mein – natürlich subjektiv – bestes Foto zeigen möchte! Es sind dies:

  • Beleuchtet
  • Blaue Stunde
  • Stadt
  • Verkehrt
  • Nachts
  • Symmetrie

Ich möchte euch nun aber nicht mehr länger auf die Folter spannen, sondern direkt mit der Kategorie starten, die mir am schwersten fiel. Denn was in Gottes Namen bedeutet denn nun „abstrakt“ wirklich?

  • Fotoparade 2 – 2018: „Abstrakt“

Ich denke, da gibt es viel Interpretationsspielraum, weshalb ich mich schlussendlich für dieses schlichte, aber durch die Symmetrie auch wieder sehr stark wirkende Foto einer U-Bahnstation in Budapest entschieden habe. Entstanden auf einem Kurztrip Anfang Dezember quasi im Vorbeigehen.

Fotoparade 2-2018 "Abstrakt"
Eine U-Bahnstation in Budapest
  • Fotoparade 2 – 2018: „Aussicht“

Um die nächste Kategorie „Aussicht“ zu bedienen, hätte ich wiederum sehr leicht mehr als nur ein gutes Fotos in den Tiefen meiner Festplatten finden können. Ihr wisst ja, ich stehe total auf spektakuläre Panoramen und dramatische Landschaften. Die definitiv beste Aussicht des zweiten Halbjahres hatte ich während eines Ausflugs auf die Schmittenhöhe in Zell am See im schönen Salzburgerland. Gemeinsam mit ein paar Bloggerkollegen durfe ich dort drei abwechslungsreiche Tage verbringen und die Highlights der Region erkunden. Dabei entstand dieses traumhafte Foto mit Blick über den Zeller See.

Ausflugstipp Zell am See Titel

Fotoparade 2 – 2018: „Krasse Sache“

Schon wieder so eine Kategorie, die man ziemlich breit auslegen kann, vor allem, da krass vermutlich für jeden etwas anderes bedeutet. Ich persönlich liebe den Nachthimmel mit seinen unzähligen funkelnden Sterne und übe mich so oft es geht in Astrofotografie. Leider gibt es in unseren Breiten nicht all zu oft die Möglichkeit, den Sternenhimmel auch zu Gesicht zu bekommen. Deshalb fand ich es ziemlich krass, wie gut und deutlich man am Fuß des Großglockners die Milchstraße erkennen kann – trotz Lichtverschmutzung durch die umliegenden Orte!

Fotoparade 2-2018 "Krasse Sache"
Selbstportrait unter der Milchstraße
  • Fotoparade 2 – 2018: „Landschaft“

Dieses Bild hätte auch zum Punkt „Aussicht“ gepasst, aber es ist auch ein großartiges Landschaftsfoto und darf daher diese Kategorie schmücken. Entstanden ist es bei einer Wanderung in der Region Zell am See-Kaprun an einem wunderschönen Spätsommertag im September. So eine kilometerweite, ungetrübte Fernsicht hat man wirklich nur ganz selten!

Fotoparade-2-2018 "Landschaft"
Die traumhafte Berglandschaft in der Region Zell am See-Kaprun

Nicht minder großartig sind die Panoramen im größten österreichischen Nationalpark Hohe Tauern. Diesen beeindruckenden Ausblick samt Regenbogen konnte ich im August beim spektakulären Roadtrip auf der Großglockner Hochalpenstraße genießen.

  • Fotoparade 2 – 2018: „Rot“

Auch die Kategorie „Rot“ kann man auf verschiedene Weisen interpretieren. Rot wie die Liebe, rotes Herbstlaub, ein rotes Auto oder doch nur ein roter Farbklecks als Hingucker? Ich entschied mich für dieses melancholisch-stimmungsvolle „Color-Key“ Bild aus Budapest. Wenn man die traurige Geschichte hinter diesem Mahnmal kennt, gibt die halbverwelkte Rose dem Foto eine noch stärkere Bedeutung. (Hinweis: die wie zufällig verstreuten Schuhe aus Metall wurden zum Gedenken an die im Zuge des 2. Weltkriegs am Donauufer erschossenen Juden angebracht)

Fotoparade-2-2018 "Rot"
Ein stilles Mahnmal für die im zweiten Weltkrieg erschossenen Juden
  • Fotoparade 2 – 2018: „Tierisch“

Auf Grund meiner unvergesslichen Murmeltier-Begegnungen während meines Aufenthalts beim Großglockner im Sommer dieses Jahres, hatte ich wirklich stark gehofft, dass es bei der zweiten Fotoparade wieder eine „tierische“ Kategorie geben würde. Und ich wurde nicht enttäuscht! Danke, Michael!

Das beste Tierfoto des zweiten Halbjahres ist ganz klar dieses aufgeweckte Kerlchen, das vor dem Gipfel des Großglockners wie ein Vollprofi posierte. Ein Foto, das übrigens auch schon auf Instagram für Furore gesorgt hat.

Fotoparade 2-2018 "Tierisch"
Ein Murmeltier posiert vor dem schneebedeckten Gipfel des Großglockners

Doch es gab noch viele weitere Murmeltierbilder, welche hervorragend in diese Kategorie gepasst hätten. Drei mindestens ebenso knuffige siehst du hier:

Fotoparade 2-2018 "Tierisch"
Ein verschlafenes Murmeltier beim Sonnenbaden
Fotoparade 2-2018 "Tierisch"
Murmeltierkinder beim Spielen
Fotoparade 2-2018 "Tierisch"
Mahlzeit!
  • Fotoparade 2 – 2018: „Schönstes Foto“

Die Auswahl des schönsten Bildes ist mir so schwer wie schon lange nicht gefallen. Normalerweise fällt die Wahl bei mir immer auf ein spektakuläres Landschaftsfoto, da ich mich in dieser Sparte der Fotografie besonders wohl fühle. Dieses Jahr habe ich aber auch einige ziemlich gute Architektur– bzw. Städteaufnahmen gemacht, von denen sich einige den Titel „Schönstes Foto“ ebenfalls verdient hätten. Und das großartige Murmeltierfoto aus der Tierkategorie hätte sich vielleicht nicht den Titel schönstes, aber sehr wohl bestes Foto 2018 verdient.

Ich habe mich nach einigen Diskussionen mit meinem lieben Freund Christian trotzdem für dieses Bild aus dem Nationalpark Hohe Tauern entschieden? Warum? Weil ich denke, dass dieses Selbstportrait vor dem Nassfeld-Wasserfall nicht nur für eine unvergessliche, wirklich in allen Belangen perfekte Kurzreise in der Heimat steht, sondern auch technisch sehr gut gelungen ist. Um dieses Foto zu schießen benutzte ich mein bewährtes Stativ Compact Traveller von Rollei*, den Selbstauslöser meiner Kamera* mit 10 Sekunden Vorlaufzeit und meinen geliebten ND 1000 Filter von Haida*. Und wenn du auch lernen möchtest, wie man solche Langzeitbelichtungen bei Tag umsetzt, lies dir doch mein umfassendes Tutorial „Fotografieren mit Graufilter“ durch.

Fotoparade-2-2018 Schönstes Foto
Selbstportrait vor dem Nassfeld-Wasserfall im Nationalpark Hohe Tauern (16 mm, f/14, 2 Sekunden, ISO 100 mit ND1000 Graufilter)

Gefällt dir mein schönstes Foto ebenso gut wie mir? Ich freue mich immer über Rückmeldungen und Feedback in den Kommentaren!

Und jetzt möchte ich euch noch meine Fleißaufgaben präsentieren. Denn entgegen meiner Befürchtungen habe ich schlussendlich doch wirklich einiges an Bildmaterial für die zweite Fotoparade dieses Jahres zusammenbekommen!

Beleuchtet

Dieses Foto war meine ursprünglich erste Wahl für den Titel „Schönstes Foto im 2. Halbjahr 2018“. Es zeigt das Parlament von Budapest, übrigens definitiv eine der fotogensten Städte der Welt, beleuchtet bei Nacht. Entstanden ist es bei einem nächtlichen Fotowalk während meines zweitägigen Kurztrips in die ungarische Hauptstadt.

Fotoparade 2-2018 "Schönstes Foto"
Das beleuchtete Parlament von Budapest

Blaue Stunde

Noch so ein gigantisches Foto, das ich beim Durchwühlen meiner Festplatte gefunden habe und euch nicht vorenthalten möchte. Diese herrliche Aufnahme des Stifts Melk in der blauen Stunde entstand im August während meiner Flusskreuzfahrt auf der Donau. Es war an diesem Tag komplett windstill, so dass ich diese fast perfekte Spiegelung einfangen konnte.

Fotoparade 2-2018 Blaue Stunde
Stift Melk in der blauen Stunde

Stadt

Eine ungewöhnliche Ansicht meiner Heimatstadt Wien möchte ich euch in dieser Kategorie zeigen. Normalerweise kennt man Wien ja als imperiale Kaiserstadt mit prunkvoller Architektur und beeindruckenden Fassaden. Dass Wien auch eine moderne Stadt ist, zeigt diese Aufnahme von der Donauplatte in der blauen Stunde. Diese Fotolocation in Wien ist noch ein Geheimtipp und speziell Touristen kaum bekannt.

Fotoparade-2-2018 Stadt
Die Donauplatte in Wien in der blauen Stunde

Verkehrt

Ja ich liebe Spiegelungen! Ich stehe dazu! Reflexionen im Wasser zählen zu meinen liebsten Fotomotiven. Dafür lege ich mich auch gerne mal inmitten von Kuhfladen auf den Bauch. Doch diese Aufnahme aus dem Nationalpark Hohe Tauern, war den körperlichen Einsatz definitiv wert, findet ihr nicht?

Fotoparade-2-2018 Verkehrt
Eine Spiegelung im Nationalpark Hohe Tauern

Nachts

Budapest hat mich verzaubert. Vor allem nachts ist diese Stadt einfach nur ein gigantisches Fotomotiv! Die beleuchteten Paläste und Brücken lassen Fotografenherzen höher schlagen und Kälte und Wind vergessen. Sechs Stunden spazierten wir nach Sonnenuntergang durch die Stadt, um die wichtigsten Sehenswürdigkeiten bei Nacht festhzuhalten. Dabei ist unter anderem dieses Bild entstanden, dass den beleuchtete Burgpalast zeigt. Doch es sind die Silhouetten vom Baum und dem Geländer, die dem Bild meiner Meinung nach das ganz besondere Etwas geben.

Fotoparade-2-2018 Nachts
Budapest bei Nacht

Symmetrie

Und auch zum Abschluss zeige ich euch eine Impression aus Budapest. Das Bild zeigt die prunkvolle Kuppel der St. Stephan Basilika in Budapest in wirklich fast perfekter Symmetrie. Ich habe mir wirklich Zeit gelassen, die Kamera auszurichten, um die ganze Pracht der Kuppel einfangen zu können. Auch dieses Bild war übrigens ein heißer Kandidat für meine Auswahl zum schönsten Foto!

Fotoparade-2-2018 Symmetrie
Die prachtvolle Kuppel der St. Stephan Basilika in Budapest

So, jetzt sind wir durch, versprochen! Wenn ihr bis zum Ende durchgehalten und alle Bilder begutachtet habt, Respekt! Falls ihr noch weiter im Fernweh schwelgen wollt oder auf der Suche nach Urlaubsinspiration seid, kann ich euch abschließend auch noch die Beiträge dieser geschätzen Bloggerkollegen empfehlen:

Wie immer gigantische Landschaftsfotos bei Bigi & Flo: https://phototravellers.de/unsere-schonsten-reisefotos-2018/

Großartige Bilder aus Norwegen & Österreich bei Horst: https://blog.austria-insiderinfo.com/fotografie/die-besten-bilder-des-2-wanderhalbjahres-2018/

Tolle Impressionen gibt es auch bei Sabrina: https://www.smilesfromabroad.at/fotoparade-2-2018/

Farbenfroh geht es bei Sakias Thailand-Fotos zu: https://aiseetheworld.de/fernweh-fotos-thailand/

Die liebe Esther erinnert mich daran, dass ich dringend mal nach Südost-Asien sollte: https://esthers-travel-guide.com/meine-foto-highlights-2018/

Nicola und ihre traumhaften Aufnahmen sind schuld daran, dass Christian und ich 2019 unbedingt in die Toskana wollen https://www.suitcaseandwanderlust.com/de/meine-schoensten-fotos-2018-2/

To be continued…

Zu guter Letzt interessiert mich noch deine Meinung! Wie gefallen dir meine besten Fotos aus dem zweiten Halbjahr und hättest du möglicherweise ein anderes Bild zum Schönsten des Halbjahres auserkoren? Ich freue mich wie immer über dein Feedback in den Kommentaren!

Hat dir dieser Artikel gefallen?

Um keine Infos zu verpassen, folge mir auf Facebook, Twitter, Pinterest und Instagram. Alternativ kannst du meinen Blog auch auf Bloglovin' oder via RSS Feed abonnieren!

Möchtest du meine Reiseberichte und Fototipps direkt in deine Mailbox erhalten? Melde dich jetzt für meinen kostenlosen Newsletter an. Zusätzlich erhältst du als Dankeschön für deine Anmeldung gratis Zugriff auf das E-Book "Günstig Reisen"!

Melde dich für meinen Newsletter an und erhalte 4-6 Mal pro Jahr eine Extraportion Reiselust, spannende Fototipps und exklusive Infos zu meinen Projekten direkt in deine Mailbox.


P.S. Kein Spam, nur viel Fernweh!



Autor

Hat 1 Jahr in Mexiko gelebt, ist solo durch Neuseeland & Australien gereist und war im Overlander im südlichen Afrika unterwegs. Lisa liebt Abenteuer- und Aktivreisen, spannende Herausforderungen und ist dabei immer auf der Suche nach dem perfekten Fotomotiv. Dafür schleppt sie auch gerne ihre gesamte Kameraausrüstung auf einen Berg.

17 Kommentare

  1. Servus Lisa!

    Wirklich geniale Bilder! Da sind einige dabei, die mir so richtig gut gefallen.

    Die Mankei sind am Großglockner ja recht zutraulich, trotzdem sind die Bilder der absolute Hammer – insbesondere das mit der Karotte (?) und der Poser.

    Auch klasse und sehr stimmungsvoll: dein Color-Key Bild unter „Rot“.

    Sehr gerne habe ich auch deinen Beitrag verlinkt!

    Have fun
    Horst

  2. Wow! Wirklich wunderschöne Fotos!! Am besten gefällt mir das erste Murmeltier-Foto – richtig genial!
    Aber auch das Murmeltier mit der Karotte ist toll! Und das Parlament in Budapest sieht wunderschön aus
    Also es sind einfach alle genial!! Danke für den Augenschmaus!
    Viele liebe Grüße
    Julie von julie-en-voyage.com

    • Danke für die netten Worte liebe Julie! Ich freue mich, dass dir die Fotos gefallen!

      LG
      Lisa

  3. Hi Lisa,
    was hast du denn mit den Murmeltieren gemacht, dass sie so genial für dich gepost haben? Sehr cool! Und einfach zuckersüß. Deine Landschaftsaufnahmen find ich auch extrem toll und der Sternenhimmel ist einfach… WOW!
    Ein toller Beitrag! Danke fürs Verlinken. Werde deinen Beitrag auch noch bei mir mit aufnehmen 🙂
    Liebe Grüße
    Saskia

    • Hallo Saskia,

      ich schwöre es waren ganz legale Mittel –> Karrotten!! Und viel Geduld. Ich habe einigen anderen Touristen dabei zugesehen, wie sie entnervt aufgegeben haben. Erzwingen kann man es nicht, aber mit ein paar Leckereien und Zeit gewinnen die Murmelis recht rasch dein Vertrauen 🙂

      Liebe Grüße
      Lisa

  4. Hi Lisa,

    die Murmeltiere sind ja Mal der HAMMER!!!! Die will ich auch 🙂

    Liebe Grüße
    Flo von den Phototravellers

    • Hallo Flo,

      da müsst ihr einfach mal zum Großglockner fahren. Lohnt sich total! Nicht nur wegen der Murmeltiere!

      LG
      Lisa

  5. Geduld & Möhren, das muss ich mir merken 😀
    Einen schönen Beitrag mit richtig eindrucksvollen Photos hast du hier erstellt, Lisa – gefällt mir sehr.
    Und jaaaa, obwohl mir die anderen Photos auch gefallen, sind die Murmeltiere sind einfach zu photogen um nicht mein Favorit bei all den Bildern zu sein 🙂

  6. Hallo Lisa,
    wow richtig tolle aufnahmen hast du. Geniale Landschaften und super nachtbilder – die ich sehr mag. Das „Mahlzeit“ Bild ist so witzig – echt mega gut getroffen! Toll gemacht.
    Viele Grüße
    Webundwelt.de

  7. Hallo Lisa,
    awwww, die Fotos von den Murmeltieren sind ja richtig klasse geworden! Ich habe dieses Jahr auch Murmeltiere gesehen, allerdings waren sie eher etwas scheu und hatten keine Lust zu posieren 😉 Da hast du wirklich tolle Momente von den Tieren aufgenommen! Deine Landschaftsbilder gefallen mir auch richtig gut. Vor allem das mit dem Regenbogen im Hintergrund. Da hattest du ja ein sehr ereignisreiches Jahr 2018. Ich hoffe, es geht für dich im nächsten Jahr so weiter 😉
    Liebe Grüße, Tanja

  8. Hallo Lisa,
    das sind sehr schöne Fotos, die du da für die aktuelle Fotoparade ausgewählt hast! Damit gehörst du für mich zu den Favoriten. 🙂

    Mir gefallen die Landschaftsfotos richtig gut, vor allem mit den grünen Wiesen im Vordergrund und den hogen Bergen als Kulisse. Meine Favoriten sind auf jeden Fall die coolen Murmeltier Fotos!! So putzig! Hast du echt toll mit der Kamera eingefangen!

    Liebe Grüße
    Iris von Ich Reise Immer So

  9. Hi Lisa, Deine Murmeltier-Bilder sind ja mal der Hammer! Nun möchte ich auch welche treffen, ich hoffe das klappt in diesem Jahr in unseren Albanien-Urlaub. Deine anderen Bilder sind natürlich auch toll 🙂 VG, Nina

  10. Moin Lisa,

    interessenmässig finde ich schon die Murmeltiere ganz cool 🙂 Bin dir soeben auf Instagram gefolgt, deinen Account kannte ich noch nicht.

    Beste Grüsse

    Torsten

    • Hallo Torsten,

      Danke für das Folgen auf Insta! Die Murmeltiere waren einfach richtig cool, dagegen kommt kein Landschaftsbild an 😉

      LG

      Lisa

Schreibe ein Kommentar